checkAd

Gericht ordnet an, dass FSD Pharma den Termin der Aktionärsversammlung auf den 14. Mai 2021 verlegt, ein unabhängiger Versammlungsleiter bestellt wird und Dr. Raza Bokhari sowie weiteren Direktoren das Stimmrecht für neu ausgegebene Aktien entzogen wird

Nachrichtenquelle: IRW Press
08.03.2021, 13:03  |  1031   |   |   

Toronto, Ontario, 8. März 2021 – Die Gruppe der besorgten Aktionäre (die „besorgten Aktionäre“) von FSD Pharma Inc. (Nasdaq: HUGE) (CSE:HUGE) (FWB:0K9) (das „Unternehmen“ oder „FSD“), zu der auch die beiden Gründungsdirektoren Anthony Durkacz und Zeeshan Saeed gehören, freut sich bekannt zu geben, dass sie mit ihrem Antrag beim Obersten Gerichtshof von Ontario (Superior Court of Justice, Commercial List - das „Gericht“) erfolgreich waren und das Gericht das Unternehmen nunmehr angewiesen hat, den Termin der zuvor einberufenen jährlichen Aktionärsversammlung vorzuziehen.

 

Die Versammlung wurde für den 14. Mai 2021 anberaumt. Aufgrund dieses früheren Versammlungstermins wird die von den besorgten Aktionären für den 31. März 2021 einberufene außerordentliche Versammlung der Aktionäre des Unternehmens nicht erforderlich sein. Der vorgezogene Versammlungstermin ermöglicht es FSD, sich mit den von den besorgten Aktionären aufgeworfenen Themen zu befassen und gleichzeitig endlich der Verpflichtung von FSD nachzukommen, ihre längst überfällige Jahreshauptversammlung abzuhalten. Dieses Ergebnis ist im besten Interesse aller Aktionäre von FSD.

 

Wie von den besorgten Aktionären beantragt, hat das Gericht zudem angeordnet, dass Dr. Raza Bokhari, seines Zeichens Vorsitzender des Board of Directors von FSD (das „Board“) und Chief Executive Officer des Unternehmens, nicht als Vorsitzender der Versammlung fungieren darf. An seiner Stelle wird eine unabhängige Person ernannt um sicherzustellen, dass die Versammlung in einer fairen und ordnungsgemäßen Weise abgehalten wird.

 

Die besorgten Aktionäre haben festgestellt, dass Dr. Raza Bokhari und andere Vorstandsmitglieder namentlich Stephen Buyer, Robert Ciaruffoli, James Datin, Gerald Goldberg und Larry Kaiser zahlreiche Handlungen zum Schaden der Aktionäre gesetzt haben. Dazu zählt auch die Emission von mindestens 13.196.764 Klasse-B-Aktien in nur sieben Wochen das entspricht mehr als 68 % der Anzahl an ausstehenden Aktien per 4. Januar 2021, dem Datum, an dem die besorgten Aktionäre eine Aktionärsversammlung eingefordert haben (das „Forderungsdatum“). Diese völlig ungerechtfertigten Emissionen, die zu einem Zeitpunkt erfolgten, als die Klasse-B-Aktien bereits abgewertet worden waren, haben den Aktienkurs auf ein Rekordtief absacken lassen und und die Verluste der Aktionäre insgesamt vergrößert.

Seite 1 von 4
FSD Pharma Registered (B) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gericht ordnet an, dass FSD Pharma den Termin der Aktionärsversammlung auf den 14. Mai 2021 verlegt, ein unabhängiger Versammlungsleiter bestellt wird und Dr. Raza Bokhari sowie weiteren Direktoren das Stimmrecht für neu ausgegebene Aktien entzogen wird Toronto, Ontario, 8. März 2021 – Die Gruppe der besorgten Aktionäre (die „besorgten Aktionäre“) von FSD Pharma Inc. (Nasdaq: HUGE) (CSE:HUGE) (FWB:0K9) (das „Unternehmen“ oder „FSD“), zu der auch die beiden Gründungsdirektoren Anthony Durkacz und …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
31.03.21