checkAd

DGAP-Adhoc Webac Holding AG löst Rückstellung für Sanktionen, Schadenersatzansprüche und Prozesskosten in Höhe von 88.000 Euro auf

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
09.03.2021, 15:55  |  120   |   |   

DGAP-Ad-hoc: Webac Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Webac Holding AG löst Rückstellung für Sanktionen, Schadenersatzansprüche und Prozesskosten in Höhe von 88.000 Euro auf

09.03.2021 / 15:55 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Webac Holding AG löst Rückstellung für Sanktionen, Schadenersatzansprüche und Prozesskosten in Höhe von 88.000 Euro auf

München, 09.03.2021 - Die Webac Holding hatte im Geschäftsjahr 2019 eine Rückstellung für Sanktionen, Schadensersatzansprüche und Prozesskosten in Höhe von 100.000 Euro gebildet. Grund hierfür waren zwei anhängige Bußgeldverfahren der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht infolge verspäteter Veröffentlichungen von Hinweisbekanntmachungen zu den Jahresfinanzberichten 2018 und 2019.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat die Webac Holding AG darüber informiert, dass das Bußgeldverfahren im Hinblick auf den Jahresfinanzbericht 2019 eingestellt wird. In Bezug auf den Jahresfinanzbericht 2018 wurde der Webac Holding AG ein Bußgeldbescheid über 12.000 Euro zugestellt. Vor diesem Hintergrund wird die entsprechende Rückstellung nun in Höhe von 88.000 Euro ertragswirksam aufgelöst.

Der Vorstand

Kontakt:
Konrad Steinert
Vorstand
Webac Holding AG
k.steinert@webac-ag.com


09.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Webac Holding AG
Rosenheimer Str. 12
81669 München
Deutschland
Telefon: +49 (02251) 129130
Fax: +49 (02251) 129128
E-Mail: info@webac-ag.com
Internet: www.webac-ag.com
ISIN: DE0008103102
WKN: 810310
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard)
EQS News ID: 1174222

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1174222  09.03.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1174222&application_name=news&site_id=wallstreetWEBAC-Holding Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc Webac Holding AG löst Rückstellung für Sanktionen, Schadenersatzansprüche und Prozesskosten in Höhe von 88.000 Euro auf DGAP-Ad-hoc: Webac Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges Webac Holding AG löst Rückstellung für Sanktionen, Schadenersatzansprüche und Prozesskosten in Höhe von 88.000 Euro auf 09.03.2021 / 15:55 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel