checkAd
Von der Börse in die Coaching-Ausbildung

Von der Börse in die Coaching-Ausbildung

Anzeige
Gastautor: Martin Brosy
09.03.2021, 17:58  |  169   |   

Börsenmakler und Broker gehören zu den Menschen, die nicht nur über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügen, sondern auch mit enormem Stress und Druck umgehen müssen.

Viele Börsenmakler und Broker üben ihren Beruf deswegen nur einige Jahre aus und erwerben weitere Kompetenzen um ihre berufliche Entwicklung voranzutreiben. Eine sehr beliebte Möglichkeit ist die Ausbildung zum Coach.

Gute Gründe die für eine Coaching-Ausbildung sprechen

Im Rahmen eines Coachings bieten Coaches Teams und Einzelpersonen Beratung, Förderung und Persönlichkeitsentwicklung an. Sinnvoll kann ein Coaching in allen Lebenslagen sein. Ein Business Coach findet häufig für Führungskräfte oder für Veränderungsprozesse in einem Unternehmen Verwendung. Eine Coaching-Ausbildung trägt zu eigener Persönlichkeitsentwicklung bei und vermittelt einiges an Coachingkompetenz und Zielen:

  • eigene Führungskompetenzen entwickeln und optimieren
  • eigene Handlungsspielräume zu erweitern
  • eigene Kommunikation zu verbessern
  • eigene Personalentwicklung voranzutreiben

Gerade für ein Leben nach der Börse schauen viele Unternehmen zunehmend nach Führungskräften mit der bereits vorhandenen Kompetenz Mitarbeiter zum Ziel zu führen und Verantwortung zu übernehmen. Die Weiterbildung zum Coach ist dafür der ideale Nachweis.

Welche Coaching-Ausbildungen gibt es

Coaches sind in verschiedenen Bereichen tätig. Es gibt z. B. Business Coaching, systemische Coachings oder eine Mischung aus beiden. Für private Lebensbereiche wird auf sogenannte Lebensberater zurückgegriffen. Weitere Schwerpunkte in der Ausbildung sind zum Beispiel:

  • Personal Coaching Ausbildung
  • Mental Coach Ausbildung
  • NLP Ausbildung
  • Coach für Führungskräfte
  • u. v. m.

Um die richtige Ausbildung zum Coach zu finden, sind vor allem die eigenen Ziele wegweisend und von großer Bedeutung.

Welche Fähigkeiten sind für die Arbeit als Coach wichtig?

Coaching oder auch der Beruf des Coaches ist bisher weder geschützt oder professionalisiert. Das bedeutet, dass jeder ein Coaching durchführen könnte, ohne eine relevante Ausbildung durchlaufen zu haben. Dennoch sollten einige Kernkompetenzen für die Arbeit als Coach vorhanden sein um Coachingfälle sicher durchführen zu können.

Fachliche Fähigkeiten

  • Ein Coach sollte sowohl psychologische als auch betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse aufweisen können, damit zwischen Coach und einem Teilnehmer oder einer Gruppe ein Coaching auf Augenhöhe stattfinden kann.

Persönliche Kompetenz

  • Persönliche Kompetenzen gibt es sehr viele. Sie sind individuell in jeder Person und in verschiedenen Ausprägungen vorhanden. Coaching-Prozesse fordern Coaches viel Selbstkompetenz ab. Aber auch hier gilt, dass nicht alle Skills in besonders starker Ausprägung vorhanden sein müssen. Die Humankompetenz soll lediglich der Orientierung dienen.

Feldkompetenzen

  • Gute Trainer zeichnen sich zusätzlich zu ihren Fachlichen und persönlichen Fähigkeiten durch praktische Erfahrungen aus. Sind zum Beispiel Erfahrungen als Börsenmakler oder Broker vorhanden bieten sich für den Berater auch ebendiese Klientel als Zielgruppe für ihr Coaching an.

Welche Formen des Coachings gibt es?

Ein Einzelcoaching findet oft in einem Businesskontext statt. Es wird gerne von Führungskräften und Mitarbeitern gleichermaßen in Anspruch genommen. Hier spielt die Beziehungs- und Vertrauensebene zwischen Trainer und Teilnehmer eine große Rolle, da innerhalb dieser Coachingform viele Details persönlicher Natur besprochen werden könnten.

Im Unterschied zu einem Coaching mit nur einem Teilnehmer findet ein Gruppen-Coaching in einer Gruppe aus mehreren Personen zeitgleich statt. Die ideale Gruppengröße für diese Form des Coaching besteht aus einer Anzahl von sechs bis zwölf Teilnehmern. Der Vorteil dieser Coachingform ist, dass verschiedene Sichtweisen und Erfahrungen in die Beratung eingebracht werden können.

Das Ziel eines Team Coaching ist die Arbeits- und Leistungskompetenz eines kompletten Teams zu optimieren, suboptimale Prozesse zu erkennen und diese zu bearbeiten. Alle Teilnehmer eines Teams werden in die Lösungsfindung einbezogen.

Systemisches Coaching beschreibt ganzheitliches Coaching, welches die alltäglichen Bedürfnisse persönlicher Lebensführung im beruflichen und privaten Bereich behandelt. Systemische Inhalte dieser ganzheitlichen Coachingform können zum Beispiel sein:

  • private Belastungssituationen psychischer Art
  • bestehende Konflikte im Team
  • Fallbesprechungen
  • eine persönliche Karriereplanung
  • Handeln und Verhalten von Vorgesetzten
  • Gestaltung von Organisationen

In dem sehr unübersichtlichen Markt der Coaching-Ausbildung oder Coaching Weiterbildung sollte auf jeden Fall Wert auf zertifizierte Ausbildungen gelegt werden. Es werden auch spezielle systemische Business Coachings angeboten, die ein systemischer Business-Coach durchführt.

Worauf sollte bei der Wahl des Anbieters einer Coach-Ausbildung geachtet werden?

Eine gute Coach-Ausbildung vermittelt das nötige Know-How, liefert wichtige Inhalte und Informationen sowie das richtige Instrument um Coachings erfolgreich durchführen zu können. Unter mehr als 300 verschiedenen Ausbildungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten ist es nicht einfach, hilfreiche Informationen dazu zu finden. Abschließend sollen folgende Punkte auf der Suche nach der richtigen Ausbildung unterstützen:

  • Welches Ziel wird mit der Ausbildung zum Coach angestrebt?
  • Welche Ausbildung entspricht den Zielen?
  • Besteht die Bereitschaft sich selbst coachen zu lassen?
  • Anbieter in der Nähe persönlich aufsuchen, um den potenziellen Trainer zunächst persönlich kennenzulernen.
  • Kosten überprüfen und vergleichen
  • Ist die Ausbildung von einem Verband zertifiziert?


Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Von der Börse in die Coaching-Ausbildung Börsenmakler und Broker gehören zu den Menschen, die nicht nur über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügen, sondern auch mit enormem Stress und Druck umgehen müssen.