checkAd

Megatrend Digitale Wertpapiere Blockchain-Experte Sandner: „auch Eigenkapital müsste schnell und einfach tokenisiert werden können“

11.03.2021, 15:39  |  11484   |   |   

Die Einführung von digitalen (tokenisierten) Wertpapieren am deutschen Finanzmarkt schreitet voran. Bisher ist aber nur die Fremdkapital- und nicht die Eigenkapital-Tokenisierung möglich. Andere Länder sind schon weiter.

Anleger verbinden die Blockchain-Technologie meist mit hochvolatilen und unregulierten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder XRP. Dabei spielt die neue Technologie bereits heute eine wichtige Rolle bei der Emission digitaler Wertpapiere, Experten sprechen von der Tokenisierung oder Digitalisierung von Vermögenswerten. In Deutschland beschränkt sich das Angebot digitaler (tokenisierter) Wertpapiere bislang allerdings auf Anleihen und Genussrechte.

Philipp Sandner, Leiter des Frankfurt School Blockchain Centers, gegenüber wallstreet:online: „Die Eigenkapital-Tokenisierung (digitale Aktien) ist in Deutschland bisher leider nicht möglich. Anders sieht es beim Fremdkapital aus: In den letzten zwei Jahren fanden am deutschen Markt rund 25 digitale Anleihe- und Genussrechtsemissionen statt. In der Schweiz und Liechtenstein ist auch die Eigenkapital-Tokenisierung einfach und unkompliziert möglich. Für den deutschen Finanzmarkt wäre es aus meiner Sicht wichtig, dass auch Eigenkapital schnell und einfach tokenisiert werden kann“

Erst am Montag war das Tokenisierungsportal 8Pitch an den Start gegangen. Dieses strebt laut FAZ „vor allem Eigenkapital- oder eigenkapitalähnliche Finanzierungen an“, was in Deutschland, wie bereits gesagt, (noch) nicht möglich ist.

Das erste Finanzierungsprojekt von 8Pitch war deshalb auch eine Genussrechtsemissionen im Rahmen eines Immobilieninvestments. Konkret geht es um die Finanzierung von zwei Doppelhaushälften in Mallorca, die zukünftig als Ferienhäuser vermietet werden sollen. Anleger erhalten dabei einen Anteil an den Netto-Kaltmieten. Laut 8Pitch haben die „digitalen Genussrechte eine variable Verzinsung von erwarteten 6 Prozent p.A. einschließlich einer Gewinnbeteiligung beim Verkauf, der voraussichtlich schon nach zwei Jahren erfolgen soll.“

Die Verbriefung der Anteile erfolgt dabei auf Basis eines eigens entwickelten Blockchain-Systems. Gründer und CEO Marius Grieseler erklärt: „Wir haben eine eigene Blockchain rein für den Kapitalmarkt entwickelt, auch um uns von bestehenden Formaten wie Stellar und Ethereum vollkommen frei zu machen. So können wir selbst die Spielregeln festlegen, wie beispielsweise praxisnahe Transaktionskosten und die Gewährleistung einer sicheren Verwahrung. Außerdem können wir die Blockchain immer schnell und flexibel auf dem neuesten Stand halten, sollten sich gesetzliche Rahmenbedingungen einmal ändern.”

Digitale Anleihe- oder Genussrechtsemissionen bieten sich insbesondere für kleine- und mittelständische Unternehmen (KMU) an. Denn die Kosten dafür sind deutlich geringer als bei einer klassischen Anleiheemission. Bis zu einem Emissionsvolumen von acht Millionen Euro besteht bei digitalen Anleihen- und Genussrechtsemission zudem nur eine beschränkte Prospektpflicht. Es muss lediglich ein Wertpapierinformationsblatt (WIB) veröffentlicht werden, so BankingHub.

Nach Einschätzung führender Ökonomen könnte die Tokenisierung von Vermögenswerten in Zukunft die Finanzwirtschaft revolutionieren. Denn digitale Wertpapiere machen den oft komplizierten Weg über Banken, Börsen, Vermittler, Mittelsmänner und Zwischenhändler weitestgehend unnötig. Auch könnte die Abwicklung von Transaktionen schneller und günstiger werden. Außerdem garantiert die Blockchain-Technologie eine digitale Nachverfolgbarkeit, was Marktmanipulationen verhindern oder aufdecken könnte.

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion


Seite 1 von 2
BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
12.03.21 10:33:39
Jetzt wird am gläsernen Aktionär gebastelt.

Der Bundestag bereitet schon Gesetze vor. Alle sind dafür ausser der AFD.

Disclaimer

Megatrend Digitale Wertpapiere Blockchain-Experte Sandner: „auch Eigenkapital müsste schnell und einfach tokenisiert werden können“ Die Einführung von digitalen (tokenisierten) Wertpapieren am deutschen Finanzmarkt schreitet voran. Bisher ist aber nur die Fremdkapital- und nicht die Eigenkapital-Tokenisierung möglich. Andere Länder sind schon weiter.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel