checkAd
Ölpreise geben etwas nach
Foto: Pichit Boonhuad - 123rf Stockfoto

Ölpreise geben etwas nach

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.03.2021, 07:49  |  270   |   |   

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag leicht gesunken. Am Morgen wurde Rohöl aus der Nordsee der Sorte Brent bei 69,32 US-Dollar je Barrel (159 Liter) gehandelt und damit 31 Cent niedriger als am Donnerstag. Der Preis für amerikanisches Erdöl der Marke West Texas Intermediate (WTI) fiel um 35 Cent auf 65,67 Dollar.

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenbewegung am Ölmarkt kurz vor dem Wochenende. Generell bleibe die Spekulation auf eine stärkere Nachfrage vorerst das bestimmende Thema am Ölmarkt. Der Preis für Rohöl aus den USA hatte zu Beginn der Woche den höchsten Stand seit über zwei Jahren erreicht.

Marktbeobachter verwiesen allerdings auch auf Kursschwankungen bei den Ölpreisen im Verlauf der Woche. Offenbar beginne die jüngste Rally am Ölmarkt an Kraft zu verlieren, sagte Rohstoffexpertin Vandana Hari vom Analysehaus Vanda Insights in Singapur. Zuletzt hatten unter anderem ein billionenschweres Konjunkturprogramm in den USA und Fortschritte bei den Corona-Impfungen die Ölpreise beflügelt./jkr/jha/




Öl (Brent) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Ölpreise geben etwas nach Die Ölpreise sind am Freitag leicht gesunken. Am Morgen wurde Rohöl aus der Nordsee der Sorte Brent bei 69,32 US-Dollar je Barrel (159 Liter) gehandelt und damit 31 Cent niedriger als am Donnerstag. Der Preis für amerikanisches Erdöl der Marke West …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel