checkAd

Platin Nun gilt es!

15.03.2021, 11:00  |  1240   |   |   

Platin gab zum damaligen Zeitpunkt eine beeindruckende Vorstellung und stellte damit auch Gold ein wenig in den Schatten.

Unsere letzte Kommentierung (vom 25.02.) zu Platin überschrieben wir an dieser Stelle mit „Edelmetall mit Comeback!“. Platin gab zum damaligen Zeitpunkt eine beeindruckende Vorstellung und stellte damit auch Gold ein wenig in den Schatten. Mittlerweile sind einige Handelstage ins Land gegangen und Platin musste zwischenzeitlich der imposanten Preisrally und der aktuellen Gemengelage Tribut zollen.

Die aktuelle Konsolidierung befindet sich nun in einer spannenden und womöglich auch richtungsweisenden Phase…

Rückblick. In der betreffenden Kommentierung hieß es unter anderem „[…] Platin hatte zwischenzeitlich gegenüber den anderen Edelmetallen den Anschluss verloren. Auch in Erholungsphasen wirkte Platin gehemmt und limitiert. Platin geriet ins Hintertreffen. Insofern dürfte sich über die letzten Monate ein gewisses Nachholpotential aufgestaut haben. Die jüngste Preisentwicklung könnte ein Indiz dafür sein, dass es zumindest temporär zu einem Favoritenwechsel kam. […] Platin profitierte zuletzt aber auch von einer veränderten Erwartungshaltung der Marktakteure. Derzeit wird auf eine deutliche Belebung der Nachfrage gesetzt. Die Angebotsseite ist nach wie vor mit einigen Fragezeichen versehen. Und nicht zuletzt dürfte der jüngste Preisanstieg auch spekulatives Interesse geweckt haben. […] Die Widerstände zwischen 1.290 US-Dollar und 1.315 US-Dollar bilden ein massives Cluster. Dieses verstellt wiederum den Weg in Richtung 1.400 US-Dollar. Nach der zurückliegenden Aufwärtsbewegung sollten Gewinnmitnahmen und Rücksetzer nicht überraschen. Rücksetzer bleiben idealerweise auf 1.100 US-Dollar begrenzt. Sollte es für Platin jedoch unter die 1.100 US-Dollar gehen, ist Obacht geboten.“

Platin gelang es nicht, der Aufwärtsbewegung noch einmal neues Leben einzuhauchen. Der Widerstandsbereich 1.290 / 1.315 US-Dollar bildete eine zu hohe Hürde; zumindest in der damaligen Situation. In der Folgezeit entwickelte sich schließlich das skizzierte Korrekturszenario.  Begleitet wurde dieses durch den an den Devisenmärkten erstarkten US-Dollar.

Die thematisierten 1.100 US-Dollar wurden zügig erreicht. Platin lief die Zone mit großer Vehemenz an. Insofern war es enorm wichtig, dass die 1.100 US-Dollar verteidigt werden konnten. Ein Rutsch darunter hätte die Korrektur womöglich noch einmal befeuert. So aber konnte Platin dieses Szenario abwenden. Mittlerweile konnte sich Platin in Richtung 1.200 US-Dollar vorkämpfen.

Wir sehen die Konsolidierung in einer interessanten Phase. Das Thema Aufwärtsbewegung ist unserer Meinung nach noch nicht ad acta zu legen. Zum einen stützen die zuletzt thematisierten Faktoren (u.a. Marktakteure setzen auf eine deutliche Belebung der Nachfrage), zum anderen ist auch aus charttechnischer Sicht alles im grünen Bereich. Idealerweise bleiben Rücksetzer aber weiterhin auf 1.100 US-Dollar begrenzt. Sollte es hingegen unter die 1.000er Marke gehen (u.a. 200-Tage-Linie), ist eine Neubewertung der Lage unerlässlich. Interessant ist auch das Kursmuster, das sich in den letzten Tagen und Wochen gebildet hat. Die Korrekturbewegung könnte man in das Korsett einer bullischen Flagge (rot dargestellt) pressen. Demnach würde aktuell der Ausbruch aus der potentiellen Flagge über die Oberseite zu beobachten sein. Mit dem Bereich von 1.200 US-Dollar wurde bereits ein erster wichtiger Preisbereich erreicht. Nun gilt es, den Druck auf der Oberseite hochzuhalten und die Attacke in Richtung 1.300 US-Dollar und idealerweise signifikant darüber zu führen… 
 

Platin jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Platin Nun gilt es! Platin gab zum damaligen Zeitpunkt eine beeindruckende Vorstellung und stellte damit auch Gold ein wenig in den Schatten.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Beste Nachrichten des Autors