checkAd

Intel  Wichtige Phase läuft!

16.03.2021, 10:35  |  599   |   |   

Der Technologiesektor konnte sich in den letzten Handelstagen erholen.

Der Technologiesektor konnte sich in den letzten Handelstagen erholen. Der Korrektur, die hier das Handelsgeschehen von Mitte Februar bis in den März hinein dominierte, wurde so erst einmal der Schwung genommen. Nichtsdestotrotz ist noch nicht viel „gewonnen“. Es läuft eine wichtige Phase. Auch Intel steckt in einer aus charttechnischer Sicht eminent wichtigen Phase.  

Rückblick. In unserer Kommentierung vom 27.02. hieß es unter anderem „[…] In den letzten Handelstagen entwickelte sich ein zähes Ringen um eine klare Richtung. Am Ende pendelte sich die Aktie ein und es kreierte sich eine Seitwärtsbewegung in den Grenzen 60 US-Dollar bis 63,5 US-Dollar. Die Aktie ließ sich hierbei auch nicht sonderlich von temporären Marktunbilden beeinträchtigen und „zog ihren Stiefel durch“.  Mittlerweile sind sowohl die Unterseite (60 US-Dollar) als auch die Oberseite (63,5 US-Dollar) vergleichsweise gut ausgebaut, sodass ein Verlassen der Range ein starkes Signal installieren könnte. Für die Oberseite gilt: Bei einem Ausbruch über die 63,5 US-Dollar müsste es zügig über die 65,0 US-Dollar gehen, um einem Vorstoß auf der Oberseite Relevanz zu verleihen. Für die Unterseite gilt: Sollte es für Intel unter die 60,0 US-Dollar gehen, ist Obacht geboten. In diesem Fall könnte sich die Bewegung zunächst bis in den Bereich von 57 / 56 US-Dollar ausdehnen.“

In der Folgezeit wurde es spannend. Zunächst geriet die Unterseite der thematisierten Handelsspanne, also der Bereich von 60,0 US-Dollar; ins Wanken. Intel tauchte noch einmal in Richtung 58,0 US-Dollar ab, konnte somit aber den wichtigen Unterstützungsbereich 57 / 56 US-Dollar verteidigen. Es installierte sich ein Erholungsversuch, der die Aktie zügig über die 60,0 US-Dollar zurückführen und so das zwischenzeitlich installierte Verkaufssignal neutralisieren konnte. Der Weg in Richtung 63,5 US-Dollar war damit frei. 

Derzeit versucht sich Intel daran, signifikant über die 63,5 US-Dollar auszubrechen. Mit dem Widerstand von 65,0 US-Dollar wartet allerdings bereits die nächste Bewährungsprobe auf die Aktie.

Kurzum. Intel muss das Momentum nun hochhalten. Ein Ausbruch über die 65,0 US-Dollar würde die Erholung weiter befeuern und der Aktie die Tür in Richtung 69,3 US-Dollar öffnen. Hier liegt das markante Zwischenhoch aus dem Januar 2020. Rücksetzer bleiben idealerweise auf 60,0 US-Dollar begrenzt. Sollte es hingegen unter die 58 US-Dollar gehen, ist Obacht geboten. Prekär könnte es sogar werden, sollte Intel noch einmal unter die 56,0 US-Dollar abtauchen müssen. In diesem Fall wäre eine Neubewertung vonnöten.    
 

Einfach das passende Produkt finden. Bei einem Zeitraum von 90 Tagen und gegebener Kurserwartung ermittelt der Profit-Maximizer von Smart-Trade folgende Produkte für Intel.

EMI
WKN
Fälligkeit
Basispreis
Kurserwartung
erw. Perf.
SocGen
17.09.2021
46.00
5.00 %
19.40 %
Morgan Stanley
17.09.2021
42.00
2.00 %
5.47 %
JPM
15.10.2021
66.00
-2.00 %
3.53 %
JPM
17.09.2021
64.00
-5.00 %
20.41 %

Legen Sie selbst den Zeitraum und die Kurserwartung im Profit-Maximizer fest.

Intel Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Intel  Wichtige Phase läuft! Der Technologiesektor konnte sich in den letzten Handelstagen erholen.

Community