checkAd

Klasse Renditenentwicklung bei Allgeier

Nachrichtenquelle: marktEINBLICKE
16.03.2021, 11:32  |  263   |   |   

Die jüngsten Zahlen zeigen, dass die Geschäfte für Allgeier weiterhin rund laufen. Auch an der Börse dürfte es für das IT-Unternehmen weiter aufwärts gehen.

Die Geschäfte für Allgeier (WKN: A2GS63 / ISIN: DE000A2GS633) laufen weiterhin rund, wie die neuesten Geschäftszahlen zeigen. Wie das IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen jüngst bekanntgab, wurde die Mitte Dezember veröffentlichte Geschäftsprognose für das abgeschlossene Jahr 2020 gemäß den vorläufigen Zahlen erreicht.

Starke Gewinnentwicklung

So verzeichnete Allgeier im fortgeführten Geschäft – also unter Berücksichtigung der Abspaltung der Nagarro SE am 15. Dezember 2020 – einen bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 30 Mio. Euro, was ein kräftiges Plus von 67 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutete. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag 2020 bei sieben Mio. Euro, nach einem operativen Verlust von vier Mio. Euro im Vorjahr.

Bildquelle: Pixabay / Pexels

Auch was die Liquidität und die Verschuldung betraf, konnte Allgeier Fortschritte erzielen. Die liquiden Mittel erhöhten sich von 2019 (ohne Nagarro-Berücksichtigung) auf 2020 von 54 auf 61 Mio. Euro. Die kurz- und langfristigen Finanzschulden lagen Ende Dezember 2020 bei 29 Mio. Euro, nach 43 Mio. Euro im Vorjahr (ohne Nagarro).

Prognose bestätigt

Wegen der starken Geschäftsentwicklung wurde die Guidance für das neue Geschäftsjahr 2021, die per Ad-hoc-Mitteilung vom 16. Dezember 2020 veröffentlicht wurde, bestätigt. Demnach wird für 2021 ein Umsatz zwischen 360 und 400 Mio. Euro und ein EBITDA zwischen 31 und 35 Mio. Euro angepeilt. Der Geschäftsbericht 2020 mit den finalen Zahlen soll am 30. April 2021 veröffentlicht werden.

Deutscher Tech-Highflyer

Der Erfolgskurs von Allgeier spiegelt sich auch in der langfristigen Kursentwicklung der Aktie wider, die auf Zehnjahressicht im Schnitt um über 20 Prozent jährlich zulegte. Allgeier dürfte auch nach der Abspaltung von Nagarro weiterhin zu den aussichtsreichsten Titeln im deutschen Technologie-Sektor gehören.

Anleger, die von weiter steigenden Aktienkursen bei Allgeier überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MA4K4N / ISIN: DE000MA4K4N8) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Bildquelle: Pixabay / geralt

The post Klasse Renditenentwicklung bei Allgeier first appeared on marktEINBLICKE.Allgeier Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Klasse Renditenentwicklung bei Allgeier Die jüngsten Zahlen zeigen, dass die Geschäfte für Allgeier weiterhin rund laufen. Auch an der Börse dürfte es für das IT-Unternehmen weiter aufwärts gehen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel