checkAd

Märkte am Dienstag: Neues Kaufsignal bei VW

Nachrichtenquelle: marktEINBLICKE
16.03.2021, 12:07  |  234   |   |   

Der DAX steht am Dienstagmittag kurz davor, neue Allzeithochs zu markieren. Die Vorgaben von der Wall Street sorgen dabei für den nötigen Rückenwind.

Für den DAX geht es am Dienstagmittag wieder einen Schritt nach oben. Das Allzeithoch vom 11. März bei 14.595 Punkten ist damit zum Greifen nahe.

Neue Rekordhochs dürften auch wegen der weiterhin starken Vorgaben von den US-Aktienmärkten in Kürze folgen. So haben der Dow Jones und der S&P 500 am Montag wieder einmal neue historische Tops erklommen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Volkswagen AG Vz!
Long
Basispreis 194,00€
Hebel 14,99
Ask 1,42
Short
Basispreis 220,00€
Hebel 14,84
Ask 1,43

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Lage an der Frankfurter Börse

DAX +0,6% 14.549
MDAX +0,7% 32.024
TecDAX +0,7% 3.375
SDAX +0,9% 15.447
Euro Stoxx 50 +0,4% 3.841

 

Volkswagen: Zurück zu alter Stärke

Am Montagmittag gibt es im DAX 22 Gewinner und acht Verlierer. Zu den stärksten Gewinnern gehörte, genau wie am Vortag, zeitweise die Volkswagen-Vz-Aktie (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039). Für die Papiere geht es zwischenzeitlich um über sechs Prozent nach oben, womit die Aktie jetzt so hoch notiert wie zuletzt im Jahr 2015.

Das Corona-Jahr 2020 ließ den Konzernumsatz bei Volkswagen einbrechen, doch die Pkw-Sparte hat es im vergangenen Jahr zurück in die Gewinnzone geschafft. Auch der weitere Ausblick stimmt die Anleger positiv. Mittels einer neuen Strategie will der Konzern schnellstmöglich zu alter Stärke zurückfinden. Dazu wird auf einheitliche Standards in der Produktpalette und verstärkt auf E-Mobilität gesetzt werden.

Bildquelle: Pressefoto Volkswagen

MorphoSys: Aktie im Abverkauf

Bei den deutschen Nebenwerten stand unter anderem die Aktie von MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) im Fokus, die am Dienstagmittag um zeitweise neun Prozent korrigierte. Der Biotech-Konzern konnte mit einem Gewinnsprung für 2020 aufwarten, der Ausblick für das laufende Jahr 2021 fiel aber nur verhalten aus.

Allgeier: Prognose bestätigt

Ebenfalls bei den Nebenwerten beobachten Anleger derzeit mit Spannung die weitere Kursentwicklung der Allgeier AG (WKN: A2GS63 / ISIN: DE000A2GS633). Das IT-Unternehmen hat beim operativen Gewinn 2020 zurück in die Gewinnspur gewechselt. Die Prognose für 2021 wurde bestätigt. Damit bleibt Allgeier weiter auf dem Wachstumskurs.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VP37LK
Basispreis (Strike) 7.623,81 17.425,03
Knock-out-Barriere 7.720,00 17.270,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,10 5,03
Kurs (16.03.2021 11:55) 69,29 € 28,83 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe

Der Eurokurs notierte am Dienstagmittag fast unverändert (+0,0 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1933 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Dienstagmittag abwärts. Zuletzt notierte WTI mit 64,50 US-Dollar je Barrel deutlich im Minus (-1,3 Prozent). Der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 67,84 US-Dollar je Barrel (-1,5 Prozent).

Der Goldpreis legte leicht zu und lag bei 1.731,99 US-Dollar je Unze (+0,2 Prozent).

Before the Bell: Neue Index-Rekorde

Von der New Yorker Wall Street kommen heute uneinheitliche Vorgaben. Während die Futures auf den Dow Jones und den S&P 500 im Bereich ihrer Vortagesniveaus notieren, liegen die Futures auf den Nasdaq 100 deutlich in der Gewinnzone.

Übergeordnet zeigen die Trendpfeile aber weiter klar nach oben. So markierten der Dow Jones und der S&P 500 am Montag wieder einmal neue Allzeithochs.

Bildquelle: markteinblicke.de

 

Termine 2021 und Handelszeiten an den Börsen

Börse Frankfurt

An der Frankfurter Wertpapierbörse, an der laut der Deutschen Börse ca. 12.000 Aktien, 29.000 Anleihen, Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Products (ETPs) sowie 2.900 Fonds, 1,6 Mio. Zertifikate und Optionsscheine gehandelt werden können, findet generell der Handel auf Xetra von Montag bis Freitag im Zeitraum von 09.00 bis 17.30 Uhr statt.

Abweichend davon sind jedoch die Zeiten von strukturierten Produkten (8.00 bis 22.00 Uhr) und von Anleihen (8.00 bis 17.30 Uhr). Weitere Informationen für Anleger in Bezug auf Handelszeiten oder die Eröffnungs- und Schlussauktionen der Börse Frankfurt findet man hier.

Handelsfreie Tage an der Frankfurter Wertpapierbörse für das Jahr 2021 sind:

10. April (Karfreitag)
13. April (Ostermontag)
1. Mai (Tag der Arbeit)
1. Juni (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag)
31. Dezember (Silvester)

Für Anleger wichtig zu wissen: Die Tage 1. Juni, 24. und 31. Dezember sind sogenannte Erfüllungstage. Das heißt, diese Tage zählen bei der Abrechnung und Lieferung von Wertpapieren, die in der Regel innerhalb von zwei Tagen erfolgen müssen.

Börse Stuttgart

An der Börse Stuttgart können Anleger Anleihen von Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr sowie Aktien, Fonds, ETPs sowie die meisten Hebel- und Anlageprodukte sogar von 08.00 bis 22.00 Uhr handeln.

Handelsfreie Tage an der Stuttgarter Börse für das Jahr 2021 sind:

10. April (Karfreitag)
13. April (Ostermontag)
1. Mai (Tag der Arbeit)
1. Juni (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag)
31. Dezember (Silvester)

Bildquellen: markteinblicke.de

The post Märkte am Dienstag: Neues Kaufsignal bei VW first appeared on marktEINBLICKE.Volkswagen Vz Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Märkte am Dienstag: Neues Kaufsignal bei VW Der DAX steht am Dienstagmittag kurz davor, neue Allzeithochs zu markieren. Die Vorgaben von der Wall Street sorgen dabei für den nötigen Rückenwind.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel