checkAd

H2REIHE-Update Plug Power Aktie im Feuer – KPMG sieht Korrekturbedarf bei Bilanzen 2018,2019 und vorläufigen Zahlen 2020

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
17.03.2021, 04:16  |  3536   |   |   

17.03.2021 – Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) lieferte in den letzten Monaten, was der Markt liebt: Grosse Projekte, Guidance-erhöhungen und erfolgreiche Kapitalerhöhungen – ausgedrückt in extrem gestiegenen Aktienkursen. Dann startete eine kräftige Korrekturphase, die sich letzte Woche nach Bodenbildung wieder langsam zu verabschieden schien – bis heute Nacht:

Plug Power muss Bilanzen 2018,2019, 2020 korrigieren – den veröffentlichten Zahlen kann nicht mehr vertraut werden!

Oder wie es ernüchternd am End einer völlig unerwarteten und schockwellenauslösenden Meldung heisst: „As disclosed in the Company’s Current Report on Form 8-K filed today with the SEC, the Prior Period Financial Statements should no longer be relied upon and the fourth quarter and full year 2020 financial results and related discussion in the Company’s shareholder letter issued on February 25, 2021 should no longer be relied upon.

Was ist passiert? Grund sollen Feststellungen KPMG’s sein – falsche Verbuchungen – angeblich keine Kontrollverletzungen oder Fehlhandlungen

Im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten ist KPMG offensichtlich auf wesentliche Fehler in den Bilanzen 2018, 2019 und den Quartalsberichten und den vorläufigen Zahlen für 2020 gestossen. Und diese scheinen von wesentlicher Bilanzwirkung zu sein – sonst wäre nicht das Management mit KPMG zu dem Schluss gekommen, dass die o.g. Bilanzen korrigiert werden müssen. Dass den alten Zahlenwerken nicht mehr vertraut werden kann.

Zalando mit erwartet starkem 2020 setzt sich höhere Ziele: 2025 sollen es 30 Mrd Bruttowarenumsatz werden, langfristig 10% vom europäischen Modemarkt.
MorphoSys Aktie in tief-rot:. Die vorsichtige Prognose für 2021 kam nicht gut an bei den Anlegern. Scheint eine übertriebene Reaktion zu sein

SFC arbeitet Indienauftrag ab

H2-Update: Ballard’s Kunden sind die Eintrittskarte in die grössere Zukunft – Canadian Pacific und die Kölner RVK…

Wacker Chemie sieht positiv ins Jahr

Nordex mit Italienauftrag

Hypoport mit einem vorsichtigen Ausblick für 2021, insgesamt guten Zahlen für 2020 – und langfristigem Wachstumspfad vor Augen

Grösstenteils seien nicht zahlungswirksame Korrekturen vorzunehmen,

was sich zumidnest etwas beruhigend anhört. Und die Liste der zu korrigierenden Bilanzposten scheint lang – und wird vom Management größtenteils mit der „Ungewöhnlcihkeit“ und „Neuen Formen der Geschäftsvorfälle“ bei dem Wasserstoffwert erklärt. So seien falsche Einschätzungen vorgenommen worden, die US-GAAP widersprächen. Konkrete Änderungen seien nötig bei:

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

H2REIHE-Update Plug Power Aktie im Feuer – KPMG sieht Korrekturbedarf bei Bilanzen 2018,2019 und vorläufigen Zahlen 2020 17.03.2021 – Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) lieferte in den letzten Monaten, was der Markt liebt: Grosse Projekte, Guidance-erhöhungen und erfolgreiche Kapitalerhöhungen – ausgedrückt in extrem gestiegenen Aktienkursen. …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel