checkAd

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX weiter erstaunlich robust – Technologieaktien bleiben unter Druck

Gastautor: Jochen Stanzl
19.03.2021, 09:20  |  1356   |   |   

Das Signal der US-Notenbank Fed war nicht stark genug, um den Ausverkauf bei Tech-Aktien zu stoppen.

Die Investoren zeigen unverändert eine hohe Bereitschaft zu Gewinnmitnahmen, nachdem die Gewinner in der Pandemie eins, zwei starke Tage hatten. Bleibt die Zinsentwicklung weiter aufwärts gerichtet, dürfte sich der Abwärtstrend im Nasdaq-Index fortsetzen – neue Tiefs nicht ausgeschlossen. Aus technischer Sicht hat der Markt dafür ein Korrekturpotenzial von noch einmal fast fünf Prozent vom aktuellen Niveau aus. Eine solche Entwicklung dürfte auch nicht spurlos am Gesamtmarkt vorübergehen.

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.196,70€
Hebel 14,97
Ask 11,00
Short
Basispreis 16.200,00€
Hebel 14,97
Ask 9,64

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Sektoren, die mit einer anziehenden Inflation gut umgehen können – Value-Titel – werden in diesem Umfeld bevorzugt. Anleger trennen Value- und Tech-Aktien gerade wie die Spreu vom Weizen. In der virtuellen Welt der Pandemie gab es nur Technologieaktien. Jetzt – im Übergang von einer Pandemie zu einer Endemie – scheint es bei Anlegern nur noch Value-Aktien zu geben. Der DAX profitiert von diesem Selektionsprozess. Er ist zu einem klaren Outperformer gegenüber dem Nasdaq-Index geworden.

 

Aber auch vor dem Hintergrund der wieder steigenden Infektionszahlen, die weitere Lockerungen in den kommenden Wochen beinahe unmöglich machen, zeigt der DAX eine erstaunliche Robustheit. Nach dem Anstieg der vergangenen Tage käme eine Korrektur nicht überraschend und wäre durchaus gesund für die weitere Entwicklung. Es könnte also gut sein, dass sich vor dem Wochenende und der für Montag angesetzten Bund-Länder-Runde zu den Corona-Maßnahmen der eine oder andere Anleger entscheidet, mal ein paar Gewinne mitzunehmen.

 

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

 

Weizen jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX weiter erstaunlich robust – Technologieaktien bleiben unter Druck Das Signal der US-Notenbank Fed war nicht stark genug, um den Ausverkauf bei Tech-Aktien zu stoppen.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel