checkAd

Aktien Frankfurt DAX präsentiert sich erneut widerstandsfähig gegen Lockdown-Verlängerung

Gastautor: Jochen Stanzl
23.03.2021, 17:05  |  240   |   |   

Die neuen Beschlüsse zu den Corona-Maßnahmen haben im Deutschen Aktienindex lediglich zu einer Unterbrechung der Rally und einer Seitwärtsbewegung geführt, Signale für eine Trendwende sind weiterhin nicht auszumachen.

Wieder einmal haben Schnäppchenjäger den Markt vor einem Abrutschen aus der Handelsspanne der vergangenen Tage nach unten bewahrt. Die Anleger haben sich scheinbar an die Widerstandsfähigkeit des DAX gegenüber vergangenen Lockdown-Beschlüssen erinnert und bleiben deshalb auch dieses Mal im Markt. 
 
Aber auch an der Wall Street ist eine gewisse Zurückhaltung zu spüren. So sehen einige Investoren in den verlängerten und strikteren Corona-Maßnahmen in Deutschland durchaus einen Vorboten für eine erneute weltweite Ausbreitung der Pandemie. Zwar kommt die USA beim Impfen weitaus schneller voran als Deutschland, aber ob die bislang erreichte Immunität ausreicht, um eine dritte Welle dort zu verhindern, darüber haben die Anleger ihr abschließendes Urteil noch nicht gefällt. 
 
Die Risikobereitschaft ist an der Wall Street aber auch deshalb etwas zurückgegangen, weil bei den monatelang im Rampenlicht und auf der Einkaufsliste stehenden Technologieaktien mehr und mehr die Luft raus zu sein scheint. Anleger hinterfragen, ob das zukünftige Gewinnwachstum den hohen Erwartungen überhaupt irgendwann entsprechen kann. Noch ist nicht klar, ob die Pandemie bei einigen Unternehmen die Gewinne nur vorübergehend nach oben getrieben hat oder wie viel davon wirklich das Geschäft nachhaltig stärken wird. Die Frage wird umso mehr gestellt, jetzt wo Anleger bereits wieder stark in Value-Aktien umgeschichtet haben.



DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt DAX präsentiert sich erneut widerstandsfähig gegen Lockdown-Verlängerung Die neuen Beschlüsse zu den Corona-Maßnahmen haben im Deutschen Aktienindex lediglich zu einer Unterbrechung der Rally und einer Seitwärtsbewegung geführt, Signale für eine Trendwende sind weiterhin nicht auszumachen.

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel