checkAd

USD/JPY Konsolidierung angelaufen

25.03.2021, 10:52  |  150   |   |   

Der US-Dollar verpasste es, seine fulminante Rally mit einem Ausbruch über das markante Hoch aus dem Juni des vergangenen Jahres zu krönen.

Der US-Dollar verpasste es, seine fulminante Rally mit einem Ausbruch über das markante Hoch aus dem Juni des vergangenen Jahres zu krönen. Mit dem Erreichen dieser Widerstandszone setzten Gewinnmitnahmen ein. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung zu USD/JPY hieß es am 11.03. hieß es unter anderem „[…] So aber war das vorerst letzte Aufbäumen des Yen zu beobachten, denn danach brachen aus Sicht des Yen die Dämme. Der US-Dollar lief erneut über die 106 / 106,2 JPY und dieses Mal nutzte der Greenback die Chance (und das Kaufsignal). Es entwickelte sich aus Sicht des US-Dollars eine veritable Aufwärtsdynamik. Der vermeintlich gut ausgebaute Widerstand um 108 JPY wurde quasi überrannt. Der Greenback trieb den Yen vor sich her und „stürmte“ in Richtung der Zone 109,3 / 109,8 JPY, ehe die Bewegung ins Stocken geriet. Nach der fulminanten Zwischenrally des US-Dollars kommt die aktuelle Verschnaufpause nicht überraschend. Idealerweise spielt sich die Konsolidierung oberhalb von 108 JPY ab. Sollte es darunter gehen, ist Obacht geboten. Auf der Oberseite ist die Aufgabenstellung klar definiert. Der US-Dollar muss über die Zone 109,3 / 109,8 JPY…“

Der US-Dollar unternahm in der Folgezeit noch einige Versuche, die Zone 109,3 / 109,8 JPY (u.a. liegt hier das Hoch aus dem Juni 2020) zu überwinden, musste bislang aber passen. 

Die Konsolidierungstendenzen sind zwar nicht zu übersehen, doch wirklich unter Druck geriet der Greenback bislang nicht. Aktuell hat er sich auf den Bereich von 108,3 JPY zurückgezogen und versucht sich hier an einer Bodenbildung. Eine weitere Unterstützung lässt sich im Bereich von 108 JPY lokalisieren. 

Kurzum. Der bisherige Verlauf der Konsolidierung unterstreicht aus unserer Sicht die nach wie vor vorhandenen Aufwärtsambitionen des US-Dollar. Solange der US-Dollar oberhalb von 108 US-Dollar notiert, ist alles im grünen Bereich. Selbst eine Ausdehnung der Konsolidierung auf 107 JPY wäre unter bullischen Aspekten noch zu tolerieren. Nur darunter sollte es für den Greenback dann nicht mehr gehen. Auf der Oberseite ist die Aufgabenstellung unverändert klar definiert – der US-Dollar muss über die Zone 109,3 / 109,8 JPY laufen, um das Chartbild zu klären.
 

USD/JPY jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

USD/JPY Konsolidierung angelaufen Der US-Dollar verpasste es, seine fulminante Rally mit einem Ausbruch über das markante Hoch aus dem Juni des vergangenen Jahres zu krönen.