checkAd

Märkte am Donnerstag: Corona-Sorgen im DAX

Nachrichtenquelle: marktEINBLICKE
25.03.2021, 12:16  |  213   |   |   

Neue COVID-19-Sorgen und die langsam in Fahrt kommenden Impfprogramme in Europa sorgen am Donnerstag für schlechte Stimmung im DAX.

Am Donnerstagnachmittag muss der DAX deutliche Verluste einstecken. Grund für die schlechte Stimmung sind die neuen Unsicherheiten in Bezug auf das Coronavirus.

Während hierzulande die dritte Ansteckungswelle läuft und sich neue ansteckendere Varianten des Virus ausbreiten, gibt Europa in Sachen Immunisierung der Gesellschaft mit COVID-19-Impfstoffen keine allzu gute Figur ab.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu E.ON SE!
Long
Basispreis 9,48€
Hebel 14,84
Ask 0,78
Short
Basispreis 10,79€
Hebel 14,84
Ask 0,70

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Daher bleiben die Anlegersorgen, dass die Wirtschaft später als erhofft wieder anspringen könnte.

E.ON-Aktie gibt Gas

Am Mittwochnachmittag gibt es im DAX neun Gewinner und 21 Verlierer. Besonders gut läuft es für die E.ON-Aktie (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999). Der Konzern konnte mit seinem jüngsten Zahlenwerk und den Aussichten am Markt überzeugen. Außerdem konnte das Papier in diesen Tagen wichtige charttechnische Hürden nehmen.

Bildquelle: Pressefoto E.ON

Evotec mit sehr guten Aussichten

In der zweiten Reihe gilt der Anlegerblick vor allem Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809). Das Biotechnologieunternehmen konnte der Konzernumsatz 2020 um 12 Prozent auf 500,9 Mio. Euro steigern und damit die eigenen Ziele übertreffen. Zudem wartete der TecDAX– und MDAX-Konzern mit einem positiven Jahresauftakt und sehr guten Aussichten für das Geschäftsjahr 2021 auf. Im Gegensatz dazu trüben die erwarteten Kostensteigerungen das Bild etwas.

DAX long DAX short
WKN VF1C1P VP37LK
Basispreis (Strike) 7.627,67 17.412,07
Knock-out-Barriere 7.720,00 17.270,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 2,11 4,93
Kurs (25.03.2021 15:47) 68,89 € 29,04 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe

Der Eurokurs ist zum Donnerstagnachmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1794 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,1825 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8457 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagnachmittag deutlich im Minus. Zuletzt war WTI mit 59,03 US-Dollar je Barrel 3,0 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 2,7 Prozent auf 62,49 US-Dollar je Barrel.

Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.734,69 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent).

Wall Street: Uneinheitliche Vorgaben

Die New Yorker Wall Street startete mit deutlichen Abschlägen in den Tag uns setzte damit die Negativserie der vergangenen Tage fort. Belastend wirkten sich die fallenden Ölpreise aus. Selbst die Zusage von Fed-Chef Jerome Powell, die lockere Geldpolitik der Fed noch eine lange Zeit beizubehalten, konnte nicht für einen Stimmungsumschwung sorgen.

Bildquelle: markteinblicke.de

 

Termine 2021 und Handelszeiten an den Börsen

Börse Frankfurt

An der Frankfurter Wertpapierbörse, an der laut der Deutschen Börse ca. 12.000 Aktien, 29.000 Anleihen, Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Products (ETPs) sowie 2.900 Fonds, 1,6 Mio. Zertifikate und Optionsscheine gehandelt werden können, findet generell der Handel auf Xetra von Montag bis Freitag im Zeitraum von 09.00 bis 17.30 Uhr statt.

Abweichend davon sind jedoch die Zeiten von strukturierten Produkten (8.00 bis 22.00 Uhr) und von Anleihen (8.00 bis 17.30 Uhr). Weitere Informationen für Anleger in Bezug auf Handelszeiten oder die Eröffnungs- und Schlussauktionen der Börse Frankfurt findet man hier.

Handelsfreie Tage an der Frankfurter Wertpapierbörse für das Jahr 2021 sind:

10. April (Karfreitag)
13. April (Ostermontag)
1. Mai (Tag der Arbeit)
1. Juni (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag)
31. Dezember (Silvester)

Für Anleger wichtig zu wissen: Die Tage 1. Juni, 24. und 31. Dezember sind sogenannte Erfüllungstage. Das heißt, diese Tage zählen bei der Abrechnung und Lieferung von Wertpapieren, die in der Regel innerhalb von zwei Tagen erfolgen müssen.

Börse Stuttgart

An der Börse Stuttgart können Anleger Anleihen von Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr sowie Aktien, Fonds, ETPs sowie die meisten Hebel- und Anlageprodukte sogar von 08.00 bis 22.00 Uhr handeln.

Handelsfreie Tage an der Stuttgarter Börse für das Jahr 2021 sind:

10. April (Karfreitag)
13. April (Ostermontag)
1. Mai (Tag der Arbeit)
1. Juni (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
25. Dezember (1. Weihnachtsfeiertag)
31. Dezember (Silvester)

Bildquellen: markteinblicke.de

The post Märkte am Donnerstag: Corona-Sorgen im DAX first appeared on marktEINBLICKE.
Seite 1 von 2
E.ON Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Märkte am Donnerstag: Corona-Sorgen im DAX Neue COVID-19-Sorgen und die langsam in Fahrt kommenden Impfprogramme in Europa sorgen am Donnerstag für schlechte Stimmung im DAX.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel