checkAd

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX nimmt wieder Fahrt auf – Anleger ignorieren dritte Welle weiter

Gastautor: Jochen Stanzl
26.03.2021, 09:07  |  462   |   |   

Sah es gestern Mittag noch so aus, als würde der Deutsche Aktienindex in die von vielen erwartete Konjunktur eintreten, stehen zum heutigen Handelsstart schon wieder 14.700 Punkte auf der Anzeigetafel in Frankfurt.

Damit setzt sich der Aufwärtstrend des DAX zum Wochenschluss zunächst fort. Anleger dürften die steigenden Infektionszahlen in Deutschland solange ignorieren, wie gleichzeitig die Konjunkturdaten signalisieren, dass sich die Wirtschaft auch in der Pandemie weiter erholen kann. Am Mittwoch haben die Einkaufsmanagerindizes mehr als überzeugt, heute nun steht der ifo-Geschäftsklimaindex an. Auch hiervon versprechen sich die Anleger, dass die Stimmung in den deutschen Chef-Etagen trotz dritter Infektionswelle und Notbremsen statt Lockerungen weiter grundsätzlich optimistisch bleibt.

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.188,50€
Hebel 15,00
Ask 9,29
Long
Basispreis 14.169,62€
Hebel 14,98
Ask 10,97

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Auf der anderen Seite treiben durch die Pandemie gestörte Lieferketten die Preise und die höheren Inflationserwartungen sorgen für steigende Zinsen. Deshalb gilt es für die Investoren, jederzeit ein Augenmerk auf die Entwicklung der Renditen am US-Anleihemarkt zu haben. Der Rentenmarkt bleibt anfällig für volatile Ausschläge, die auch den Aktienmarkt wieder paralysieren können. Denn umso höher die Zinsen steigen, desto weniger alternativlos werden vor allem die immer noch hochbewerteten Technologieaktien, die deshalb nicht mehr so richtig Fahrt nach oben aufnehmen können. Und damit fällt einer der Antriebsfaktoren für die Hausse der vergangenen Monate weg. Es bleibt abzuwarten, ob das nun entfachte Interesse an Value-Aktien ausreicht, die Rally am Gesamtmarkt fortzusetzen.

 

Auch der Bitcoin findet nicht zu neuer Stärke. Nach der Rekordjagd fehlen der Kryptowährung für den Moment die Impulse, um neue Käufer auf dem hohen Niveau anzulocken. Bei 53.266 US-Dollar wurde zudem aus technischer Sicht eine wichtige Unterstützung gerissen. Darunter bleibt der Bitcoin in der Korrektur, darüber könnte sich die Lage technisch betrachtet potenziell entspannen.

 

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

Seite 1 von 2
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX nimmt wieder Fahrt auf – Anleger ignorieren dritte Welle weiter Sah es gestern Mittag noch so aus, als würde der Deutsche Aktienindex in die von vielen erwartete Konjunktur eintreten, stehen zum heutigen Handelsstart schon wieder 14.700 Punkte auf der Anzeigetafel in Frankfurt.

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel