checkAd

DGAP-News Gerry Weber International AG: GERRY WEBER will Logistik-Zentrum Ravenna Park an Mehrheitsgesellschafter der Walbusch-Unternehmensgruppe verkaufen (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
29.03.2021, 11:30  |  181   |   |   

Gerry Weber International AG: GERRY WEBER will Logistik-Zentrum Ravenna Park an Mehrheitsgesellschafter der Walbusch-Unternehmensgruppe verkaufen

^
DGAP-News: Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Verkauf Gerry Weber International AG: GERRY WEBER will Logistik-Zentrum Ravenna Park an Mehrheitsgesellschafter der Walbusch-Unternehmensgruppe verkaufen

29.03.2021 / 11:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News

GERRY WEBER will Logistik-Zentrum Ravenna Park an Mehrheitsgesellschafter der Walbusch-Unternehmensgruppe verkaufen

- Vorvertrag ist unterzeichnet

- Verkauf soll planmäßig laut Insolvenzplan erfolgen, Erlös steht Insolvenzgläubigern zu

- Arbeitsplätze der Logistik-Mitarbeiter*innen gemäß Vorvertrag gesichert

- GERRY WEBER kann Logistik-Zentrum weiterhin nutzen

- Investitionen in die Zukunft geplant

Halle/Westfalen, 29.03.2021 - Das Logistik-Zentrum Ravenna Park in Halle/Westfalen der GERRY WEBER International AG soll an Christian Busch, Mehrheitsgesellschafter des Modeunternehmens Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG mit Sitz in Solingen, verkauft werden. Die GERRY WEBER International AG und die von Christian Busch eigens gegründeten Gesellschaften BRE GmbH & Co. KG und die WB Logistik GmbH haben einen entsprechenden Vorvertrag unterzeichnet. Der Gläubiger-Ausschuss der GERRY WEBER International AG hat dem zugestimmt. Die für spätestens Ende Mai vorgesehene Unterzeichnung der endgültigen Verträge steht unter dem Vorbehalt einer abschließenden Prüfung durch den Käufer. Gemäß Vorvertrag übernimmt die WB Logistik GmbH die Mitarbeiter*innen der GERRY WEBER Logistik GmbH. Christian Busch und GERRY WEBER planen, den Ravenna Park künftig gemeinsam zu nutzen.

Nach Unterzeichnung der endgültigen Verträge fließen die Erlöse aus dem Verkauf des Ravenna Park laut Insolvenzplan den Insolvenzgläubigern der GERRY WEBER International AG zu. Damit erfüllt die GERRY-WEBER-Gruppe eine Auflage aus dem Insolvenzplan des Unternehmens. Dieser sieht vor, dass das Logistikzentrum bis Ende 2021 zur Befriedigung der Gläubigeransprüche verkauft werden sollte.

"Wir sind sehr zufrieden, eine für alle Beteiligten positive und zukunftsweisende Lösung gefunden zu haben. Wir erfüllen eine wesentliche Auflage aus dem Insolvenzplan und sichern gleichzeitig die 147 Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter*innen in der Logistik GmbH", so Florian Frank, CFO bei GERRY WEBER. "Der Belegschaft der Logistik GmbH eine Perspektive zu geben und ihr spezifisches Knowhow für GERRY WEBER zu erhalten, war uns gleichermaßen wichtig. Unsere Logistik können wir auch weiterhin über die speziell auf uns zugeschnittene Infrastruktur des Ravenna Park abwickeln; das ist ein weiterer großer Vorteil für uns und wir sind zukunftsfähig aufgestellt." Christian Busch sei der durch GERRY WEBER favorisierte Kandidat für den Verkauf, da neben einer gemeinsamen Nutzung des Ravenna Parks auch künftige Investitionen in den Standort geplant seien.


Seite 1 von 2
Gerry Weber International Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Gerry Weber International AG: GERRY WEBER will Logistik-Zentrum Ravenna Park an Mehrheitsgesellschafter der Walbusch-Unternehmensgruppe verkaufen (deutsch) Gerry Weber International AG: GERRY WEBER will Logistik-Zentrum Ravenna Park an Mehrheitsgesellschafter der Walbusch-Unternehmensgruppe verkaufen ^ DGAP-News: Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Verkauf Gerry Weber International AG: …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel