checkAd

EQS-Adhoc Orascom Development Holding AG: Bessere Performance im 4. Quartal 2020, gleichwohl wird der Bereich Hospitality weiterhin durch die Pandemie belastet

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
31.03.2021, 07:00  |  109   |   |   

EQS Group-Ad-hoc: Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresergebnis
Orascom Development Holding AG: Bessere Performance im 4. Quartal 2020, gleichwohl wird der Bereich Hospitality weiterhin durch die Pandemie belastet

31.03.2021 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Orascom Development Holding ("ODH") (SIX ODHN.SW) hat die konsolidierten Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht.

Orascom Development Holding: Bessere Performance im 4. Quartal 2020, gleichwohl wird der Bereich Hospitality weiterhin durch die Pandemie belastet

Highlights 2020

- Der Gesamtumsatz betrug CHF 385.7 Millionen gegenüber CHF 453.3 Millionen im Geschäftsjahr 2019

- Das adjustierte EBITDA lag bei CHF 67.5 Millionen, entsprechend einer Marge von 17.5%

- Nettoverlust von CHF 38.4 Millionen vs. CHF 31.3 Millionen im Geschäftsjahr 2019

- Immobilienverkäufe von CHF 421.3 Millionen

- Forderungsbestand aus Immobilienverkäufen stieg um 24.2% auf CHF 731.8 Millionen

- Bestand an abgegrenzten Umsatzerlösen aus Immobilienverkäufen wuchs um 13.9% auf CHF 539.5 Millionen

- Cash-Bestand von CHF 195.7 Millionen zum Jahresende

Highlights Q4 2020

- Der Gesamtumsatz betrug CHF 125.3 Millionen gegenüber CHF 128.1 Millionen in Q4 2019

- Der Bruttogewinn stieg um 2.0% auf CHF 30.3 Millionen, entsprechend einer Marge von 24.2%

- Das adjustierte EBITDA verzeichnete einen deutlichen Anstieg um 58.8% auf CHF 27.0 Millionen

- Das EBITDA erreichte CHF 0.3 Millionen, verglichen mit einem EBITDA-Verlust von CHF 3.5 Millionen in Q4 2019

- ODH-Nettoverlust verringerte sich um 49.6% auf CHF 11.8 Millionen im Vergleich zu einem Verlust von CHF 23.4 Millionen in Q4 2019

- Netto-Immobilienverkäufe stiegen um 23.6% auf CHF 126.9 Millionen

Altdorf, 31. März 2021 - 2020 war ein Jahr wie kein anderes und wird als Covid-19 Jahr in die Geschichte eingehen. Für Orascom war es aus finanzieller Sicht ein Jahr mit zwei unterschiedlichen Hälften, zugleich aber durchgehend auch ein Beleg für unsere Marktführerschaft. Wir haben im vierten Quartal ein starkes Ergebnis erwirtschaftet und das ganze Jahr über eine solide und wettbewerbsfähige Entwicklung erzielt. Unsere Fähigkeit, den Betrieb schnell an die unerwartete und neue Situation anzupassen, bestätigt den einzigartigen Wert, den wir unseren Kunden und Mitarbeitenden bieten und untermauert die Widerstandsfähigkeit unseres diversifizierten Geschäftsportfolios, das wir in den verschiedenen Regionen betreiben. Unsere Umsätze erholten sich von April bis Dezember 2020 Monat für Monat, mit einer anhaltend positiven Dynamik im Jahr 2021, angetrieben durch unsere operative Agilität und unser diversifiziertes Portfolio. Wir verzeichneten eine anhaltende Nachfrage in unserem Immobiliensegment, das sich stark entwickelte und in der zweiten Jahreshälfte 2020 ein gutes Wachstum erzielte, einen starken freien Cashflow im Jahr generierte und gleichzeitig eine gesunde Bilanzposition beibehielt.

Finanzbericht

Starkes Q4 2020
Der Umsatz belief sich auf CHF 125.3 Millionen (Q4 2019: CHF 128.1 Millionen). Der Umsatzrückgang war vor allem auf den Rückgang im Hotelbereich zurückzuführen, insbesondere im Oman, wo seit Mitte März 2020 bis heute Ausgangssperren und Sperrungen in Kraft sind. Im 4. Quartal 2020 beschleunigte ODH das Bautempo im Immobilienbereich, was sich positiv auf die Ergebnisse des Segments Immobilien auswirkte. Der Bruttogewinn stieg um 2.0% auf CHF 30.3 Millionen, mit einer positiven Marge von 24.2% (Q4 2019: 23.2%). Das operative EBITDA stieg deutlich um solide 58.8% auf CHF 27.0 Millionen. Die Verluste aus Anteilen an assoziierten Unternehmen verringerten sich von CHF 4.6 Millionen auf CHF 3.3 Millionen im Q4 2020, was auf die verbesserte operative Leistung der Red Sea for Construction Company zurückzuführen ist. Die finanziellen und operativen Verbesserungen spiegelten sich in den Ergebniszahlen von ODH im Berichtsquartal wider. Dabei konnte die Gruppe trotz des Covid-19-Effekts einen Rückgang des Nettoverlusts um 49.6% auf CHF 11.8 Millionen verzeichnen, gegenüber einem Nettoverlust von CHF 23.4 Millionen in Q4 2019.

Aufrechterhalten positiver Bruttomarge im Geschäftsjahr 2020
Der Gesamtumsatz sank im Jahr 2020 um 14.9% auf CHF 385.7 Millionen (GJ 2019: CHF 453.3 Millionen) und der Bruttogewinn ging im Jahresvergleich um 16.2% auf CHF 95.6 Millionen zurück, was auf die durch Covid-19 verursachten Widerstände im Bereich Hospitality zurückzuführen ist. Dennoch konnten wir eine positive Bruttomarge von 24.8% (GJ 2019: 25.2%) beibehalten. Das operative EBITDA lag im Geschäftsjahr 2020 bei CHF 67.5 Millionen (GJ 2019: CHF 74.3 Millionen). Die Performance wurde durch ein verbessertes operatives Geschäft unseres Immobiliensegments und die bessere Leistung unserer assoziierten Gesellschaft Red Sea for Construction begünstigt, wobei der Anteil an den Verlusten der assoziierten

Gesellschaft von CHF 13.2 Millionen im GJ 2019 auf CHF 8.7 Millionen im GJ 2020 sank. Wir erzielten weiterhin Einsparungen bei den Finanzierungskosten aufgrund des Rückgangs der Libor- und Korridorsätze, wobei der Zinsaufwand im Geschäftsjahr 2020 um 8.0% auf CHF 36.8 Millionen sank. Der Nettoverlust von ODH lag bei CHF 38.4 Millionen, verglichen mit CHF 31.3 Millionen im Geschäftsjahr 2019. Die wichtigsten Faktoren, die zu den Verlusten beitrugen, sind: (i) der Anteil der ODH an den Verlusten (CHF 15.3 Millionen) von Andermatt Swiss Alps (ASA), der grössten assoziierten Gesellschaft der Gruppe, und (ii) Vorsichtsmassnahmen im Zusammenhang mit zusätzlichen einmaligen Wertminderungen (CHF 15.6 Millionen). Bei diesen Verlusten handelt es sich um nicht geldwirksame Aufwendungen, die sich nicht negativ auf den Cashflow des Unternehmens auswirken.

ODH setzte sein umsichtiges Cash-Management und seine Initiativen zur Optimierung des Geschäfts fort, wodurch die Bilanz der Gruppe weiter gestärkt und die Liquidität verbessert wurde. Der gesamte Barmittelbestand erreichte CHF 195.7 Millionen, ein Anstieg um 5.2% gegenüber CHF 186.0 Millionen im Geschäftsjahr 2019. Die Gesamtverschuldung erreichte CHF 429.6 Millionen, während die Nettoverschuldung CHF 233.9 Millionen betrug (GJ 2019: CHF 243.9 Millionen). ODH generierte weiterhin einen positiven Cashflow aus dem operativen Geschäft, der im Geschäftsjahr 2020 CHF 37.4 Millionen erreichte. ODH gelang es, wichtige Finanzierungsvereinbarungen zur Unterstützung der Bilanz zu sichern, indem ein mittelfristiges Darlehen in Höhe von USD 265 Millionen zur Refinanzierung bestehender Schulden unterzeichnet, eine tilgungsfreie Zeit von 2.5 Jahren gesichert und die Laufzeit der Darlehen auf sieben Jahre verlängert wurde.

Gruppe Immobilien: Beschleunigte Verkaufs- und Bautätigkeit in Ägypten und Jebel Sifah, Oman
Die Netto-Immobilienverkäufe erreichten im Geschäftsjahr 2020 CHF 421.3 Millionen und lagen damit unter den CHF 484.0 Millionen des Geschäftsjahrs 2019, wobei die Verkaufszahlen des letzten Jahres den erfolgreichen Start von O West beinhalten. Die Verkäufe in unseren Destinationen in Ägypten und im Oman erholten sich ab dem dritten Quartal 2020, was sich positiv in den finanziellen und operativen Zahlen unseres Immobiliensegments niederschlug. Die Neuverkäufe erreichten in Q4 2020 CHF 126.9 Millionen, ein Anstieg um 23.6% gegenüber CHF 102.6 Millionen in Q4 2019. Das Umsatzwachstum in den letzten beiden Quartalen des Jahres 2020 wurde durch die Erholung der Eigenheimkäufe nach der Lockerung der Beschränkungen und Vorsichtsmassnahmen aufgrund von Covid-19 unterstützt. Dies wurde ergänzt durch eine erhöhte Nachfrage nach Zweitwohnungen in El Gouna und Makadi Heights und einen deutlichen Anstieg der Verkäufe im Erstwohnungsprojekt O West sowie in Jebal Sifah im Oman. O West leistete weiterhin den grössten Beitrag zu den neuen Verkäufen der Gruppe (47%), gefolgt von El Gouna (34%), Oman (10% der Verkäufe), Makadi Heights (6%) und Lustica Bay (3%). Wir konnten unsere durchschnittlichen Verkaufspreise seit Jahresbeginn in allen Destinationen weiter erhöhen. Da wir uns weiterhin zu pünktlichen Lieferungen verpflichtet haben, haben wir das Bautempo im 1. Halbjahr 2020 erhöht, nachdem wir die notwendigen Vorkehrungen getroffen haben, um sicherzustellen, dass die Gesundheits- und Sicherheitsstandards auf den Baustellen eingehalten werden. ODH lieferte im Jahr 2020 über alle Projekte hinweg 768 Einheiten aus und erfüllte damit alle geplanten vertraglichen Liefertermine, was es uns ermöglichte, die Stärke unserer Bilanz und Cashflows zu nutzen, um in turbulenten Zeiten starke Ergebnisse zu erzielen.

Aufgrund der erhöhten Bautätigkeit und mit einem Umsatzanstieg von 5.3 % auf CHF 244.9 Millionen im Geschäftsjahr 2020 entwickelte sich das Segment gut. Das operative EBITDA stieg ebenfalls um 18.7% im Jahresvergleich auf CHF 78.8 Millionen.

Der gesamte abgegrenzte Umsatz aus Immobilien, der erst im Jahr 2024 realisiert wird, stieg im Geschäftsjahr 2020 um 13.9% auf CHF 539.5 Millionen (GJ 2019: CHF 473.7 Millionen), während die gesamten Forderungen aus dem Immobilienportfolio im Geschäftsjahr 2020 um 24.2% auf CHF 731.8 Millionen anstiegen (GJ 2019: CHF 611.7 Millionen).

Gruppe Hotels: Ergebnisse durch die globale Pandemie massiv beeinträchtigt

Die operativen und finanziellen Ergebnisse des Hotelsegments im Geschäftsjahr 2020 wurden durch den Ausbruch der Covid-19-Pandemie erheblich beeinträchtigt. Der Druck auf das Segment setzte sich im 4. Quartal 2020 aufgrund des schwachen internationalen Reiseverkehrs fort. Derzeit ist unser Hotelgeschäft stark vom lokalen Tourismus abhängig. Das Unternehmen hat auf diese Bedingungen mit einem entschlossenen Plan zur vorübergehenden Senkung der Hotelbetriebskosten reagiert, wodurch die Auswirkungen auf die Liquidität dieser Anlagen gemildert wurden. Der Umsatz des Segments belief sich im Geschäftsjahr 2020 auf CHF 62.5 Millionen, was einem Rückgang von 63.0% gegenüber dem Vorjahr erzielten CHF 168.8 entspricht. Der Druck kam vor allem im 2. Quartal 2020 auf, als die vierteljährlichen Hospitality-Einnahmen nur CHF 1.7 Millionen betrugen, was einem Rückgang von 95.5% im Jahresvergleich entspricht, bedingt durch Teilschliessungen und geringe Belegungen.

Nach operativen Verbesserungen in der zweiten Jahreshälfte konnte der Umsatz in Q3 und Q4 2020 im Vergleich zum Vorquartal verbessert werden und lag in Q4 2020 bei CHF 14.6 Millionen, blieb aber 68.8% unter den Ergebnissen von Q4 2019. Das operative EBITDA des Segments zeigte im Geschäftsjahr 2020 einen negativen Wert von CHF 2.9 Millionen, verglichen mit einem positiven Ergebnis von CHF 46.7 Millionen im Geschäftsjahr 2019. Das Management bleibt jedoch zuversichtlich, dass das langfristige Potenzial und die Aussichten für das Segment weiterhin attraktiv sind, da die derzeitigen globalen Widerstände für die Reisebranche nur vorübergehend sind und eine allmähliche Wiederbelebung der Tourismusaktivitäten erwartet wird, vor allem dank der unlängst entwickelten Covid-19-Impfstoffe.

Gruppe Destination Management: Stabile Entwicklung trotz der Herausforderungen durch Covid-19 fortgesetzt

Trotz der Herausforderungen hat sich das Segment Destinationsmanagement solide behauptet und der Gruppe weiterhin kontinuierliche Einnahmen gesichert. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2020 war im Vergleich zum Vorjahr nahezu stabil und sank nur um 1.6% auf CHF 49.0 Millionen. Die Resultate des Town Managements von El Gouna trugen am meisten dazu bei und profitierten von der gestiegenen Nutzung der Versorgungseinrichtungen, da mehr Hausbesitzer es vorziehen, von der Stranddestination aus zu arbeiten als in Kairo.

Substanzielle Refinanzierungsvereinbarungen auf Unternehmensebene
Am 23. November 2020 unterzeichnete Orascom Development Egypt (ODE), die grösste ägyptische Tochtergesellschaft, einen mittelfristigen Darlehensvertrag zur Refinanzierung und Aufstockung ihrer ausstehenden Schulden mit dem Gegenwert von USD 265 Millionen mit einer Laufzeit von 7 Jahren und einer 2.5-jährigen tilgungsfreien Zeit. Die Gruppe beabsichtigt, die Erlöse wie folgt zu verwenden: 1) Bis zu 215 Millionen USD zur Refinanzierung der ausstehenden Schulden, um das Unternehmen von anstehenden Verpflichtungen zu entlasten. 2) Eine zusätzliche Tranche von bis zu 50 Millionen USD (in ägyptischen Pfund), die über einen Zeitraum von zwei Jahren für zukünftige Wachstumsmöglichkeiten nach Ermessen der Gruppe abgerufen werden können, einschliesslich jeglicher geplanten Investitionen für die Einführung neuer Zimmer und die Renovierung von Hotels in den Zielgebieten der Gruppe. Die Kreditvereinbarung hat es dem Unternehmen ermöglicht, die Finanzierungsbedingungen zu optimieren, die Laufzeiten zu verlängern und die finanzielle Situation insgesamt zu verbessern.

Im Dezember 2020 verkaufte ODH seine 35.25 %-Beteiligung an "New City Housing & Development", früher unter dem Namen Orascom Housing Communities (OHC) bekannt, für einen Betrag von CHF 7.6 Millionen.

Ausblick 2021: Weg zu einer nachhaltigen Erholung
Covid-19 belastet die Reise- und Tourismusbranche weiterhin, wobei Regierungen und Branchenverbände nach einem Weg zu einer nachhaltigen Erholung suchen. Während die Restriktionen des nationalen und internationalen Reiseverkehrs schrittweise gelockert werden, wird ein kontrolliertes und beständiges Wachstum der Schlüssel zum Erreichen früherer Nachfrageniveaus sein. Auf dem Markt herrscht grosse Unsicherheit über die zu erwartende Entwicklung der Hotels. Auch wenn internationale Flüge und touristische Orte seit der zweiten Jahreshälfte geöffnet sind, ist die Erholung in den wichtigsten Tourismussektoren nur langsam eingetreten, und die Hotels waren aufgrund der anhaltenden Pandemie zu weniger als 50% ausgelastet.

Die notwendigen drastischen Massnahmen, die von Regierungen und Ländern weltweit ergriffen werden, und die sich ständig verändernde Situation im Zusammenhang mit Covid-19 machen es unmöglich, einen akkuraten Ausblick auf die operativen und finanziellen Ergebnisse für 2021 zu geben. Dementsprechend hat der Konzern beschlossen, zum jetzigen Zeitpunkt keine Prognose für das Jahr 2021 abzugeben; wir beabsichtigen jedoch, bei allen unseren vierteljährlichen Ergebnis- und Marktpublikationen bei Bedarf ein Update zur sich entwickelnden Situation zu geben.

Wir sind mit einer positiven Dynamik in das Jahr 2021 gestartet, nachdem wir zwei Quartale lang eine sequenzielle Verbesserung verzeichnen konnten, und sind weiterhin zuversichtlich, dass die Gruppe ihre operativen und finanziellen Ziele und Pläne für das Jahr erreichen wird. Die Gruppe hat einige Initiativen lanciert, um die Performance im Jahr 2021 bestmöglich aufrechtzuerhalten.

- Hotels: Wir konzentrieren uns auf das Cash-Management, indem wir Kostenmanagement-Strategien für Destinationen formulieren, die stark vom Geschäft mit internationalen Reiseveranstaltern abhängig sind, wie Taba Heights und Hawana Salalah. Wir haben ähnliche Objekte in den "Winterschlaf" versetzt und werden die "Fast Follower"-Strategie umsetzen, indem wir das Geschäft schnell wieder aufnehmen, wenn der internationale Reiseverkehr wieder einsetzt. Wir haben auch damit begonnen, das Inlandgeschäft intensiv zu erschliessen, indem wir neue Produkte entwickeln und vertreiben, die auf ägyptische Staatsbürger abzielen. Dies gilt vor allem für El Gouna, wo wir aufgrund der sich verbessernden lokalen Nachfrage die Anzahl der möglichen Reiseziele erhöhen werden. Wir beobachten die liquiden Mittel des Segments genau, insbesondere die Forderungen aus dem Hotelgeschäft, und haben begonnen, neue Möglichkeiten zu identifizieren, um die Abhängigkeit der Gruppe von Reiseveranstaltern zu verringern und die unabhängigen Einnahmequellen in den Hotels zu erhöhen.

- Immobiliensegment: Wir werden das Bautempo im Immobilienbereich weiter beschleunigen, um vertragliche Termine einzuhalten oder vorzeitig zu liefern und den Umsatz zu steigern. Wir werden auch weiterhin 1) die durchschnittlichen Verkaufspreise in allen Destinationen erhöhen, mit Schwerpunkt auf O West und Makadi Heights, 2) die Barmittel und Forderungen für das Segment genau überwachen, 3) die Bau- und Infrastrukturkosten genau prüfen, um hohe Einsparungen bei der Entwicklung und Beschaffung zu gewährleisten, und 4) die Cross-Selling-Synergien zwischen unseren Destinationen und Immobilien maximieren.

 

- Town-Management-Segment: Dieses Segment ist eine verlässliche Cashflow-Quelle. Wir halten das Town-Management für unerlässlich, um das Wachstum von ODE zu finanzieren und unseren Betrieb vor zyklischen Abschwächungen im verkaufsfähigen Entwicklungsgeschäft zu schützen. Daher planen wir eine vielseitige Entwicklungsstrategie, die die Suche nach weiteren Kosteneinsparungsmöglichkeiten - ein relativ schneller Prozess - und die Entdeckung neuer Nebeneinnahmen beinhaltet, die zwar mehr Zeit benötigen, aber als wiederkehrende Einnahmequelle systematisch in unsere zukünftigen Strategien integriert werden. Wir werden das stetige Wachstum und die steigende Zahl der Bewohner nutzen, um unsere Erfolge bei der termingerechten Übergabe und Zielgruppenansprache in allen Destinationen zu demonstrieren. Darüber hinaus werden wir attraktive Angebote für Start-ups und Unternehmer bereitstellen.


Details zu den Destinationen

El Gouna, Rotes Meer - Erschliessung des heimischen Marktes
El Gouna bewies weiterhin seinen Status als erstklassige Destination in Ägypten und profitierte von der Konzentration von Menschen mit längerer Aufenthaltsdauer während des Lockdowns. Die Immobilienverkäufe stiegen im Geschäftsjahr 2020 um 11.0% auf CHF 143.0 Millionen (GJ 2019: CHF 128.8 Millionen) und die durchschnittlichen Verkaufspreise stiegen im Geschäftsjahr 2020 um 11.4 % auf CHF 3'357 pro Quadratmeter, verglichen mit CHF 3'013 pro Quadratmeter im Geschäftsjahr 2019. Um die aufgestaute Nachfrage nach unserem Immobilienangebot zu kapitalisieren, haben wir im November 2020 "Fanadir Sea Front" mit einem Gesamtbestand von USD 88 Millionen und mit "Shedwan" ein neues Immobilienprojekt mit einem Gesamtbestand von USD 110 Millionen gestartet. Wir setzen die Beschleunigung unserer Bautätigkeit bei allen unseren Projekten fort und halten alle unsere Liefertermine ein. Der Immobilienumsatz stieg im Geschäftsjahr 2020 um 20.1 % auf CHF 128.4 Millionen (GJ 2019: CHF 106.9 Millionen).

Die Hotels in El Gouna verzeichneten im dritten und vierten Quartal 2020 langsame, aber stetige Verbesserungen bei Umsatz und Belegung, was auf die von der Regierung eingeführten Lockerungsmassnahmen zurückzuführen ist. Darüber hinaus haben wir die Erschliessung des inländischen Marktes in Ägypten erweitert. Dabei wurden im November 2020 neue Hotelangebote eingeführt, um die zahlungskräftige ägyptische Klientel zu erreichen, die mit der Destination noch nicht so vertraut ist. In Ägypten sind die Hotels per Regierungsdekret seit Juni 2020 bis heute auf 50% ihrer Gesamtkapazität beschränkt. Mehr als 95% der Gäste in unseren Hotels sind Einheimische. Im vierten Quartal erzielten wir einen bedeutenden sequenziellen Umsatzanstieg, trotz eines Rückgangs der Reisetätigkeit im Vergleich zum Vorjahr aufgrund von Covid-19. Der
Umsatz in Q4 2020 stieg von CHF 5.2 Millionen in Q3 2020 auf CHF 6.9 Millionen und die Auslastung verbesserte sich ebenfalls von 19% in Q3 2020 auf 25% in Q4 2020 (Q4 2019: 76%). Nichtsdestotrotz wurde der Hotelumsatz von El Gouna im Geschäftsjahr 2020 beeinträchtigt und sank um 63.6% auf CHF 27.3 Millionen (GJ 2019: CHF 75.1 Millionen). Allerdings führte die sofortige Umsetzung von Kosteneinsparungen und Massnahmen zur Erhaltung der Liquidität zu einem insgesamt positiven Bruttogewinn von CHF 3.3 Millionen im Geschäftsjahr 2020 (GJ 2019: CHF 35.4 Millionen). Die Auslastung erreichte im Geschäftsjahr 2020 27% (GJ 2019: 81%). Wir konnten unsere durchschnittlichen Zimmerpreise im GJ 2020 um 7.1% auf CHF 75 erhöhen, gegenüber CHF 70 im Vorjahr.

Das Destinationsmanagement zeigte sich trotz Covid-19 weiterhin widerstandsfähig. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2020 um 3.4 % auf CHF 39.7 Millionen (GJ 2019: CHF 28.1 Millionen). Der Anstieg wurde durch die Zunahme der Einnahmen aus den Versorgungsfunktionen, den Gemeinschaftsdiensten sowie den Wartungsaktivitäten gestützt. Mehr Hausbesitzer zogen es vor, nach El Gouna zu ziehen, anstatt in Kairo zu bleiben und damit erhöhte sich der Versorgungsaufwand. Die Belegungsrate für "El Gouna Homes" erreichte im 4. Quartal 2020 59% und für das Geschäftsjahr 2020 65% und wurde am 21. September 2020 wieder aufgenommen.

O West, Ägypten - Hohes Wachstum im Erstwohnungsmarkt in Q4 2020
Die Neuverkäufe im 4. Quartal 2020 erreichten CHF 70.0 Millionen, ein Wachstum von 37.5% gegenüber dem Vorjahr. Das Umsatzwachstum im Quartal wurde durch die starke Erholung bei Immobilien-Transaktionen nach der Lockerung der zuvor aufgrund von Covid-19 verhängten Beschränkungen und Vorsichtsmassnahmen unterstützt. Der Umsatz aus Vertragsabschlüssen sank im Geschäftsjahr 2020 um 23.3% auf CHF 196.8 Millionen (GJ 2019: CHF 255.8 Millionen). Dabei ist zu erwähnen, dass die Umsatzzahlen des letzten Jahres aufgrund der ersten und erfolgreichen Einführung von O West verzerrt waren. Im Geschäftsjahr 2020 haben wir die durchschnittlichen Verkaufspreise um 19.6 % auf CHF 1'517/m² erhöht und einen Gesamtbestand von CHF 222 Millionen in Whyt und Tulwa eingeführt.

Unsere neueste Lancierung war im Februar 2021 "Qemet", ein Immobilienprojekt mit einem Gesamtinventar von CHF 430 Millionen. Die Lancierungsphase umfasste nur CHF 98 Millionen. Wir beschleunigen unser Bautempo in der Destination mit 406 Villen-Rohbauten, die bereits sichtbar sind, und planen den Baubeginn unserer Wohnungen für das Q2 2021.

Der Baubeginn der drei Schulen wird für die erste Hälfte des Jahres 2021 erwartet, vorbehaltlich der Genehmigung durch die jeweiligen Behörden. Die gesamten Immobilieneinnahmen von O West stiegen im Geschäftsjahr 2020 um 64.7 % auf EGP 916.8 Millionen (GJ 2019: EGP 556.6 Millionen). Wir sind dabei, die Entwicklung des Masterplans für den O West Club fertigzustellen, der eine wesentliche Erweiterung der Destination darstellen wird. Im Jahr 2020 wurden insgesamt 547 neue Mitglieder in den O West Club aufgenommen (der Mitgliedsbeitrag beträgt CHF 8'600), was die Gesamtzahl der Mitglieder im Club auf 1'482 erhöht und einen stetigen wiederkehrenden Einkommensfluss sichert. Die Destination verbuchte CHF 23.7 Millionen an Grundstückseinnahmen aus den Schulverträgen, die 2020 unterzeichnet wurden. Die Gesamteinnahmen von O West stiegen um 137.4 % auf CHF 78.1 Millionen (GJ 2019: CHF 32.9 Millionen).

Jebel Sifah, Oman - Muscats Reiseziel mit der geringsten Bevölkerungsdichte
Jebal Sifah fungiert nun als Tor für die Bewohner von Muscat, und wir haben eine deutliche Verbesserung der Immobilienverkäufe und eine gute Nutzung unseres Hotels in der Destination festgestellt. Wir haben eine erfolgreiche Marketingkampagne durchgeführt, die Jebel Sifah als "Muscat's Lowest Density Destination" bewirbt und Sicherheit, gesundes Leben im Freien, Freiflächen und Ausblicke für jedes Haus hervorhebt, was zu einem starken Anstieg der Besucherzahlen, des Interesses und der Verkäufe führte. Jebel Sifah verzeichnete sein bestes Jahr an Immobilienverkäufen seit seiner Lancierung im Jahr 2008. Die Netto-Immobilienverkäufe stiegen im Geschäftsjahr 2020 um 161.9% auf CHF 26.7 Millionen (GJ 2019: CHF 10.2 Millionen), während die Immobilienverkäufe im Q4 2020 um 240.0% auf CHF 11.9 Millionen stiegen. Abgeschlossen wurde die Auslieferung von Jebel Sifah Heights Immobilien im Jahr 2020 mit insgesamt 140 Einheiten. Phase 1 des Projekts The Beachfront mit 117 Immobilien ist zu 90% verkauft und der Bau schreitet planmässig voran. Die gesamten Immobilieneinnahmen erreichten im Geschäftsjahr 2020 CHF 6.5 Millionen.

Auf der Hotelseite nahm das Sifawy Boutique Hotel seinen Betrieb am 5. Juli 2020 wieder auf, nachdem es im März 2020 auf Anweisung der Regierung geschlossen wurde. Nachdem die Strände fast das ganze Jahr geschlossen waren, wurden sie am 18. November 2020 wieder geöffnet. Jebel Sifah erlebte eine erhöhte Nachfrage nach Kurzaufenthalten im Sifawy Boutique Hotel und Mietwohnungen, ab August 2020 von Bewohnern aus dem Oman. Die Hotelauslastung blieb stabil und verzeichnete in Q4 2020 einen Wert von 48% im Vergleich zum gleichen Wert in Q4 2019. Die Gesamtauslastung im Geschäftsjahr 2020 erreichte 31% gegenüber 42% im Vorjahr, während die Gesamteinnahmen des Hotels im Geschäftsjahr 2020 CHF 1.5 Millionen erreichten (GJ 2019: CHF 2.4 Millionen).

Die Restaurants wurden vorübergehend geschlossen und im dritten Quartal 2020 wiedereröffnet. Der Golfplatz ist gemäss den Regierungsverordnungen nur für Golfmitglieder in Betrieb, und der Yachthafen nahm seinen Betrieb am 23. Mai wieder auf. Die Einnahmen des Town Management erreichten im Geschäftsjahr 2020 CHF 2.0 Millionen.

Hawana Salalah, Oman - Termingerechte Übergabe von mehreren Immobilienprojekten
Trotz der Herausforderungen, die durch Covid-19 entstanden sind, bestand ein starkes Bestreben, mit dem stetigen Baufortschritt und der pünktlichen Lieferung mehrerer Immobilienprojekte fortzufahren. Im Jahr 2020 haben wir erfolgreich 329 Einheiten in den Projekten Forest Island und Hawana Lagoons ausgeliefert. Die Bauarbeiten an den Projekten Lily und Laguna Gardens laufen auf Hochtouren, die vorzeitige Übergabe ist für Q2 bzw. Q4 2021 geplant. Die Netto-Immobilienverkäufe wurden weiterhin durch die Abriegelung des Gouvernorats Dhofar seit Beginn der Pandemie bis Ende Oktober 2020 beeinträchtigt. Im Geschäftsjahr 2020 sanken die Netto-Immobilienverkäufe um 54.3% auf CHF 14.7 Millionen (GJ 2019: CHF 32.2 Millionen). Positiv zu vermerken ist, dass Q4 2020 im Vergleich zu Q3 2020 bessere Umsatzzahlen aufwies. Der Nettoumsatz in Q4 2020 stieg auf CHF 4.3 Millionen im Vergleich zu CHF 2.0 Millionen in Q3 2019.

Die Hawana Salalah Hotels wurden ab dem 2. Quartal 2020 durch die globalen und lokalen Reisebeschränkungen und Flughafenschliessungen im Dhofar Governorate stark beeinträchtigt. Alle grossen Reiseveranstalter haben ihren Betrieb ab dem 11. März 2020 bis heute eingestellt. Seit dem 27. März 2020 war der gesamte Hotelbetrieb in Hawana Salalah geschlossen. Das Juweira Hotel öffnete am 4. Oktober vorübergehend wieder seine Türen und schloss im Dezember 2020 wieder. Das Fanar Hotel nahm den Betrieb am 1. Juli 2020 vorübergehend wieder auf; während der Khareef-Saison, wobei das Rotana Salalah seit März 2020 geschlossen blieb. Für die Wintersaison ab November 2020 wurde eine starke Nachfrage aus dem europäischen Markt verzeichnet, aber der tatsächliche Betrieb wurde aufgrund der von der omanischen Regierung angekündigten Schliessungen und Reiseverbote verschoben. Der Gesamtumsatz sank um 68.0% auf CHF 14.2 Millionen (GJ 2019: CHF 44.4 Millionen). Die Anstrengungen konzentrierten sich auf die Optimierung des Kostenmanagements der Hotels und des Cash-Managements sowie auf die Gewinnung von lokalem Geschäft durch Sensibilisierungskampagnen und gezielte Verkaufsförderungsmassnahmen. Die Auslastung der Hotels ist bisher begrenzt und hängt hauptsächlich vom Markt in Salalah ab, mit geringem Interesse der Einwohner von Muscat. Im Geschäftsjahr 2020 verzeichneten unsere Hotels in Salalah eine Belegungsrate von 22 % gegenüber 60% im Geschäftsjahr 2019. Der Bau des neuen Hotels mit 400 Zimmern ist derzeit unterbrochen.

Makadi Heights, Ägypten - Erfreuliche Verkaufszahlen
Die Destination lieferte weiterhin gute Umsatzzahlen. In Q4 2020 verzeichnete Makadi Heights einen Anstieg um 35.4% auf CHF 6.5 Millionen (Q4 2019: CHF 4.8 Millionen), während im Geschäftsjahr 2020 die Netto-Immobilienverkäufe um 12.7% auf CHF 26.7 Millionen stiegen (GJ 2019: CHF 23.7 Millionen). Wir lancierten einen Gesamtbestand von CHF 25.8 Millionen bei den vier Projekten "Bayou", "Jade", "Topio" und "Sole", die alle im Laufe des Jahres ausverkauft wurden. In Q1 2021 begannen wir "Cape", ein neues Immobilienprojekt mit einem Gesamtinventar von CHF 29.0 Millionen, wovon CHF 11.4 Millionen in Q1 2021 lanciert wurden. Wir beschleunigen weiterhin den Bau von Phase 2 des Projekts mit Plänen zur Lieferung von 244 Einheiten im Jahr 2022. Es wird erwartet, dass in den kommenden Quartalen weitere Umsätze generiert werden. Die Immobilieneinnahmen stiegen um 627.8% auf CHF 13.1 Millionen (GJ 2019: CHF 1.8 Millionen).

Wir unterzeichneten einen Kooperationsvertrag mit "Telecom Egypt WE" für die Implementierung der Kommunikations- und Informationstechnologie-Infrastruktur für die Destination und schlossen den Bau des Fussballplatzes und zweier Tennisplätze im Clubhaus ab. Im Jahr 2020 wurden mehrere neue Mieter-Geschäfte in der Makadi Heights Mall, Bouza Roll, Circle K und Bus Stop eingeführt, zusätzlich zu anderen grundlegenden Angeboten, die den täglichen Bedarf der derzeitigen Bewohner decken. Die Gesamteinnahmen von Makadi Destination stiegen um 239.0% auf CHF 13.9 Millionen (GJ 2019: CHF 4.1 Millionen).

Taba Heights, Ägypten - Entwicklung und Förderung von Geschäftsmöglichkeiten mit lokalen Betreibern
Taba Heights hat weiterhin zu kämpfen. Die Grenzen zu Jordanien bleiben seit März 2020 geschlossen. Die Erreichbarkeit von innerhalb Ägyptens war schon immer und ist auch weiterhin eine wesentliche Herausforderung. Im Geschäftsjahr 2020 wurde nur das Strand Beach & Golf Resort mit 163 Zimmern von den bestehenden 503 Zimmern eröffnet, die hauptsächlich von lokalen Unternehmen belegt werden. Unsere kurz- bis mittelfristige Strategie für Taba Heights konzentriert sich weiterhin auf die Entwicklung und Förderung bestehender und potenzieller Geschäftsmöglichkeiten mit lokalen Betreibern. Wir werden weiterhin den Cash-Bedarf reduzieren und verschiedene Initiativen zur Kosteneinsparung umsetzen, während wir gleichzeitig sicherstellen, dass Taba Heights mit voller Kapazität betrieben werden kann, wenn sich die Umstände verbessern und die Touristen zurückkehren. Im Geschäftsjahr 2020 erreichten die Gesamteinnahmen CHF 2.8 Millionen (GJ 2019: CHF 12.9 Millionen). Die Belegungsrate erreichte 11% im GJ 2020 im Vergleich zu 48% im Geschäftsjahr 2019.

The Cove, UAE - Eines unserer erfolgreichsten Hotelziele
The Cove Rotana, Ras Al Khaimah, gehörte trotz der Auswirkungen von Covid-19 zu den Hotels mit der besten Performance. In Q4 2020 erreichte der Umsatz des Hotels CHF 4.5 Millionen, verglichen mit CHF 3.2 Millionen und CHF 0.8 Millionen in Q3 bzw. Q2 2020. Die Belegungsrate stieg auf 51%, verglichen mit 36% in Q3 2020 und 13% in Q2 2020. Die Belegungsrate für das Geschäftsjahr 2020 erreichte 41% und ging damit von 69% im GJ 2019 zurück. Wir nutzen das lokale und regionale Geschäft durch gezielte Verkaufsförderungsmassnahmen und Marktkampagnen. Wir gehen davon aus, dass sich die Nachfrage nach The Cove allmählich verbessern wird, da die Reisebeschränkungen in der kommenden Zeit aufgehoben werden. Die Gesamteinnahmen des Hotels sanken um 48.8% auf CHF 14.9 Millionen gegenüber CHF 29.1 Millionen im Geschäftsjahr 2019. Angesichts der staatlichen Massnahmen, die die Rückkehr des internationalen Tourismus unterstützen, und des zunehmenden Interesses an der Region, insbesondere aus dem osteuropäischen Markt, konzentrieren sich die Bemühungen weiterhin darauf, die Nachfrage aus den noch nicht eröffneten Destinationen des Portfolios auf unser Hotel in Ras Al Khaimah zu lenken.

Luštica Bay, Montenegro - Immobilienverkäufe durch Covid-19 erheblich beeinträchtigt
In Montenegro wurde das internationale Reiseverbot am 1. Juli 2020 aufgehoben. Da sich das Land weiterhin in der roten Zone der EU-Kommission befand, blieb das Volumen aus unseren traditionellen Quellmärkten während der Hochsommer-Saison schwach. Die Auslastung blieb gering und lag im Geschäftsjahr 2020 bei 12%, verglichen mit 46% im Geschäftsjahr 2019. Der Umsatz der Hotels sank im Geschäftsjahr 2020 um 68.8% auf CHF 1.5 Millionen (GJ 2019: CHF 4.8 Millionen).

Die Netto-Immobilienverkäufe wurden durch Covid-19 erheblich beeinträchtigt und sanken um 59.7% auf CHF 12.8 Millionen (GJ 2019: CHF 31.8 Millionen). Wir konnten die durchschnittlichen Verkaufspreise unserer Immobilien um 9.9 % auf CHF 5.359 pro Quadratmeter steigern und haben 2020 45 Einheiten im Centrale-Gebiet ausgeliefert. Die Fertigstellung des Hauptjachthafens und der Hauptentwurf für die Bewässerungsleitung des Golfplatzes wurden abgeschlossen. Wir haben den Hauptstrand aufgewertet und einen neuen Beach Club eröffnet. Die Immobilieneinnahmen erreichten im Geschäftsjahr 2020 CHF 15.6 Millionen (GJ 2019: CHF 28.9 Millionen). Die Gesamteinnahmen für Luštica Bay sanken um 46.1% auf CHF 19.2 Millionen (GJ 2019: CHF 35.6 Millionen).

Über Orascom Development Holding AG:
Orascom Development ist ein führender Entwickler von integrierten Ortschaften/Städten, die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Jachthäfen aber auch unterstützende Infrastruktur umfassen. Das breit diversifizierte Portfolio von Orascom Development umfasst Destinationen in sieben Ländern (Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Schweiz, Marokko, Montenegro und Grossbritannien). Die Gruppe betreibt momentan neun Destinationen: Vier in Ägypten; (El Gouna, Taba Heights, Makadi Heights, und Byoum), The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jebel Sifah und Hawana Salalah in Oman, Lustica Bay in Montenegro sowie Andermatt in der Schweiz. Die Aktien von Orascom Development Holding (ODH) sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. ODH hat kürzlich O West lanciert, die neueste Erweiterung ihres Portfolios und ihr erstes Projekt in Kairo, Ägypten, in der Stadt des 6. Oktober.

Kontakt für Investoren:
Sara El Gawahergy
Head of Investor Relations
Head of Strategic Projects Management

Tel: +20 224 61 89 61
Tel: +41 418 74 17 11
Email: ir@orascomdh.com

Kontakt für Medien:
Philippe Blangey
Partner

Dynamics Group AG
Tel: +41 432 68 32 35
Email: prb@dynamicsgroup.ch

Disclaimer & Cautionary Statement:
THESE MATERIALS ARE BEING PROVIDED TO YOU SOLELY FOR YOUR INFORMATION AND ARE STRICTLY CONFIDENTIAL AND MUST NOT BE REPRODUCED, DISCLOSED OR FURTHER DISTRIBUTED TO ANY OTHER PERSON, OR PUBLISHED, IN WHOLE OR IN PART, FOR ANY PURPOSE. IN PARTICULAR, NEITHER THIS DOCUMENT NOR ANY PART OR COPY OF IT MAY BE TAKEN OR TRANSMITTED INTO THE UNITED STATES OF AMERICA (THE "UNITED STATES") OR TO U.S. PERSONS OR DISTRIBUTED, DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS. NEITHER THIS DOCUMENT NOR ANY PART OR COPY OF IT MAY BE TAKEN OR TRANSMITTED INTO, OR DISTRIBUTED OR REDISTRIBUTED, DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN AUSTRALIA, CANADA OR JAPAN, OR TO ANY RESIDENT THEREOF. ANY FAILURE TO COMPLY WITH THESE RESTRICTIONS MAY CONSTITUTE A VIOLATION OF UNITED STATES, AUSTRALIAN, CANADIAN OR JAPANESE SECURITIES LAWS. THE DISTRIBUTION OF THIS DOCUMENT IN OTHER JURISDICTIONS MAY BE RESTRICTED BY LAW, AND PERSONS INTO WHOSE POSSESSION THIS DOCUMENT COMES SHOULD INFORM THEMSELVES ABOUT, AND OBSERVE, ANY SUCH RESTRICTIONS. THIS DOCUMENT DOES NOT CONTAIN OR CONSTITUTE AN OFFER TO SELL OR A SOLICITATION OF ANY OFFER TO BUY SECURITIES IN THE UNITED STATES OR IN ANY OTHER JURISDICTION IN WHICH SUCH OFFER OR SOLICITATION IS NOT AUTHORIZED OR TO ANY PERSON TO WHOM IT IS UNLAWFUL TO MAKE AN OFFER OR SOLICITATION. THE SECURITIES OF OD HOLDING HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED OR SOLD IN THE UNITED STATES OR TO OR FOR THE ACCOUNT OR THE BENEFIT OF "U.S. PERSONS" (AS SUCH TERM IS DEFINED IN REGULATION S UNDER THE U.S. SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED) ABSENT REGISTRATION OR AN EXEMPTION FROM REGISTRATION UNDER THE U.S. SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED. OD HOLDING NOR ITS SHAREHOLDERS INTEND TO REGISTER ANY PORTION OF THE OFFERING IN THE UNITED STATES OR CONDUCT A PUBLIC OFFERING OF SECURITIES IN THE UNITED STATES. THIS DOCUMENT IS DIRECTED ONLY AT PERSONS (i) WHO ARE OUTSIDE THE UNITED KINGDOM OR (ii) WHO HAVE PROFESSIONAL EXPERIENCE IN MATTERS RELATING TO INVESTMENTS FALLING WITHIN ARTICLE 19(5) OF THE FINANCIAL SERVICES AND MARKETS ACT 2000 (FINANCIAL PROMOTION) ORDER 2005 (AS AMENDED) (THE "ORDER") OR (iii) WHO FALL WITHIN ARTICLE 49(2)(a) TO (e) ("HIGH NET WORTH COMPANIES, UNICORPORATED ASSOCIATIONS ETC.) OF THE ORDER (ALL SUCH PERSONS TOGETHER BEING REFERRED TO AS "RELEVANT PERSONS"). ANY PERSON, WHO IS NOT A RELEVANT PERSON, MUST NOT ACT OR RELY ON THIS COMMUNICATION OR ANY OF ITS CONTENTS. ANY INVESTMENT OR INVESTMENT ACTIVITY TO WHICH THIS COMMUNICATION RELATES IS AVAILABLE ONLY TO RELEVANT PERSONS AND WILL BE ENGAGED IN ONLY WITH RELEVANT PERSONS. IN ANY EEA MEMBER STATE THAT HAS IMPLEMENTED DIRECTIVE 2003/71/EC (TOGETHER WITH ANY APPLICABLE IMPLEMENTING MEASURES IN ANY EEA MEMBER STATE, THE "PROSPECTUS DIRECTIVE") THIS COMMUNICATION IS ONLY ADRESSED TO AND IS ONLY DIRECTED AT QUALIFIED INVESTORS IN THAT EEA MEMBER STATE WITHIN THE MEANING OF THE PROSPECTUS DIRECTIVE. THIS DOCUMENT CONSTITUTES NEITHER AN OFFER TO SELL NOR A SOLICITATION TO BUY ANY SECURITIES AND IT DOES NOT CONSTITUTE A PROSPECTUS PURSUANT TO ARTICLES 652A AND/OR 1156 OF THE SWISS CODE OF OBLIGATIONS OR ARTICLES 32 ET SEQ. OF THE LISTING RULES OF THE SWX SWISS EXCHANGE. A DECISION TO INVEST IN SHARES OF THE GROUP SHOULD BE BASED EXCLUSIVELY ON THE ISSUE AND LISTING PROPECTUS PUBLISHED BY THE GROUP FOR SUCH PURPOSE. THE INFORMATION CONTAINED IN THIS DOCUMENT IS NOT INTENDED TO LEAD TO THE CONCLUSION OF ANY CONTRACT OF WHATSOEVER NATURE, IN PARTICULAR WITHIN THE TERRITORY OF EGYPT, THE UNITED ARAB EMIRATES, KUWAIT, MOROCCO, OMAN AND SAUDI ARABIA. THESE DOCUMENTS MAY CONTAIN CERTAIN FORWARD-LOOKING STATEMENTS AND INFORMATION IN RELATION TO ORASCOM DEVELOPMENT HOLDING AG WHICH REFLECT THE CURRENT VIEWS AND/OR EXPECTATIONS OF THE COMPANY AND THE COMPANY' S MANAGEMENT IN RESPECT OF THE COMPANY'S PERFORMANCE, ACTIVITIES, AND FUTURE EVENTS. SUCH FORWARD LOOKING STATEMENTS INCLUDE, AMONG OTHER, STATEMENTS THAT MAY PREDICT, FORECAST, SIGNIFY OR IMPLY FUTURE RESULTS PERFORMANCE OR ACHIEVEMENTS, AND MAY CONTAIN WORDS SUCH AS "UNDERSTANDS", "ANTICIPATES", "EXPECTS", "ESTIMATES" "IT IS LIKELY" OR OTHER TERMS OR EXPRESSIONS WITH SIMILAR MEANING. THESE STATEMENTS ARE SUBJECT TO A NUMBER OF RISKS, UNCERTAINTIES AND ASSUMPTIONS. THE COMPANY CAUTIONS READERS THAT CERTAIN RELEVANT FACTORS MIGHT BE THE CAUSE FOR ACTUAL RESULTS TO DIFFER FROM THE PLANS, GOALS, EXPECTATIONS, ESTIMATES AND INTENTIONS EXPRESSED IN THIS DOCUMENT. NEITHER THE COMPANY NOR ANY RELATED COMPANIES, DIRECTORS, OFFICERS, REPRESENTATIVES OR EMPLOYEES THEREOF SHALL IN ANY EVENT BE LIABLE AS TO THIRD PARTIES (INCLUDING INVESTORS) FOR ANY INVESTMENTS OR BUSINESS DECISIONS ADAPTED OR ACTS PERFORMED BY THEM ON THE BASIS OF THE INFORMATION ANY STATEMENTS CONTAINED HEREIN OR FOR ANY CONSEQUENTIAL, SPECIAL OR SIMILAR DAMAGES DERIVED THEREFROM. ANY MARKET INFORMATION AND COMPANY'S COMPETITIVE POSITION DATA INCLUDING MARKET PROJECTIONS USED IN THIS DOCUMENT HAVE BEEN DERIVED FROM IN COMPANY'S STUDIES, MARKET RESEARCH REPORTS, PUBLICLY AVAILABLE DATA AND INDUSTRY PUBLICATIONS. ALTHOUGH THE COMPANY HAS NO REASON TO BELIEVE THAT THIS INFORMATION OR THESE REPORTS ARE INACCURATE IN ANY MATERIAL, RESPECT, THE COMPANY HEREBY STATUS THAT IT HAS NOT INDEPENDENTLY CHECKED ANY COMPETITIVE POSITION, MARKET SHARE, MARKET VOLUME, MARKET GROWTH OR OTHERS. PERFORMANCE OR ACHIEVEMENTS, AND MAY CONTAIN WORDS SUCH AS "UNDERSTANDS", "ANTICIPATES", "EXPECTS", "ESTIMATES" "IT IS LIKELY" OR OTHER TERMS OR EXPRESSIONS WITH SIMILAR MEANING. THESE STATEMENTS ARE SUBJECT TO A NUMBER OF RISKS, UNCERTAINTIES AND ASSUMPTIONS. THE COMPANY CAUTIONS READERS THAT CERTAIN RELEVANT FACTORS MIGHT BE THE CAUSE FOR ACTUAL RESULTS TO DIFFER FROM THE PLANS, GOALS, EXPECTATIONS, ESTIMATES AND INTENTIONS EXPRESSED IN THIS DOCUMENT. NEITHER THE COMPANY NOR ANY RELATED COMPANIES, DIRECTORS, OFFICERS, REPRESENTATIVES OR EMPLOYEES THEREOF SHALL IN ANY EVENT BE LIABLE AS TO THIRD PARTIES (INCLUDING INVESTORS) FOR ANY INVESTMENTS OR BUSINESS DECISIONS ADAPTED OR ACTS PERFORMED BY THEM ON THE BASIS OF THE INFORMATION ANY STATEMENTS CONTAINED HEREIN OR FOR ANY CONSEQUENTIAL, SPECIAL OR SIMILAR DAMAGES DERIVED THEREFROM. ANY MARKET INFORMATION AND COMPANY'S COMPETITIVE POSITION DATA INCLUDING MARKET PROJECTIONS USED IN THIS DOCUMENT HAVE BEEN DERIVED FROM IN COMPANY'S STUDIES, MARKET RESEARCH REPORTS, PUBLICLY AVAILABLE DATA AND INDUSTRY PUBLICATIONS. ALTHOUGH THE COMPANY HAS NO REASON TO BELIEVE THAT THIS INFORMATION OR THESE REPORTS ARE INACCURATE IN ANY MATERIAL, RESPECT, THE COMPANY HEREBY STATUS THAT IT HAS NOT INDEPENDENTLY CHECKED ANY COMPETITIVE POSITION, MARKET SHARE, MARKET VOLUME, MARKET GROWTH OR OTHERS



Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Orascom Development Holding AG
Gotthardstraße 12
6460 Altdorf
Schweiz
Telefon: +41 41 874 17 17
Fax: +41 41 874 17 07
E-Mail: ir@orascomdh.com
Internet: www.orascomdh.com
ISIN: CH0038285679
Valorennummer: A0NJ37
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1179905

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1179905  31.03.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1179905&application_name=news&site_id=wallstreetOrascom Development Holding Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

EQS-Adhoc Orascom Development Holding AG: Bessere Performance im 4. Quartal 2020, gleichwohl wird der Bereich Hospitality weiterhin durch die Pandemie belastet EQS Group-Ad-hoc: Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresergebnis Orascom Development Holding AG: Bessere Performance im 4. Quartal 2020, gleichwohl wird der Bereich Hospitality weiterhin durch die Pandemie belastet …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel