checkAd

Aktien Dieser chinesische Autowert meistert die Corona-Krise – Aktie stürzt dennoch ab

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
31.03.2021, 07:35  |  1145   |   

Deutsche Automobilwerte sind derzeit stark gefragt und gehören aktuell zu den besten Titeln im DAX, weil sie die E-Mobilität forcieren. In China sind die Autobauer schon einen Schritt weiter und noch günstig zu haben.

Der chinesische Autobauer Geely hat im vergangenen Jahr die negativen Auswirkungen der Corona-Krise zwar zu spüren bekommen: Umsatz, Absatz und Gewinn sinken. Dennoch zeigt sich das Unternehmen gefestigt und zuversichtlich. Bereits im laufenden Jahr soll das Wachstum den Angaben zufolge zurückkehren. 

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Laut Geely lagen die Verkäufe auf dem chinesischen Heimatmarkt 2020 bei 1,32 Millionen Fahrzeugen. Das waren knapp 40.000 Autos weniger als noch 2019. Doch während der Gewinn um ein Drittel eingebrochen sei, habe das Erlösminus bei nur etwa fünf Prozent gelegen. Umgerechnet hat der Autobauer aus Hangzhou demnach knapp zwölf Milliarden Euro erwirtschaftet.

Darüber hinaus zeigte sich Geely für das laufende Jahr zuversichtlich: Der Vorstand stellte zum einen ein Umsatzwachstum von 16 Prozent in Aussicht. Zum anderen kündigte Geely an, mit seiner Muttergesellschaft, die Anteile an Volvo und Daimler hält, ein Gemeinschaftsunternehmen für Elektroautos auf den Weg bringen zu wollen.

Geely-Aktie hat deutlich korrigiert

Die Aktie von Geely hat sich vom Corona-Tief im vergangenen Jahr deutlich erholt, doch seit Ende Januar ist der Wurm drin und die Aktie hat von der Spitze fast 50 Prozent an Wert verloren. Auch der MACD (Momentum) ist abwärts gerichtet, ist aber auf einem tiefen Punkt angekommen. Auch der Aktienkurs hat an der Unterstützung bei knapp 20 Hongkong Dollar (HKD) gehalten. Die nächste liegt bei rund 15 HKD. Die charttechnische Lage bessert sich erst, wenn der Widerstand bei rund 25 HKD wieder überschritten wird. 

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.


Disclaimer

Aktien Dieser chinesische Autowert meistert die Corona-Krise – Aktie stürzt dennoch ab Der chinesische Autobauer Geely hat im vergangenen Jahr die negativen Auswirkungen der Corona-Krise zwar zu spüren bekommen: ...

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel