checkAd

Bodenbildung Apple-Calls mit 92%-Chance bei Erreichen des Kursziels

Gastautor: Walter Kozubek
31.03.2021, 11:41  |  181   |   |   

Kann die Apple-Aktie auf ihrem aktuellen Niveau einen Boden bilden, um danach auf 132,79 USD anzusteigen, dann werden Long-Hebelprodukte hohe Erträge abwerfen.

Laut einer im UBS-Newsletter „KeyInvest Daily Trader“ veröffentlichten Analyse befindet sich die Apple-Aktie (ISIN: US0378331005) derzeit in einer Bodenbildung. Hier ein Auszug aus der Analyse:

„Rückblick: Die Aktien von Apple befinden sich seit dem Verlaufshoch bei USD 145.09 vom 25.1.21 in einem Abwärtstrend. Dabei wurde zunächst der 10er-EMA nachhaltig unterschritten und damit eine neue Abwärtsbewegung angedeutet. Die folgende Aufwärtsbewegung lief dann Anfang Februar leicht über dem 10er-EMA aus, was ein weiteres Signal für eine neue längere Abwärtsbewegung war. Am 17.2.21 folgte dann auch der Bruch unter den 50er-EMA bei USD 131.00. Die Aktien von Apple kamen in der Folge auch unter Druck und sackten im bisherigen Verlaufstief bis auf USD 116.21 am 9.3.21 ab. Die folgende Aufwärtsbewegung lief erneut leicht über dem 10er-EMA aus und erreichte im Verlaufshoch USD 117.22 und damit den 50er-EMA.

Ausblick: Der Abwärtstrend ist bei den Aktien von Apple weiterhin klar intakt, die aktuelle Aufwärtsbewegung als Aufwärtskorrektur im übergeordneten Abwärtstrend einzustufen. Die Aktien von Apple können die Seitwärtsbewegung seit Anfang zur Bodenbildung nutzen und einen neuen Kursanstieg über den 10er-EMA vollziehen. Gelingt dann auch ein Anstieg zurück in den steigenden Trendkanal und über den 50er-EMA, würde sich das Sentiment wieder aufhellen und es könnte ein weiterer Anstieg bis zur Kurslücke bei USD 132.79 vom 16. Februar erfolgen. Unterhalb von 114,87 USD wird sich die charttechnische Situation allerdings eintrüben.

Kann die Apple-Aktie in den nächsten Tagen das Kursziel bei 132,79 USD erreichen, dann werden Long-Hebelprodukte für hohe Erträge sorgen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 125 USD

Der UBS-Call-Optionsschein auf die Apple-Aktie mit Basispreis bei 125 USD, Bewertungstag 18.6.21, BV 0,1, ISIN: CH0567850877, wurde beim Aktienkurs von 121,56 USD Indexstand und dem Euro/USD-Kurs von 1,174 USD mit 0,49 – 0,50 Euro gehandelt.

Legt die Apple-Aktie innerhalb des nächsten Monats auf 132,79 USD zu, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,96 Euro (+92 Prozent) erhöhen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 110,46 USD

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call auf die Apple-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 110,46 USD, BV 0,1, ISIN: DE000MA3DFP8, wurde beim Aktienkurs von 121,56 USD mit 0,97– 0,99 Euro gehandelt.

Bei einem Kursanstieg auf 132,79 USD wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – unter der Voraussetzung, dass die Aktie zuvor nicht auf die KO-Marke oder darunter fällt - auf 1,90 Euro (+92 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf für Apple-Aktien oder von Hebelprodukten auf Apple-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

 



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Bodenbildung Apple-Calls mit 92%-Chance bei Erreichen des Kursziels Gehebelte Renditechancen

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel