checkAd

Marktgeflüster Lagarde und die Draghi-Drohung!

Anzeige
Gastautor: Markus Fugmann
31.03.2021, 19:34  |  1551   |   

Das vielleicht wichtigste Ereignis war heute eine Aussage von EZB-Chefin Christine Lagarde, die an die "Draghi-Drohung" aus dem Jahr 2012 erinnert: sie und die EZB würden alles tun, so Lagarde, damit die Anleihemärkte ni

Das vielleicht wichtigste Ereignis war heute eine Aussage von EZB-Chefin Christine Lagarde, die an die "Draghi-Drohung" aus dem Jahr 2012 erinnert: sie und die EZB würden alles tun, so Lagarde, damit die Anleihemärkte nicht mit ihrer Wette auf einen Anstieg der Renditen Erfolg haben werden. Draghi hatte damals die Märkte aber noch im Griff - bei Lagarde sieht das aber schon anders aus, weil die europäischen Anleihemärkte stark vom US-Staatsanleihemarkt beeinflußt sind - und über den hat die EZB keine Kontrolle. Steigen die US-Renditen, dann steigen auch die Renditen europäischer Anleihen. Der Dax heute schläfrig, an der Wall Street erreicht der S&P 500 ein neues Allzeithoch, Tagesgewinner aber ist der Nasdaq..

Das Video "Lagarde und die Draghi-Drohung!" sehen Sie hier..



DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.





Disclaimer

Marktgeflüster Lagarde und die Draghi-Drohung! Das vielleicht wichtigste Ereignis war heute eine Aussage von EZB-Chefin Christine Lagarde, die an die "Draghi-Drohung" aus dem Jahr 2012 erinnert: sie und die EZB würden alles tun, so Lagarde, damit die Anleihemärkte ni

Community

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel