checkAd

ABN Amro (ABN): saubere Keilformation mit Rücksetzer zum 20er-EMA!

Gastautor: Achim Mautz
05.04.2021, 12:03  |  201   |   |   

Das Bankhaus mit Sitz in Amsterdam hat den Rotstift angesetzt und baut weiter Personal ab.

Bringt der Rotstift die fundamentale Wende? Long-Einstieg bei ABN Amro (ABN) trotz schwacher Kennzahlen? Details im Alphatrader-Chat bei ratgeberGELD.at

Symbol: ABN ISIN: NL0011540547

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate

Rückblick: Die Aktie des niederländischen Bankhauses legte in den vergangenen sechs Monaten circa 41 Prozent zu. Der Pullback zum 20er-EMA lädt zu einem Long Setup ein, sofern sich die Keilformation nach oben hin auflösen sollte.

Chart vom 01.04.2021 - Basis täglich, 6 Monate - Kurs: 10.356 EUR

Abn Amro (ABN)

 

Meine Expertenmeinung zu ABN

Meinung: Das Bankhaus mit Sitz in Amsterdam hat den Rotstift angesetzt und baut weiter Personal ab. Der Gewinn pro Aktie war in den vergangenen Jahren rückläufig, zudem stehen Geldwäschevorwürfe im Raum. Charttechnisch ist die Formation jedoch reizvoll, so dass wir uns ein Long Setup vorstellen können. Den Stopp Loss sollten wir dabei aber nicht vergessen.

Mögliches Setup: Für den Ausbruch nach oben spricht die aktuelle Position über dem aufwärtsgerichteten 20er-EMA. Wir orientieren uns für unser Long Setup an der Tageskerze vom vergangenen Donnerstag und verweisen für Details auf den Alphatrader-Chat von ratgeberGELD.at.

Aussicht: BULLISCH

Autor: Thomas Canali besitzt keine Positionen in ABN.

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2021

Bitte nehmen Sie den Disclaimer, die Interessenskonflikte und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.

Analyse erstellt im Auftrag von

SAF-HOLLAND Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Achim Mautz*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

ABN Amro (ABN): saubere Keilformation mit Rücksetzer zum 20er-EMA!

Bringt der Rotstift die fundamentale Wende? Long-Einstieg bei ABN Amro (ABN) trotz schwacher Kennzahlen? Details im Alphatrader-Chat bei ratgeberGELD.at



Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel