checkAd

WPD Pharmaceuticals nimmt an Pre-Submission-Meeting mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur teil und erhält eine zweite Vorauszahlung von CAD 954.248 eines Gesamtzuschusses ...

Nachrichtenquelle: IRW Press
06.04.2021, 13:31  |  287   |   |   

WPD Pharmaceuticals nimmt an Pre-Submission-Meeting mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur teil und erhält eine zweite Vorauszahlung von CAD 954.248 eines Gesamtzuschusses von CAD 7,4 Mio. für die Entwicklung von Berubicin

 

Vancouver, British Columbia 6. April 2021 WPD Pharmaceuticals Inc. (CSE: WBIO)(FSE: 8SV1) (das „Unternehmen“ oder „WPD“), ein pharmazeutisches Unternehmen in der klinischen Forschung, freut sich bekannt zu geben, dass es vom Polnischen Nationalen Zentrum für Forschung und Entwicklung („NCRD“) eine Vorauszahlung in Höhe von rund CAD 954.248 (PLN3.000.000) für die weitere Entwicklung von Berubicin, dem Medikamentenkandidat des Unternehmens, der auf Glioblastom multiforme („GBM“) abzielt, erhalten hat. Die erhaltenen Mittel entstammen einem Zuschuss einer Gesamthöhe von CAD 7,4 Mio. an WPD und werden für zwei klinische Studien verwendet, die im Rahmen des Projekts durchgeführt werden sollen: „Neuer Ansatz zur Behandlung von Glioblastomen, der den kritischen, nicht erfüllten medizinischen Bedarf anspricht“. Der Zuschuss wurde von der Europäischen Union im Rahmen des Smart Growth Operational Program 2014–2020 gewährt. Die genehmigte Vorauszahlung für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Berubicin-Medikamentenkandidaten durch WPD bestätigt die wissenschaftliche Entwicklungsstrategie von WPD und die Unterstützung durch die Regierung und unterstützt WPD dabei, die Anforderungen gemäß ihrer Unterlizenzvereinbarung mit CNS Pharmaceuticals, Inc. zu erfüllen.

 

Im Rahmen der Entwicklungsstrategie von Berubicin hat WPD bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur („EMA“) wissenschaftliche Beratung zur präklinischen und klinischen Entwicklung angefordert. Am 24. März 2021 nahm WPD an einem Pre-Submission-Meeting mit EMA-Experten teil, bei dem nützliche Informationen über die Vorbereitung der Dokumentation für das bevorstehende Treffen mit der Scientific Advice Working Party („SAWP“) der EMA zur Verfügung gestellt wurden.

 

Die EMA ermöglicht es Entwicklern von Arzneimitteln, während der anfänglichen Arzneimittelentwicklung wissenschaftliche Beratung anzufordern, bevor ein Zulassungsantrag gestellt wird. Die EMA hat SWAP eingerichtet, um Bewerbern wissenschaftliche Beratung zu bieten, indem sie auf der Grundlage der vom Entwickler bereitgestellten Dokumentation zu Qualitätsaspekten, Methodik und präklinischen und klinischen Entwicklung von Arzneimitteln berät.

Seite 1 von 4
WPD Pharmaceuticals Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

WPD Pharmaceuticals nimmt an Pre-Submission-Meeting mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur teil und erhält eine zweite Vorauszahlung von CAD 954.248 eines Gesamtzuschusses ... News Release re Listing (D0065073.DOC;3)WPD Pharmaceuticals nimmt an Pre-Submission-Meeting mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur teil und erhält eine zweite Vorauszahlung von CAD 954.248 eines Gesamtzuschusses von CAD 7,4 Mio. für die …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel