checkAd

Die Fed wird die Märkte bald auf einen Entzug vorbereiten

Gastautor: Sven Weisenhaus
07.04.2021, 09:43  |  5068   |   |   

Der DAX ist nach dem verlängerten Osterwochenende mit einem neuen Rekord in die verkürzte Börsenwoche gestartet. Der Kreuzwiderstand aus der Mittellinie bei 15.075 Punkten und der Konsolidierungslinie konnte recht ......

Der DAX ist nach dem verlängerten Osterwochenende mit einem neuen Rekord in die verkürzte Börsenwoche gestartet. Der Kreuzwiderstand aus der Mittellinie bei 15.075 Punkten und der Konsolidierungslinie konnte recht mühelos übersprungen werden. Und damit setzte sich die Kursrally fort, die auch schon vor Ostern zu beobachten war.

DAX - Target-Trend-Analyse

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.386,55€
Hebel 14,98
Ask 9,95
Short
Basispreis 16.385,62€
Hebel 14,96
Ask 10,63

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Bei der vorangegangenen DAX-Analyse vom 24. März war noch zu lesen, dass es an der Rechteckgrenze bei 14.720 Punkten zu einem Rücksetzer gekommen war (siehe roter Pfeil im Chart). Doch damit setzte der deutsche Leitindex lediglich an die zuvor gebrochene Konsolidierungslinie zurück (grüner Pfeil) und nahm dann die dynamische Aufwärtsbewegung wieder auf. Mit dieser zeichnet sich inzwischen eine klare Beschleunigung des Aufwärtstrends ab (grüne Linien).

US-Wirtschaft läuft heiß

Und dafür gibt es durchaus gute Gründe. So kam der gestrige Kursanstieg nicht überraschend. Denn an den US-Märkten wurde am Ostermontag gehandelt. Und dort war es bereits zu Kursanstiegen gekommen, die der DAX heute lediglich nachvollzogen hat. Dabei wurde die freundliche Stimmung durch sehr gute Konjunkturdaten befeuert:

Während hierzulande die Wirtschaft noch immer zweigeteilt ist, weil die Industrie boomt, während der Dienstleistungsbereich noch unter den Corona-Maßnahmen leidet, herrscht in den USA in beiden Wirtschaftsbereichen extremer Optimismus. Der vorgestern für den Monat März veröffentlichte Einkaufsmanagerindex vom Institute for Supply Management (ISM) für den Service-Sektor der USA machte einen enormen Sprung auf 63,7 Punkte, von zuvor 55,3.

ISM Einkaufsmanagerindex Dienstleistung USA

Und er lag damit nicht nur über den Erwartungen, sondern sogar auf einem historischen Hoch. Noch nie seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 1997 stand dieser Stimmungs- und Frühindikator auf einem derart hohen Niveau.

Und das Ende der Fahnenstange scheint noch nicht erreicht. Denn der Indexanstieg wurde von allen Teilbereichen getragen. So machte nicht nur der Teilindex der Geschäftsaktivität einen kräftigen Sprung nach oben (von 55,5 auf 69,4), sondern auch der für die Auftragseingänge zog mächtig an (von 51,9 auf 67,2). Und um die zunehmenden Aufträge abzuarbeiten, braucht es natürlich auch Personal. Der Teilindex für die Beschäftigung stieg zwar nicht ganz so stark, aber immerhin von 52,7 auf 57,2.

Seite 1 von 3
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Die Fed wird die Märkte bald auf einen Entzug vorbereiten Der DAX ist nach dem verlängerten Osterwochenende mit einem neuen Rekord in die verkürzte Börsenwoche gestartet. Der Kreuzwiderstand aus der Mittellinie bei 15.075 Punkten und der Konsolidierungslinie konnte recht ......

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel