checkAd

Inspur stellt die nächste Generation M6-Server auf Basis von Intel „Xeon-Scalable“-Prozessoren der 3. Generation mit bis zu 46 Prozent höherer Leistung im Vergleich zur Vorgängergeneration vor

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
08.04.2021, 10:00  |  189   |   |   

Inspur Information, ein führender Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen, hat heute die neue M6-Serverfamilie vorgestellt, die skalierbare Intel Xeon-Prozessoren der 3. Generation unterstützt. Die M6-Serverfamilie bietet 16 Produkte für rechenintensive Anwendungen wie künstliche Intelligenz, Big Data, Cloud Computing und andere intelligente Computing-Szenarien an.

Computing-Kapazitäten sind mit dem Aufkommen von Online Education/Homeschooling, Remote-Arbeit und intelligenter Fertigung zu einer treibenden Kraft der digitalen Wirtschaft geworden. Das aktuelle intelligente Zeitalter zeichnet sich durch eine Explosion globaler Daten aus: IDC prognostiziert, dass die jährlich weltweit generierte Datenmenge von 33 Zettabyte im Jahr 2018 auf 175 Zettabyte im Jahr 2025 ansteigen wird.

„Intelligente Anwendungen stellen nahezu unendliche Anforderungen an die Rechenleistung, was deren kontinuierliche Aufrüstung erforderlich macht. Mit der Einführung der M6-Server will Inspur eine noch bessere Rechenleistung für eine zuverlässige und effiziente Unterstützung von Geschäftsprozessen liefern. Daher sind die neuen Produkte darauf ausgelegt, die enormen Computing-Herausforderungen zu bewältigen, die durch die Datenexplosion und die digitale Transformation entstehen“, sagt Peter Peng, CEO von Inspur Information.

Die M6-Server bieten branchenführende Bereitstellungsdichte, Leistung, Hardware-Unabhängigkeit und Qualität. Dies führt im Vergleich zur vorigen Servergeneration von Inspur zu einer Leistungssteigerung von bis zu 46 Prozent. So ist beispielsweise die Videoverarbeitungskapazität um 30 Prozent gestiegen, wobei die gesamte Speicherdichte und die IOPS (Input/Output-Operationen pro Sekunde) um das 3-fache bzw. 3,2-fache gesteigert wurden. Dies erfüllt die anspruchsvollen Anforderungen an Latenz und Bandbreite von Datentransfer, Online-Computing, Realtime-Trading und anderen Anwendungsszenarien.

Die neue Server-Familie demonstriert deutlich die Ergebnisse von präzisem Engineering – unter anderem durch die Einführung einer Umgebungserkennungsfunktion, die Neudefinition von Stromversorgungsstandards und die Entwicklung automatischer O&P- (operation and maintenance) Tools für Betrieb und Wartung. Diese Eigenschaften machen die Server intelligenter und benutzerfreundlicher und verbessern gleichzeitig die Datensicherheit mit mehreren Schutzmechanismen.

Seite 1 von 3
Platin jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Inspur stellt die nächste Generation M6-Server auf Basis von Intel „Xeon-Scalable“-Prozessoren der 3. Generation mit bis zu 46 Prozent höherer Leistung im Vergleich zur Vorgängergeneration vor Inspur Information, ein führender Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen, hat heute die neue M6-Serverfamilie vorgestellt, die skalierbare Intel Xeon-Prozessoren der 3. Generation unterstützt. Die M6-Serverfamilie bietet 16 Produkte für …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel