checkAd

     518  1 Kommentar Agri Terra wird zum größten Tomatenproduzenten Paraguays - Seite 2


    auch die gruppeneigenen Supermärkte " Granja Direkt ", die eine besondere
    Ausrichtung auf frisches Obst und Gemüse in den Vordergrund stellen und eine
    grundsätzliche Biostrategie fahren. "Wir sehen tatsächlich keinerlei Probleme,
    die gesamte Produktion abzusetzen", so Pfau abschließend.

    Internationale Investorenbeteiligung

    Wie bereits der Gewächshauskomplex für Tomaten und Paprika, so wird auch die
    Erdbeeranlage des Unternehmens ohne Schulden finanziert. "Wir gehen unseren Weg,
    einzig und allein auf Eigenkapital zu setzen, konsequent weiter,
    Niedrigzinsphase hin- oder her", so die kategorische Antwort von Carsten Pfau
    auf die Frage nach Fremdkapital und Kreditfinanzierung. Neben Eigenmitteln des
    Unternehmens werden auch hier wieder ausgesuchte Investoren die Finanzierung
    darstellen. Insbesondere Anleger aus den USA, aber auch aus Kanada, Deutschland
    und der Schweiz haben sich bereits engagiert. Von geplanten 52 Einheiten waren
    Stand März bereits 31 vergeben, und eine lange Liste mit weiteren Interessenten
    deutet auf baldigen Ausverkauf hin. "In den vergangenen Jahren waren unsere
    Investitionsangebote immer sehr schnell ausgeschöpft, die Nachfrage nach
    produktiven Sachwerten weitab der USA und Europa ist ungebrochen", so Pfau.
    Insbesondere die Covid-Krise hat bewiesen wie sicher landwirtschaftliche
    Investitionen sind - essen und trinken müssen die Leute eben immer.

    Beim Anbau von Zitrusfrüchten verharrt die Unternehmensgruppe jedoch noch immer
    auf Platz Drei. Nachdem nun aber bereits die vierte Orangenplantage entwickelt
    wird, wurde der Abstand zu den bisherigen Platzhirschen im Land deutlich
    verringert. "Nach Fertigstellung unserer Fabrik für Orangensaftkonzentrat werden
    wir beim Orangenanbau nochmals nachlegen und dann sicherlich auch hier schon
    bald Platz Eins einnehmen" so Carsten Pfau selbstbewusst. Das Ziel, Paraguay
    wieder zu einem Orangenexporteur zu machen, ist dank Agri Terra dagegen bereits
    in greifbare Nähe gerückt.

    Über Agri Terra

    Die Agri Terra Gruppe ist spezialisiert auf Investitionen in Agrarprojekte in
    Paraguay und zählt dort zu den wichtigsten Agrarinvestoren. Das Unternehmen
    verwaltet und betreibt die drittgrößte Anbaufläche für Zitrusfrüchte im Land und
    den mit Abstand größten Gewächshauskomplex für Obst und Gemüse. Außerdem
    entwickelt die Gesellschaft einen der flächenmäßig größten Country Clubs in
    Südamerika. Die Gründer und Geschäftsführer Carsten und Michael Pfau investieren
    seit 1993 in Paraguay und werden dort regelmäßig auf den Listen der
    einflussreichsten Unternehmer des Landes geführt. Ihre enorme Erfahrung und
    Südamerika-Expertise stellen sie interessierten Co-Investoren zur Verfügung, um
    gemeinsam solide Erträge in dem aufstrebenden Entwicklungsland zu generieren.

    Pressekontakt:

    Agri Terra KG
    Gut Möschenfeld
    St.-Ottilien-Weg 11
    85630 Grasbrunn
    Deutschland
    mailto:erfahrungen@agri-terra.net
    http://www.agri-terra.de

    Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/132475/4884551
    OTS: Agri Terra Gruppe
    Seite 2 von 2



    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von news aktuell
    Agri Terra wird zum größten Tomatenproduzenten Paraguays - Seite 2 Im Jahr 2017 erweiterte die Agri Terra Gruppe ihr Portfolio um einen weiteren Geschäftsbereich: Mit dem Aufbau von High-Tech Gewächshäusern baute das Unternehmen seine Expertise im Obst- und Gemüseanbau weiter aus. Mittlerweile wurde der Komplex …

    Disclaimer