checkAd

Politik EU will "führender Impfstoffhersteller" werden

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
10.04.2021, 09:50  |  401   |   |   

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - EU-Ratspräsident Charles Michel erwartet, dass der Impfstoffmangel in der EU bald überwunden ist und Europa noch in diesem Jahr zum global führenden Impfstoffproduzenten aufsteigt. "Wenn wir die Produktion in den nächsten Wochen weiter beschleunigen, wird Europa ein führender, vielleicht sogar der weltgrößte Impfstoffhersteller sein", sagte Michel dem "Handelsblatt" (Montagausgabe) und einigen anderen europäischen Wirtschaftsmedien.

Zudem trat der Belgier dem Eindruck entgegen, dass Europa ökonomisch hinter die USA zurückfalle. Man müsse "alle Elemente" der europäischen Krisenpolitik berücksichtigen. Dazu zähle auch, "was wir soziale Schockabsorber nennen", also etwa Sozialleistungen, die in Europa deutlich großzügiger ausfallen als in den USA. Michel begrüßte die Steuerpläne von US-Präsident Joe Biden. Dieser will die Unternehmenssteuern in den USA erhöhen und tritt für eine globale Mindeststeuer im Kampf gegen Steuerdumping ein. "Die Steuerpläne von Joe Biden sind ein gewaltiger Sieg für Europa", sagte Michel. "Wir haben diese Debatte über eine faire Besteuerung in Gang gebracht."



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
10.04.21 11:36:30
dann die Impfstoffe wieder für ein paar mehr $ an Saudis geben, oder an US Pharma verschenken,
die EU bekommt wieder den Rest ab.

haltet eure abg.... Dr..... Fr...

Disclaimer

Politik EU will "führender Impfstoffhersteller" werden EU-Ratspräsident Charles Michel erwartet, dass der Impfstoffmangel in der EU bald überwunden ist und Europa noch in diesem Jahr zum global führenden Impfstoffproduzenten aufsteigt. "Wenn wir die Produktion in den …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel