checkAd

Medigene AG AACR-Daten zeigen Eigenschaften von Medigenes führendem TCR-Kandidaten gegen solide Tumore

Nachrichtenquelle: IRW Press
10.04.2021, 14:54  |  296   |   |   

Poster-Präsentation auf dem virtuellen AACR Annual Meeting, 10.-15. April 2021

 

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

 

Planegg/Martinsried (pta003/10.04.2021/14:30) - Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, präsentiert heute auf dem virtuellen Annual Meeting der American Association for Cancer Research (AACR) 2021 vielversprechende präklinische Daten zu ihrem führenden PRAME-spezifischen, HLA-A2-restringierten T-Zell-Rezeptor (T cell receptor, TCR)-Kandidaten "TCR-4" für künftige T-Zell-Rezeptor-modifizierte T-Zell-Therapie (TCR-T) gegen solide Tumore. Das Poster kann hier auf Medigenes Webseite heruntergeladen werden: https://www.medigene.de/technologien/abstracts

 

TCR-4 - hohe natürliche in vitro und in vivo Reaktivität und Spezifität gegen Tumore

 

TCR-4 ist ein nicht-mutierter TCR, der aus einem gesunden Spender isoliert wurde. Im Zusammenhang mit HLA-A2 erkennt er spezifisch ein Peptid, das vom PRAME-Protein stammt, einem Antigen aus der Familie der Krebs-Testis-Antigene. In Zellkulturexperimenten wurde keine Kreuzerkennung von Peptiden auf anderen HLA-Typen oder unspezifische Erkennung von gesunden Geweben beobachtet. Auch gab es keine Toxizität gegenüber leicht modifizierten Peptiden, die von den Zielzellen exprimiert und präsentiert wurden. In einem Mausmodell für Hautkrebs überlebten alle Mäuse den Beobachtungszeitraum von 67 Tagen, die mit TCR-Ts behandelt wurden, die TCR-4 exprimieren, und der Krebs wurde gut kontrolliert. Die Zugabe des PD1-41BB Switch-Rezeptors verbesserte die Effektorfunktion der TCR-T-Zellen in herausfordernder in-vitro-Umgebung mit wiederholter Exposition gegenüber Tumorzellen, die die reale Situation bei soliden Krebserkrankungen nachahmt.

 

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand bei Medigene: "TCR-4 ist ein weiterer erfolgreicher Leitkandidat der durch unser Hochdurchsatzverfahren zur TCR-Generierung erzeugt wurde. Er zeigt eine hohe natürliche Affinität für das PRAME-Zielantigen, was durch eine potente präklinische in vitro- und in vivo-Effektivität belegt wurde. Die Kombination dieses TCRs mit unserem PD1-41BB Switch-Rezeptor sollte zu einem sehr vielversprechenden TCR-T-Produkt führen, insbesondere für die Behandlung von soliden Tumoren. Wir freuen uns darauf, in naher Zukunft weitere in-vivo-Daten von TCR-4 in Kombination mit dem PD1-41BB Switch-Rezeptor zu präsentieren."

Seite 1 von 3
Medigene Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diskussion: Medigene / Gegenwart und Zukunft
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Medigene AG AACR-Daten zeigen Eigenschaften von Medigenes führendem TCR-Kandidaten gegen solide Tumore Poster-Präsentation auf dem virtuellen AACR Annual Meeting, 10.-15. April 2021 Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt Planegg/Martinsried (pta003/10.04.2021/14:30) - Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel