checkAd

Pressestimme 'Frankfurter Rundschau' zur Kanzlerkandidatur der Union

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.04.2021, 05:35  |  122   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die "Frankfurter Rundschau" zur Kanzlerkandidatur der Union:

"Es geht um die Fähigkeit, zu führen." Mit diesen Worten kündigte Generalsekretär Paul Ziemiak an, warum sich jetzt die Gremien der CDU hinter die Kanzlerkandidatur von Armin Laschet stellen. Führung? Eben diese Fähigkeit darf als Schlüsselqualifikation Laschets ernsthaft bezweifelt werden. (.) Vakuum - das ist der Lebensraum von Armin Laschet. Wenn es nicht um Kontur und Kante geht, sondern um nette Worte, knuddelige Versöhnung, ist er in seinem Element. (.) Nahezu panisch mutet es an, dass erst Volker Bouffier ein Machtwort sprechen musste. Es ist nett, wenn Hessens Ministerpräsident seinen CDU-Freund Laschet nun als "außergewöhnlich geeignet" vorstellt. Die Wahrheit ist, dass es wieder einmal nicht wer anderes werden sollte."/yyzz/DP/fba





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Pressestimme 'Frankfurter Rundschau' zur Kanzlerkandidatur der Union Die "Frankfurter Rundschau" zur Kanzlerkandidatur der Union: "Es geht um die Fähigkeit, zu führen." Mit diesen Worten kündigte Generalsekretär Paul Ziemiak an, warum sich jetzt die Gremien der CDU hinter die Kanzlerkandidatur von Armin Laschet …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel