checkAd

Pressestimme 'Märkische Oderzeitung' zu EU-Agrarsubventionen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.04.2021, 05:35  |  116   |   |   

FRANKFURT/ODER (dpa-AFX) - "Märkische Oderzeitung" zu EU-Agrarsubventionen:

"Der große Wurf ist die langsame Aufstockung der Mittel für Öko-Maßnahmen und nachhaltige Landwirtschaft nicht. Die Bauernverbände werden den Untergang ihrer Mitglieder prophezeien, die Umweltlobby den mangelnden Ehrgeiz kritisieren. Kritiker vergessen oft, dass sich hinter den abstrakten Zahlen Menschen verbergen, die sich zwischen dem Preisdumping der Discounter und umweltpolitischem Veränderungsdruck in die Zange genommen fühlen. Für Landwirte wird es immer schwieriger, mit ihrer Arbeit ein vernünftiges Verhältnis zwischen Aufwand und Lohn herzustellen. Umweltschützer, die das mangelnde Tempo der Reformen kritisieren, liegen deswegen aber nicht falsch. Die nötigen Veränderungen wurden auf die richtige Spur gesetzt - den Tritt aufs Gaspedal überlasst man lieber der nächsten Regierung."/yyzz/DP/he





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Pressestimme 'Märkische Oderzeitung' zu EU-Agrarsubventionen "Märkische Oderzeitung" zu EU-Agrarsubventionen: "Der große Wurf ist die langsame Aufstockung der Mittel für Öko-Maßnahmen und nachhaltige Landwirtschaft nicht. Die Bauernverbände werden den Untergang ihrer Mitglieder prophezeien, die Umweltlobby …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel