checkAd

Biofrontera: Neubewertung im Jahresverlauf

Nachrichtenquelle: Aktien Global
16.04.2021, 07:40  |  676   |   |   

Laut SMC-Research sollte die Biofrontera AG nach der kräftigen Erlösdelle, die die Corona-Pandemie verursacht hat, im Jahresverlauf auf den Wachstumspfad zurückkehren. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet für den Fall eine Neubewertung der Aktie und vergibt das Urteil „Speculative Buy“.

Nach Darstellung von SMC-Research habe Biofrontera im letzten Jahr deutliche Einbußen durch die Corona-Pandemie hinnehmen müssen. Insbesondere im wichtigen US-Markt habe sich die Zahl der PDT-Behandlungen von aktinischer Keratose reduziert, um längere Verweildauern in den Praxen zu vermeiden. Da auch die anderen Märkte betroffen gewesen seien, seien die Erlöse aus dem Produktabsatz um 22 Prozent auf 23,9 Mio. Euro zurückgegangen. Das Management habe als Reaktion darauf erfolgreich die Kosten gekürzt, so dass im Schlussquartal trotz eines Umsatzrückgangs um 22 Prozent mit 0,8 Mio. Euro erstmals ein Überschuss aus der betrieblichen Tätigkeit habe erwirtschaftet werden können.

Laut SMC-Research werden im laufenden Jahr die Ausgaben aber wieder steigen, um die sich bietenden Wachstumschancen zu nutzen. Im ersten Quartal seien die Erlöse noch um 14 Prozent auf 5,6 Mio. Euro zurückgegangen, aber vor allem für das zweite Halbjahr sehe das Management größere Wachstumschancen und erwarte auf der Basis für das Gesamtjahr einen Umsatzanstieg aus dem Produktverkauf um 5 bis 34 Prozent auf 25 bis 32 Mio. Euro. Auf der Basis solle das EBITDA zwischen -11 und -14 Mio. Euro und das EBIT zwischen -13 und -16 Mio. Euro liegen.

Das Unternehmen treibe zugleich zahlreiche Wachstumsinitiativen voran, mit denen die Ameluz-Zulassung schrittweise erweitert werde und die mittelfristig ein hohes Potenzial bieten. Schon im nächsten Jahr könne in den USA der Einsatz von drei Tuben pro Behandlung (bisher: eine) und mit einer neu entwickelten PDT-Lampe eine Bestrahlung größerer Flächen möglich sein. Danach stünden aktinische Keratosen an den Extremitäten, dem Rumpf oder dem Nacken und das Basalzellkarzinom auf der Agenda, mittelfristig außerdem Akne. Die Analysten rechnen daher nach der Corona-Delle, die im Jahresverlauf 2021 sukzessive auslaufen solle, mit einer hohen Expansionsdynamik.

Unter Berücksichtigung der Unternehmensprognose für dieses Jahr hat das Researchhaus seine Wachstumsannahmen etwas konservativer formuliert. Dennoch erwarten die Analysten, dass der Umsatz bis 2023 mehr als verdoppelt werden könne, was auch einen deutlichen Sprung in die Profitabilität ermöglichen sollte. Auf dieser Basis signalisiere ihr Modell einen fairen Wert von 6,80 Euro (zuvor: 7,65 Euro), der weit über dem aktuellen Kurs liege.

Die hohe Diskrepanz beruhe darauf, dass die Aktie sich von dem Rückschlag während der Pandemie noch nicht habe erholen können, da die Erlöse zuletzt noch – moderat – rückläufig gewesen seien. Wenn sich das im Jahresverlauf ändere, sollte eine Neubewertung stattfinden. Auf dieser Basis bekräftigen die Analysten ihr Urteil „Speculative Buy“. Der spekulative Charakter der Empfehlungen beruhe auf der immer noch erhöhten Schätzunsicherheit, die vor allem durch die Pandemie und ihre Folgen verursacht werde. Außerdem seien die bestehenden rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Konkurrenten DUSA in den USA und mit der Deutschen-Balaton-Gruppe ein Stör- und Risikofaktor.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 16.04.2021, 9:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.04.2021 um 18:20 Uhr fertiggestellt und am 16.04.2021 um 8:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/04/2021-04-16-SMC-Update-Biofrontera_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.


Rating: Kauf
Analyst: Holger Steffen
Kursziel: 6,80
Biofrontera Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Biofrontera: Neubewertung im Jahresverlauf Laut SMC-Research sollte die Biofrontera AG nach der kräftigen Erlösdelle, die die Corona-Pandemie verursacht hat, im Jahresverlauf auf den Wachstumspfad zurückkehren. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet für den Fall eine Neubewertung der Aktie und …

Community

Nachrichten des Autors

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
11.05.21