checkAd

Cresco Labs Unterstützung im Fokus

16.04.2021, 13:45  |  1252   |   |   

Das Korrekturszenario hat den Cannabis-Sektor weiterhin fest im Griff. Auch die Aktien von Cresco Labs musste in den vergangenen Wochen kräftig Federn lassen.

Das Korrekturszenario hat den Cannabis-Sektor weiterhin fest im Griff. Auch die Aktien von Cresco Labs musste in den vergangenen Wochen kräftig Federn lassen. Am 25.03. wurde es für Analysten und Aktionäre noch einmal spannend. Cresco Labs veröffentlichte die Zahlen für das vierte Quartal 2020 respektive für das Gesamtjahr 2020. 

Die Zahlen selbst blieben ohne (positiven) Effekt auf den Aktienkurs. Hier war eher Gegenteiliges der Fall. Das Unternehmen legte ein ambivalentes Zahlenwerk vor. Neben viel Licht gab es auch Schatten; um es einmal plakativ zu formulieren… 

Schauen wir uns einmal ein paar Eckdaten an. Punkten konnten Cresco Labs beim Umsatz. Diesen gab das Unternehmen für das Gesamtjahr 2020 mit 476,251 Mio. US-Dollar an. Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2019 betrug der Umsatz lediglich 128,534 Mio. US-Dollar. Während die Umsatzseite noch vergleichsweise überzeugen konnte, gab es auf der Ergebnisseite ein paar Kratzer. Cresco Labs wies für das Jahr 2020 einen Nettoverlust in Höhe von -36,562 Mio. US-Dollar aus; nach einem Nettoverlust in Höhe von -65,302 Mio. US-Dollar in 2019. Das adjustierte EBITDA wurde mit 116,023 Mio. US-Dollar angegeben, nach 7,989 Mio. US-Dollar in 2019. 

Die Aktie befindet sich seit der Ausbildung des markanten Februar-Hochs (22,2 CAD) auf dem Rückzug. Wie lange das Korrekturszenario noch das Handelsgeschehen dominieren wird, bleibt abzuwarten. Trotz des fortgeschrittenen Stadiums ist noch kein rasches Ende auszumachen. 

Aus charttechnischer Sicht hat die Zone 15,0 CAD bis 12,5 CAD zentrale Bedeutung. Die ansteigende 200-Tage-Linie bewegt sich gegenwärtig knapp darunter und dürfte diesen Kursbereich in Kürze verstärken. Mit anderen Worten. Unter die 12,5 CAD sollte es tunlichst nicht gehen, anderenfalls würde das Chartbild kippen. Eine Neubewertung der Lage wäre in diesem Fall notwendig. 

Zuletzt erwies sich der Widerstandsbereich um 17,5 CAD als Spielverderber, wenn es darum ging, Erholungsversuche zu lancieren. Insofern wäre ein Ausbruch über die 17,5 CAD ein erster wichtiger Fingerzeig und würde der Aktie zudem weiteres Aufwärtspotential in Richtung 20,0 CAD eröffnen. 

Kurzum. Die Zahlen vermochten es nicht, Cresco Labs noch einmal Beine zu machen. Das Korrekturszenario hat die Aktie fest im Griff. Um diesen Griff zu lockern, muss es für Cresco Labs über die 17,5 CAD gehen. Auf der Unterseite ist Obacht geboten, sollte der Wert unter die 12,5 CAD abtauchen.
 

Cresco Labs Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Cannabis-Markt-Trends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Cresco Labs Unterstützung im Fokus Das Korrekturszenario hat den Cannabis-Sektor weiterhin fest im Griff. Auch die Aktien von Cresco Labs musste in den vergangenen Wochen kräftig Federn lassen.

Autor

Analysen zu interessanten Cannabis-Aktien: Cannabis-Markt-Trends ist der Informationsdienst für alle Cannabis-Interessierten. Wir liefern Ihnen regelmäßig exklusive Informationen zu lokalen und globalen Trends auf den Cannabis-Märkten. Immer wieder versorgen wir Sie auch mit aufschlussreichen Analysen zu interessanten Cannabis-Aktien.

RSS-Feed Cannabis-Trends