checkAd

Evotec Aktie EU will. Investition von 150 Mio EUR für zweite biopharmazeutische Produktionsanlage – hohe Förderung. Hohe Nachfrage. Sofort Gewinnbringer.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
20.04.2021, 09:03  |  155   |   |   

Evotec SE (ISIN: DE0005664809) lieferte Ende März mit der Takeda Kooperation, die hohe Ertragsmöglichkeiten für die Zukunft eröffnet, eine klar kursbestätigende Meldung.

Und auch einen Schritt weiter ist Evotec in ihrer Kooperation mit der Exscientia gekommen.Dazu gestern die Auslizensierung an Kaiza. Und heute eine Investitionsentscheidung, die direkt Erträge liefern wird nach Fertigstellung. So kombiniert Evotec die aktuelle Diskussion um die Schaffung innereuropäischer Versorgungsketten zur Produktion von Impfstoffen und  Pharmazeutika in Europa mit einer spannenden Investitionsentscheidung. So ist es wenig überraschend, dass die Fördertöpfe in solchen Zeiten sehr offen sind.  Für eine sofort kommerziell nutzbare Anlage. Was bedeutet: Direkt nach inbetriebnahme zum Gewinn beitragend!
Evotec errichtet am Standort Toulouse biopharmazeutische Produktionsanlage – Just Evotec Biologics wächst über US-Markt hinaus

Mit ihrem Tochterunternehmen Just – Evotec Biologics setzt Evotec auf Expansion. Und so ist jetzt die Entscheidung gefallen insgesamt 150 Mio EUR zu investieren – mit einer Förderung der regionalen französischen Körperschaften von bis zu 50 Mio EUR.  Für dieses Geld soll die zweite  biopharmazeutische cGMP-Produktionsanlage mit der Bezeichnung „J.POD(R) 2 EU“ errichtet werden. Und Baubeginn soll in der zweiten Jahreshälfte erfolgen, vollständig Inbetriebnahme in 2023.

Damit verfügt Evotec zukünftig über zwei kommerzielle Produktionsstätten – bei einer das Angebot überschreitenden Nachfrage!

Und wichtig ist das Stichwort: KOMMERZIELL. Und bereits weiter fortgeschritten ist der Bau der ersten Anlage: Beim Aufbau der ersten  J.POD(R) 1 US Anlage in Redmond, Washington, verläuft alles nach Plan. Und die vollständige Inbetriebnahme ist für das zweite Halbjahr 2021 geplant. Was wird in diesen Werken gemacht? Mit der Technologie von Just – Evotec Biologics, US-Tochter Evotecs, wird mit kleinen, automatisierten, verdichteten und kontinuierlichen Bioprozessverfahren in autonomen Reinräumen gearbeitet.

Und Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentiert:Die Mission von Just – Evotec Biologics war von Anfang an, hocheffektive Biotherapeutika weltweit verfügbar und zugänglich zu machen. Die andauernde Coronavirus-Pandemie hat den Bedarf an flexiblen und in der Nähe liegenden Kapazitäten zur Produktion von Biopharmazeutika noch einmal unterstrichen. Wir sind sehr dankbar, dass wir nun durch die Unterstützung der französischen Regierung und der lokalen Institutionen diese Mission mit dem Bau der ersten europäischen J.POD(R)-Anlage weiterverfolgen können. Das ist entscheidend für die Gesellschaft.“

Ballard sieht in der Umrüstung der ersten Dieselrangierlok auf Brennstoffzellen grosse Chancen. Zuerst in Kalifornien. Und staatlich gefördert.
Steinhoff legt jetzt „einen Zahn zu“: Pepco soll an die Börse. Mit  Zustimmung der Gläubiger. Mit Duallisting in London/Warschau? Nicht nur die Frage ist offen…

H2-KW-15: H2-Werte letzte Woche mit vielen Meldungen (Linde, Uniper, Nel, Bloom, Enapter, NIKOLA u.a.) – aber Korrekturphase dauert weiter an. Aber.

Energiekontor kommt in Schwung: Nach den beiden schottischen Anlagen jetzt ein Solarprojekt in Deutschland verkauft.

Eckert & Ziegler Aktie mit Wachstumsphantasie im Kerngeschäft plus potentielle Zulassung eines Diagnostik- und Therapiewirkstoffs

init innovation gewinnt in den USA Grosskunden. Und die  Metropolregion Houston bringt im ersten Schritt rund 30 Mio USD Auftragsvolumen.

Aurelius füllt seine Kriegskasse: 350 Mio EUR Fonds platziert. So können 500 Mio EUR in grössere Unternehmen investiert werden. Jetzt.

Börsen boomen – Riesenchancen bei mwb Wertpapierhandelsbank AG? Sehr starkes Q1. Nochmals den Gewinn gegenüber ohnehin starkem Vorjahr erhöht.

Konkret erkennt die Politik die Zukunftsorientierung des Projekts

Dr. Craig Johnstone, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: „Mit Just – Evotec Biologics verfügt Evotec weltweit über eine führende Expertise im Bereich Erforschung, Prozessentwicklung und Produktion von Biologika. Wir freuen uns sehr, wie der Markt und die Nachfrage schon vor der Fertigstellung auf J.POD(R) 1 US reagiert. Damit stellt diese zweite J.POD(R)-Anlage eine bedeutende Ausweitung unserer Kapazitäten für eine disruptive und transformative biopharmazeutische Produktion dar. Zudem schafft die Flexibilität des modularen J.POD(R)-Aufbaus Möglichkeiten für die biopharmazeutische Produktion in den Bereichen Zell- und Gentherapie. Diese Modalitäten, die auch integraler Bestandteil unserer „data-driven R&D Autobahn to Cures“ sind, profitieren also ebenfalls von der neuen Anlage.

Und Agnès Pannier-Runacher, Frankreichs Ministerin für Industrie: „Die französische Regierung investiert in das Gesundheitswesen und andere strategische Sektoren für unsere industrielle Souveränität. Diese Ankündigung von Evotec in der Region Occitanie ist ein Beispiel für unsere Entschlossenheit, Produktionsaktivitäten in Frankreich anzusiedeln, insbesondere im Hinblick auf Biotherapien, die in den vergangenen Jahren den Kern der Arzneimittelinnovation ausmachten. Wir werden unsere Strategie zur Beschleunigung unseres Plans „Investing for Future“ weiter umsetzen.“

Regionale Granden stimmen in den Chor ein

Und Carole Delga, Präsident der Region Occitanie / Pyrenees-Mediterranee:Evotecs Entscheidung ihre neue europäische Produktionsstätte in der Region Occitanie anzusiedeln unterstreicht die Vielfalt des lokalen innovativen Biotherapiesektors und insbesondere die hervorragende Ergänzung zwischen allen Akteuren der Wertschöpfungskette, vom hochmodernen Forschungslabor über Universitätskliniken bis hin zu Bioproduktionsanlagen. Dieses Projekt steht in vollem Einklang mit den Ambitionen der Region Occitanie, die auf die aktuellen großen Fragen der Standortverlagerung und der Souveränität, wie sie durch die Gesundheitskrise hervorgehoben werden, durch die Unterstützung von Projekten reagiert, die die Autonomie und Widerstandsfähigkeit strategischer Industriebereiche wie dem Gesundheitssektor stärken.“

Ballard sieht in der Umrüstung der ersten Dieselrangierlok auf Brennstoffzellen grosse Chancen. Zuerst in Kalifornien. Und staatlich gefördert.
Steinhoff legt jetzt „einen Zahn zu“: Pepco soll an die Börse. Mit  Zustimmung der Gläubiger. Mit Duallisting in London/Warschau? Nicht nur die Frage ist offen…

Natürlich zufrieden mit Zukunftsarbeitsplätzen ist auch Jean-Luc Moudenc, Präsident von Toulouse Métropole, Bürgermeister von Toulouse: „Die Eröffnung einer Produktionsstätte, die konkrete Entwicklung von Evotec in Toulouse, seit der Gründung seines französischen Hauptstandorts im Jahr 2015 auf dem Gesundheitscampus der Zukunft – Oncopole, ist eine hervorragende Nachricht, die die Vitalität unserer Metropole veranschaulicht. Neben der Schaffung von Arbeitsplätzen, die mit der Errichtung dieses neuen Werks einhergehen, wird Evotec alle in unserem Gebiet ansässigen Unternehmen im Bereich der Biomedizin stärken, einem Bereich, der im Kampf gegen die sanitäre Krise eine große Rolle spielt. Toulouse Metropole unterstützt die Verlagerung der Produktion, die zur nationalen und europäischen industriellen Souveränität beiträgt, und führt voluntaristisches Handeln zugunsten der Medizin der Zukunft. Evotec entspricht in vollem Umfang dieser Strategie.“

Evotec am 01.01.2021: 30,27 EUR, im Short Squeeze Hoch bei: 40,20 EUR (Fkft.)/ 43,00 EUR (XETRA), aktuell 33,43  EUR ( 20.04.)- Short Squeeze Spekulation vorbei. Aber es steigen wieder neue ein…

Nach den gemeldeten 10,29 % Gesamt-Shortquote bei Evotec vor Beginn der „GameStop-Revolution“, noch am 25.01.2021, ging es mittlerweile auf in Summe 2,28 % (Bestand 18.04..2021).  SPANNEND DIE ENTWICKLUNG DER MELVIN SHORTPOSITION – Kommend von 6,21 % „vor GameStop“. Und man ist auf dem Rückzug. Schritt für Schritt: 27.01.: 5,17 % / 28.01.: 2,61 % / 29.01.: 2,51 % / 01.02.: 2,46 % / 03.02.: 2,37 % / 08.02: 2,28 % / 12.02.: 1,83 % / 16.02.: 1,63 % / 17.02.: 1,42 %. / 22.02. 1.36 % / 08.03. 1,25 % / 09.03. 1,17 % / 10.03. 1,01 % / 11.03. 0,94 % / 18.03. 0,84 % – mittlerweile ist MELVIN unter der Meldegrenze!

UND ES GAB AM 08.03.2021 erstmals seit dem 25.01.2021 wieder einen Zuwachs bei den meldepflichtigen Shortpositionen: AQR Capital Management, LLC meldet eine Position von 0,50 %. Dass man genau diesen Schwellenwert, der eine Meldung auslöst, gewählt hat und nicht etwa 0,49%. Könnte eine klare Botschaft sein oder eine offene Kampfansage? Jedenfalls am 10.03. ging es weiter hoch auf 0,61 % – aktuell steht man bei 0,58 % (seit 09.04.).

Und seit dem 08.04.2021 ist ein neuer „an Bord“ – Arrowstreet startet mit einer Shortposition von 0,50 % „das Spiel“ von Neuem.

Kommen jetzt wieder die Shorts und nutzen die langsam wieder in Schwung kommende Kurserholung für weitere Shortpositionen?

Man darf nicht vergessen, das die 30,00 EUR, die sich  vor der „Shortspekulation“ als Marktpreis der Aktie  herausgebildet hatten, von vielen als sehr ambitioniert gesehen worden sind. Und nachdem jetzt die Spekulationsblase auf einen Short Squeeze mehr oder weniger geplatzt ist, könnten einige Hedgefonds zu ihrer Ursprungsmeinung und Strategie zurückkehren. Auch wenn Melvin mit blutiger Nase ausgestiegen ist, so gibt es ja noch genug andere Akteure am  Markt. Zwar läuft es operativ rund bei den Hamburgern, aber das aktuelle Kursniveau ist der operativen Entwicklung – nach Meinung vieler Anleger – vorausgelaufen.

Ballard sieht in der Umrüstung der ersten Dieselrangierlok auf Brennstoffzellen grosse Chancen. Zuerst in Kalifornien. Und staatlich gefördert.
Steinhoff legt jetzt „einen Zahn zu“: Pepco soll an die Börse. Mit  Zustimmung der Gläubiger. Mit Duallisting in London/Warschau? Nicht nur die Frage ist offen…

H2-KW-15: H2-Werte letzte Woche mit vielen Meldungen (Linde, Uniper, Nel, Bloom, Enapter, NIKOLA u.a.) – aber Korrekturphase dauert weiter an. Aber.

Energiekontor kommt in Schwung: Nach den beiden schottischen Anlagen jetzt ein Solarprojekt in Deutschland verkauft.

Eckert & Ziegler Aktie mit Wachstumsphantasie im Kerngeschäft plus potentielle Zulassung eines Diagnostik- und Therapiewirkstoffs

init innovation gewinnt in den USA Grosskunden. Und die  Metropolregion Houston bringt im ersten Schritt rund 30 Mio USD Auftragsvolumen.

Aurelius füllt seine Kriegskasse: 350 Mio EUR Fonds platziert. So können 500 Mio EUR in grössere Unternehmen investiert werden. Jetzt.

Börsen boomen – Riesenchancen bei mwb Wertpapierhandelsbank AG? Sehr starkes Q1. Nochmals den Gewinn gegenüber ohnehin starkem Vorjahr erhöht.

Natürlich sind die Kurssprünge nicht mit dem Short Squeeze von seinerzeit (2008) Volkswagen vergleichbar, als sich die Aktie vervierfachte, um dann wieder zurückzufallen auf das Kurs-Niveau vor der Porscheübernahmemeldung, die einen Short Squeeze auslöste. Aber auch die Kursentwicklung der GameStop Aktie sollte daran erinnern, das „nach der Party“ wieder operative Kennziffern eine höhere Relevanz besitzen für die Kursbildung.





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Evotec Aktie EU will. Investition von 150 Mio EUR für zweite biopharmazeutische Produktionsanlage – hohe Förderung. Hohe Nachfrage. Sofort Gewinnbringer. Evotec SE (ISIN: DE0005664809) lieferte Ende März mit der Takeda Kooperation, die hohe Ertragsmöglichkeiten für die Zukunft eröffnet, eine klar kursbestätigende Meldung. Und auch einen Schritt weiter ist Evotec in ihrer Kooperation mit der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel