checkAd

MDAX Rheinmetall liefert Q1 mit überraschend starkem Umsatz und Gewinn – aber Aktie aktuell Minus 4,44 %

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
20.04.2021, 17:50  |  400   |   |   

Zuerst meldet Rheinmetall (ISIN: DE0007030009) mit Northrop Grumman ein Abkommen geschlossen zu haben, um im Bereich der präzisionsgelenkten reichweitengesteigerten Artilleriemunition zu kooperieren.Hierzu später mehr. . Und heute Nachmittag dann eine echte Überraschung:

Im Q1 steigt der  Konzernumsatz auf 1.405 Mio EUR (Q1 2020: 1.358 Mio EUR) und ein operatives Ergebnis erreicht 87 Mio EUR (Q1 2020: 34 MioEUR.

Und die operative Ergebnismarge erreicht mit 6,2 % (Q1 2020: 2,5%) ein für das erste Quartal außerordentlich hohes Niveau. Beim Umsatz und beim Ergebnis übertrifft Rheinmetall mit den vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2021 die Kennzahlen des Vorjahres und die derzeitigen Markterwartungen, die auf Basis der aktuell vorliegenden Analystenschätzungen bei einem mittleren Wert von 1.371 MioEUR für den Umsatz und bei 72 MioEUR für das operative Ergebnis liegen.

Aufträge wurden vorgezogen – Kostensenkungsmassnahmen zeigen Wirkung

Die positive Entwicklung im ersten Quartal 2021 resultiert neben einer Erholung auf den internationalen Automobilmärkten auch aus kundenseitig vorgezogenen Munitionslieferungen, die ursprünglich erst für das zweite Quartal 2021 erwartet wurden. Zudem entfalten die im Vorjahr im Zuge der Corona-Pandemie eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen ihre volle Wirkung.

Ballard sieht in der Umrüstung der ersten Dieselrangierlok auf Brennstoffzellen grosse Chancen. Zuerst in Kalifornien. Und staatlich gefördert.

Evotec bekommt 50 Mio Förderung für 150 Mio Investitionsentscheidung. Und: Zweite biopharmazeutische Produktionsanlage in Frankreich. Sofort umsatz- und gewinnrelevant nach Fertigstellung.

DIC Asset AG verkauft Riverpark und erhöht Eigenkapital um 19 Mio EUR

Eyemaxx CEO appelliert an Anleihegläubiger. Was wenn man nicht das nötige Quorum erreicht? Die 2025er Anleihe ist mit Immobilien besichert.

Vor dem Hintergrund der nach wie vor relativ hohen Unsicherheiten im makroökonomischen Umfeld und im Hinblick auf die Situation auf den Beschaffungsmärkten hält Rheinmetall an der im vergangenen Monat veröffentlichten Prognose für das Gesamtjahr fest. Und diese sieht für das laufende Geschäftsjahr 2021 einschließlich des nicht zum Kerngeschäft gehörenden Kolbengeschäfts ein operatives Umsatzwachstum zwischen 7% und 9% (Umsatz 2020: 5.875 Mio EUR) und eine operative Ergebnisrendite zwischen 8% und 9% (Ergebnisrendite 2020: 7,3%) vor.

Seite 1 von 3




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

MDAX Rheinmetall liefert Q1 mit überraschend starkem Umsatz und Gewinn – aber Aktie aktuell Minus 4,44 % Zuerst meldet Rheinmetall (ISIN: DE0007030009) mit Northrop Grumman ein Abkommen geschlossen zu haben, um im Bereich der präzisionsgelenkten reichweitengesteigerten Artilleriemunition zu kooperieren.Hierzu später mehr. . Und heute Nachmittag dann …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel