checkAd

DGAP-News H&R GmbH & Co. KGaA: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
21.04.2021, 07:55  |  178   |   |   

DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
H&R GmbH & Co. KGaA: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020

21.04.2021 / 07:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


H&R GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Geschäftsbericht 2020

- Trotz deutlicher Corona-Effekte: H&R beendet Geschäftsjahr 2020 mit robustem EBITDA von EUR 55,8 Mio.

- Starkes Schlussquartal Q4-2020 und guter Jahresauftakt 2021

Salzbergen, 21. April 2021. Die H&R GmbH & Co. KGaA (H&R KGaA; ISIN DE000A2E4T77) hat im Geschäftsjahr 2020 ein operatives Ergebnis (EBITDA - Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag, sonstigen Finanzierungserträgen und -aufwendungen sowie Abschreibungen und Wertminderungen und Zuschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen) von EUR 55,8 Mio. (2019: EUR 52,9 Mio.) erreicht (zu den übrigen Ergebnisebenen vgl. Tabelle "Kennzahlen zur H&R KGaA"). Insgesamt lag das EBITDA damit oberhalb der zuletzt im Dezember 2020 auf bis zu EUR 53,0 Mio. präzisierten Erwartung. Die EBITDA-Marge verbesserte sich um 1,5 % auf 6,4 %. Unter dem Strich belief sich das Konzernergebnis der Aktionäre auf EUR -9,0 Mio. (2019: EUR -1,4 Mio.). Erzielt wurde das Ergebnis bei Umsätzen in Höhe von EUR 873,0 Mio. Dies waren preis- und mengenbedingt rund 18,8 % weniger als im vergangenen Jahr (2019: EUR 1.075,3 Mio.).

Trotz Corona gute Impulse im REFINING Segment
Der Geschäftsbereich Chemisch-Pharmazeutische Rohstoffe mit seinen Segmenten REFINING und SALES erzielte mit einem operativen Ergebnis von EUR 61,1 Mio. (2019: EUR 59,9 Mio.) den Hauptbeitrag zum Konzern-EBITDA. Maßgeblichen Anteil hieran hatte das Raffineriegeschäft, das bei geringeren Umsätzen von EUR 524,6 Mio. mit EUR 35,2 Mio. den EBITDA-Beitrag des internationalen Geschäfts übertraf (EBITDA: EUR 25,9 Mio.; Umsatz: EUR 317,0 Mio.). Beide Segmente stellten sich insgesamt erfolgreich den Belastungen durch die Corona-Pandemie und den Auswirkungen der Eindämmungsmaßnahmen. Etwas schwerer hatte es das Segment KUNSTSTOFFE, da die Schließungen der Automobilindustrie in der ersten Jahreshälfte ihre Bremsspuren bis zum Jahresende hinterließen. Gleichwohl ermöglichten die Restrukturierungsmaßnahmen des Vorjahres Entlastungen auf Kostenseite, so dass das Segment mit EUR -0,4 Mio. ein deutlich verbessertes operatives Ergebnis erzielte (EBITDA 2019: EUR -4,9 Mio.).

Seite 1 von 5
H&R Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Diskussion: h&r, Neustart mit neuem Besen?
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News H&R GmbH & Co. KGaA: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis H&R GmbH & Co. KGaA: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 21.04.2021 / 07:55 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. H&R GmbH …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel