checkAd

DGAP-News Die HAEMATO AG konnte gemäß vorläufigem IFRS-Abschluss für das Geschäftsjahr 2020 ihren Umsatz um 20,5 % auf EUR 238,3 Mio. erhöhen und das EBITDA um 74,8 % auf EUR 3,3 Mio. steigern. - Seite 2

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
21.04.2021, 10:40  |  196   |   |   

Die wesentliche Komponente ist der Handel und die Entwicklung von Eigenmarken im Bereich der "Ästhetischen Medizin". Mit Übernahme der M1 Aesthetics GmbH zum 1. Januar 2021 in Verbindung mit der für die Entwicklung von Medizinprodukten zertifizierten Tochtergesellschaft HAEMATO MED GmbH ist der Geschäftsbereich mit margenstarkem Umsatzpotenzial deutlich verstärkt worden. Produkte im Geschäfts-bereich der "Ästhetischen Medizin" haben eine überdurchschnittliche Wertschöpfung.

Die Entwicklung im abgeschlossenen Jahr - auch in Hinblick auf die Covid-19 Pandemie - stimmt positiv. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Covid-19-Diagnostik wurden die Geschäftstätigkeiten im Bereich Medizinprodukte ausgeweitet.

Der erfolgreiche Start von Medizinprodukten im Bereich "Diagnostika" ist in den o.a. Schätzungen zu Umsatz und EBIT nicht abgebildet. Die Tochtergesellschaft HAEMATO PHARM GmbH hat Ende März 2021 vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eine Sonderzulassung für einen Covid-19 Antigen-Schnelltest in Eigenanwendung für Laien erhalten. Erste Chargen sind bereits an Kunden in Deutschland ausgeliefert worden. Aus aktueller Sicht wird ein zusätzliches Umsatzvolumen von wenigstens EUR 25 bis 30 Mio. erwartet.

Die Nachfrage nach Covid-19-Schnelltests hängt dabei stark vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. Die aktuelle Corona-Strategie der Bundesregierung und Bundesländer, welche die Vorlage von negativen Covid- Tests für viele Bereiche des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft verpflichtend macht, kann insbesondere bei längerer Dauer und Intensität auch zu einer deutlichen Steigerung der o.a. Umsatz- und Ertrags-schätzungen führen.

Über die HAEMATO:

Die HAEMATO AG, 1993 gegründet, ist ein pharmazeutisches Unternehmen. Der Fokus der Geschäftsaktivitäten liegt einerseits auf den Wachstumsmärkten der hochpreisigen Spezial-Pharmazeutika (mit den Therapie-Schwerpunkten Krebs, HIV und anderen chronischen Krankheiten) und anderseits auf der Entwicklung und dem Vertrieb von Medizinprodukten und Eigenmarken, insbesondere im Bereich der "Ästhetischen Medizin".

Seite 2 von 3
HAEMATO Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Die HAEMATO AG konnte gemäß vorläufigem IFRS-Abschluss für das Geschäftsjahr 2020 ihren Umsatz um 20,5 % auf EUR 238,3 Mio. erhöhen und das EBITDA um 74,8 % auf EUR 3,3 Mio. steigern. - Seite 2 DGAP-News: HAEMATO AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis Die HAEMATO AG konnte gemäß vorläufigem IFRS-Abschluss für das Geschäftsjahr 2020 ihren Umsatz um 20,5 % auf EUR 238,3 Mio. erhöhen und das EBITDA um 74,8 % auf EUR 3,3 Mio. steigern. …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel