checkAd

Weltweite Bankeninitiative für mehr Klimaschutz

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.04.2021, 10:49  |  123   |   |   

FRANKFURT/GENF (dpa-AFX) - Banken rund um den Globus verpflichten sich zu mehr Klimaschutz. In der "Net-Zero Banking Alliance" streben die Geldhäuser an, ihren Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid bestmöglich zu verringern. Ziel der von der Finanzinitiative des UN-Umweltprogramms angestoßenen Allianz ist es, bis spätestens 2050 die CO2-Emissionen aus Geschäftsbetrieb sowie Kredit- und Investmentportfolios auf netto Null zu senken.

Zum Start am Mittwoch unterstützen 43 Banken aus 23 Ländern die Initiative, unter anderen: Bank of America , BNP Paribas , Credit Suisse, HSBC , Morgan Stanley , Santander , Société Générale und UBS . Aus Deutschland dabei sind die beiden großen Privatbanken Deutsche Bank und Commerzbank sowie Deutschlands größte Alternativbank GLS.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Morgan Stanley!
Long
Basispreis 80,01€
Hebel 13,32
Ask 0,44
Short
Basispreis 93,51€
Hebel 12,28
Ask 0,71

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

"Banken werden eine entscheidende Rolle im Kampf gegen den Klimawandel spielen, und die Gründung der Net-Zero Banking Alliance ist ein wichtiger Schritt hin zu schnellen und koordinierten Maßnahmen", befand Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing. Der Vorstandsvorsitzende der Commerzbank, Manfred Knof, erklärte: "Mit der freiwilligen Net-Zero-Verpflichtung unterstreichen wir unsere Entschlossenheit, die nachhaltige Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft aktiv mitzugestalten."

Klimaschutz wird in der Finanzbranche zunehmend großgeschrieben. Ende Juni beispielsweise verpflichteten sich diverse Banken in Deutschland in einer von der Triodos Bank und der Umweltorganisation WWF vorangetriebenen Initiative, ihre Kredit- und Investmentportfolios im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens auszurichten. Kern des Pariser Abkommens von 2015 ist die Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau. Anfang Dezember erklärten die deutschen Sparkassen, sie wollten dazu beitragen, dass weniger CO2 ausgestoßen und insgesamt umweltbewusster gewirtschaftet werde. Umwelt- und Klimaschützer bezweifeln regelmäßig, dass solche Selbstverpflichtungen ausreichen./ben/DP/jha


BNP Paribas (A) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weltweite Bankeninitiative für mehr Klimaschutz Banken rund um den Globus verpflichten sich zu mehr Klimaschutz. In der "Net-Zero Banking Alliance" streben die Geldhäuser an, ihren Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid bestmöglich zu verringern. Ziel der von der Finanzinitiative des …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel