checkAd

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX bildet dank Wall Street Boden aus – EZB sollte einmal mehr für Beruhigung sorgen

Gastautor: Jochen Stanzl
22.04.2021, 09:18  |  663   |   |   

Die erste Wochenhälfte war geprägt von der Angst vor dem Start der Diskussionen innerhalb der Europäischen Zentralbank über eine schrittweise Rücknahme der geldpolitischen Unterstützungsmaßnahmen.

Im gestrigen Handel keimte dann wieder Hoffnung auf, dass es mit dem sogenannten Tapering nicht so schlimm kommen wird wie befürchtet.

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.365,05€
Hebel 14,98
Ask 9,67
Short
Basispreis 16.390,75€
Hebel 14,98
Ask 10,82

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Kurzzeitig sah es allerdings so aus, als würde sich die Korrektur im Deutschen Aktienindex fortsetzen, als der Markt nach einem Stabilisierungsversuch gestern wieder nach unten abdrehte. Der Turnaround an der Wall Street sorgte dann aber dafür, dass sich das Szenario im Nachhinein als Bärenfalle herausstellte. Das war gestern ein klares Statement aus New York. Die US-Indizes haben einen Boden ausgebildet und das hat auch den DAX vor einer größeren Korrektur bewahrt.

 

Heute nun steht die EZB im Zentrum der Aufmerksamkeit. Christin Lagarde wird die leicht gestiegene Nervosität des Marktes angesichts der Tapering-Debatte registriert haben. Es ist also durchaus möglich, dass das Thema auf der Pressekonferenz noch gar nicht angeschnitten wird, zumal die Infektionszahlen weltweit und vor allem im asiatischen Raum stark nach oben gehen, während sie in Europa nur leicht an Dynamik verloren haben. Der wirtschaftliche Ausblick bleibt damit gesäumt von Unwägbarkeiten – eine Entwicklung, die nicht unbedingt schon zum jetzigen Zeitpunkt durch Diskussionen über eine Straffung der Geldpolitik gestört werden muss, so die Hoffnung hinter den jetzt wieder steigenden Aktienkursen.

 

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

 

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX bildet dank Wall Street Boden aus – EZB sollte einmal mehr für Beruhigung sorgen Die erste Wochenhälfte war geprägt von der Angst vor dem Start der Diskussionen innerhalb der Europäischen Zentralbank über eine schrittweise Rücknahme der geldpolitischen Unterstützungsmaßnahmen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel