checkAd

Im Abgasskandal von Fiat-Chrysler verpestet Wohnmobil mit Euro-6b-Motor die Umwelt / Grenzwert um den Faktor 19 überschritten / Dr. Stoll & Sauer rät Verbrauchern zum Klagen - Seite 2

Nachrichtenagentur: news aktuell
22.04.2021, 10:15  |  196   |   |   


nicht. Die Verbraucher-Kanzlei Dr. Stoll & Sauer hat bereits erste Klagen gegen
FCA eingereicht und eine Verurteilung am Landgericht Stade erzielen können ( Az.
2 0 12/21 (https://www.dr-stoll-kollegen.de/news-urteile/abgasskandal/dr-stoll-s
auer-erwirkt-im-diesel-abgasskandal-verurteilung-von-fiat-chrysler-stellantis-la
ndgericht-stade-faellt-versaeumnisurteil-rechtsprechung-klar-auf-verbraucherseit
e) ).

Die Verbraucher haben ein mangelhaftes Fahrzeug zu einem überhöhten Preis
erworben. Auf dem für Reise- und Wohnmobilen wichtigen Gebrauchtmarkt wird es zu
einer erheblichen Wertminderung der Fahrzeuge durch den Skandal kommen. Die
Verbraucher sind damit zweimal getäuscht und geschädigt worden. Die Kanzlei rät
den betroffenen Verbrauchern dazu, sich anwaltlich beraten zu lassen. Im
kostenfreien Online-Check (https://www.dieselskandal-anwalt.de/klageweg-pruefen)
der Kanzlei lässt sich der richtige Weg aus dem Diesel-Abgasskandal
herausfinden. Die Fälle werden individuell geprüft, ehe man sich auf ein
gemeinsames Vorgehen gegen den Autobauer einigt.

Politik bringt Abgasskandal in die Reise- und Wohnmobilbranche

Der seit 2016 in Deutschland schwelende Abgasskandal bei Fiat Chrysler ist im
Sommer 2020 im Zuge von Durchsuchungen von FCA-Büroräumen durch die
Staatsanwaltschaft Frankfurt wieder an die Öffentlichkeit gekommen. (https://www
.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fiat-durchsuchungen-wegen-diesel-betrugsverda
chts-a-eae82b3a-74fa-4fcd-822d-af6e9126d4d3) Es geht um den Verdacht des
Betrugs. An Dieselmotoren hat FCA die Abgasreinigung so manipuliert, dass die
gesetzlichen Stickoxid-Grenzwerte nur auf dem Prüfstand und nicht im
Normalbetrieb auf der Straße eingehalten werden. Der Fall ist im Resultat
vergleichbar mit dem Abgasskandal bei der VW AG. Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) und
Deutsche Umwelthilfe (DUH) waren FCA auf die Schliche gekommen. Die
EU-Kommission hat deshalb gegen Italien ein Vertragsverletzungsverfahren
eingeleitet. Involviert ist auch der heutige Bundesverkehrsminister Andreas
Scheuer und sein Vorgänger Alexander Dobrindt (beide CSU). Gemeinsam sorgten sie
2016 dafür, dass die von Fiat manipulierten Motoren auch in Reise- und
Wohnmobilen von beinahe allen Herstellern verbaut werden konnten - mit einer
vorläufigen Typgenehmigung.

Die Verbraucher sind natürlich verunsichert. Viele Liebhaber der
Freizeitfahrzeuge haben ein Leben lang auf ihr WoMo gespart oder die
Lebensversicherung hinein investiert. Der Traum, den Lebensabend mit Reisen zu
Seite 2 von 3
Diesel jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Im Abgasskandal von Fiat-Chrysler verpestet Wohnmobil mit Euro-6b-Motor die Umwelt / Grenzwert um den Faktor 19 überschritten / Dr. Stoll & Sauer rät Verbrauchern zum Klagen - Seite 2 Im Diesel-Abgasskandal von Fiat-Chrysler Automobiles (FCA, jetzt Stellantis) haben Untersuchungen an einem Euro-6b-Motor enorme Abweichungen von den gesetzlichen Abgaswerten ergeben. Der 2.3l-Multijet2-Motor mit 130 PS ist in einem Wohnmobil …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel