checkAd
Korrelationen nutzen: So kommt Balance ins Portfolio

Korrelationen nutzen So kommt Balance ins Portfolio

Gastautor: Helge Rehbein
28.04.2021, 09:00  |  111   |   |   

Die Korrelation unterschiedlicher Anlageklassen hilft beim Aufbau eines ausgewogenen Depots

Die breite Streuung über unterschiedliche Anlageklassen und -regionen ist einer der Schlüssel zu einem ausgewogenen Depot. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Korrelation, also die wechselseitige Beziehung unterschiedlicher Vermögenswerte.

Auf der modernen Portfoliotheorie basiert das Prinzip, die Geldanlage möglichst breit zu streuen, das Portfolio also zu diversifizieren, um ein besseres Rendite-Risiko-Profil zu erreichen. Mit anderen Worten: Nicht alle Eier in einen Korb zu legen. So einfach, wie es klingt, ist das aber leider nicht: Einfach nur mehrere unterschiedliche Vermögenswerte ins Depot zu packen reicht nicht aus.

Mehr dazu erfahren Sie auf der fonds.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Korrelationen nutzen So kommt Balance ins Portfolio Die breite Streuung über unterschiedliche Anlageklassen und -regionen ist einer der Schlüssel zu einem ausgewogenen Depot. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Korrelation, also die wechselseitige Beziehung unterschiedlicher Vermögenswerte.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel