checkAd

Märkte am Donnerstag: DAX unter Druck – Deutsche Bank klettert weiter

Nachrichtenquelle: marktEINBLICKE
29.04.2021, 12:22  |  260   |   |   

Nach einem positiven Handelsauftakt rutschte der DAX am Donnerstag in die Verlustzone. Trotzdem könnte die Rekordjagd jederzeit weitergehen.

Trotz positiver Vorgaben aus den USA und der guten Performance anderer europäischer Märkte tendierte der DAX am Donnerstag in der Verlustzone und bildete die negative Ausnahme. Anderswo feierten Anleger unter anderem die erwarteten hohen Ausgaben der Biden-Regierung für Infrastrukturmaßnahmen.

Deutsche Bank: Aktie im Aufwind

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Deutsche Bank AG!
Short
Basispreis 12,00€
Hebel 14,53
Ask 0,78
Long
Basispreis 10,63€
Hebel 14,52
Ask 0,76

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Am Donnerstagnachmittag gibt es im DAX acht Gewinner und 22 Verlierer. Zu den stärksten Gewinnern gehörte zeitweise die Deutsche-Bank-Aktie (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008), die um zwischenzeitlich rund zwei Prozent zulegte und damit auf den höchsten Stand seit dem Mai 2018 kletterte. Die jüngsten Geschäftszahlen zeigen, dass die Umbaumaßnahmen der Bank immer mehr Früchte tragen.

Der Konzernumbau bei der Deutschen Bank trägt immer mehr Früchte, wie die neuesten Geschäftszahlen zeigen. (Bildquelle: Deutsche Bank / Pixabay / JamesQube)

Energiewende-Gewinner Steico beeindruckt einmal mehr

Die Aktie von Steico (WKN: A0LR93 / ISIN: DE000A0LR936) stach im Nebenwertebereich in den vergangenen Monaten mit einer beeindruckenden Kurs-Performance besonders heraus. Seit dem kurzfristigen Rücksetzer im März 2020 bei 17,50 Euro haben sich die Notierungen beinahe verfünffacht. Der Weltmarktführer bei Holz- und Hanffaser-Dämmstoffen konnte nun wieder einmal mit Erfolgsnachrichten aufwarten.

DAX long DAX short
WKN VP9Z6F VP5Q6K
Basispreis (Strike) 11.528,02 19.411,75
Knock-out-Barriere 11.630,00 19.260,00
Letzter Bewertungstag Open End Open End
Hebel 4,13 3,61
Kurs (29.04.2021 16:00) 36,10 € 42,88 €

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe

Der Eurokurs notierte am Donnerstagnachmittag leicht im Verlust (-0,1 Prozent). Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2122 US-Dollar.

Die Ölpreise tendierten am Donnerstagnachmittag aufwärts. Zuletzt notierte WTI mit 64,92 US-Dollar je Barrel deutlich in der Gewinnzone (+1,7 Prozent). Der Preis für die Nordseesorte Brent lag bei 67,87 US-Dollar je Barrel (+1,8 Prozent).

Der Goldpreis gab nach und notierte bei 1.762,85 US-Dollar je Unze (-1,0 Prozent).

Wall Street: S&P 500 mit neuem Rekordhoch

Von der New Yorker Wall Street kommen starke Vorgaben, da Dow Jones und S&P 500 am Donnerstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet sind und der S&P 500 wieder einmal auf ein neues Rekordhoch kletterte.

Am Donnerstag wird der Elektroautobauer NIO (WKN: A2N4PB / ISIN: US62914V1061) seine neuesten Quartalsergebnisse vorlegen. Darüber hinaus wird es im Rahmen der laufenden Berichtssaison auch angesichts der neuesten Zahlenbekanntgabe bei Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) oder Newmont Goldcorp (WKN: 853823 / ISIN: US6516391066) richtig spannend.

Bildquelle: markteinblicke.de

 

Termine 2021 und Handelszeiten an den Börsen

Börse Frankfurt

An der Frankfurter Wertpapierbörse, an der laut der Deutschen Börse ca. 12.000 Aktien, 29.000 Anleihen, Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Products (ETPs) sowie 2.900 Fonds, 1,6 Mio. Zertifikate und Optionsscheine gehandelt werden können, findet generell der Handel auf Xetra von Montag bis Freitag im Zeitraum von 09.00 bis 17.30 Uhr statt.

Abweichend davon sind jedoch die Zeiten von strukturierten Produkten (8.00 bis 22.00 Uhr) und von Anleihen (8.00 bis 17.30 Uhr). Weitere Informationen für Anleger in Bezug auf Handelszeiten oder die Eröffnungs- und Schlussauktionen der Börse Frankfurt findet man hier.

Handelsfreie Tage an der Frankfurter Wertpapierbörse für das Jahr 2021 sind:

24. Mai (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
31. Dezember (Silvester)

Für Anleger wichtig zu wissen: Die Tage 24. Mai, 24. und 31. Dezember sind sogenannte Erfüllungstage. Das heißt, diese Tage zählen bei der Abrechnung und Lieferung von Wertpapieren, die in der Regel innerhalb von zwei Tagen erfolgen müssen.

Börse Stuttgart

An der Börse Stuttgart können Anleger Anleihen von Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr sowie Aktien, Fonds, ETPs sowie die meisten Hebel- und Anlageprodukte sogar von 08.00 bis 22.00 Uhr handeln.

Handelsfreie Tage an der Stuttgarter Börse für das Jahr 2021 sind:

24. Mai (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
31. Dezember (Silvester)

Bildquellen: markteinblicke.de

The post Märkte am Donnerstag: DAX unter Druck – Deutsche Bank klettert weiter first appeared on marktEINBLICKE.Deutsche Bank Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Märkte am Donnerstag: DAX unter Druck – Deutsche Bank klettert weiter Nach einem positiven Handelsauftakt rutschte der DAX am Donnerstag in die Verlustzone. Trotzdem könnte die Rekordjagd jederzeit weitergehen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel