checkAd

Mindset Pharma gibt positive präklinische Ergebnisse seiner proprietären DMT- und 5-MeO-DMT-Verbindungen der nächsten Generation bekannt

Nachrichtenquelle: IRW Press
29.04.2021, 13:03  |  865   |   |   

 

Toronto, Ontario, 29. April 2021 - Mindset Pharma Inc. (CSE:MSET) (FWB:9DF) (OTCQB:MSSTF) („Mindset“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass bestimmte Verbindungen der Family 4 von Mindset, eine Gruppe von zum Patent angemeldeten neuartigen chemischen Wirkstoffe, die von DMT und 5-MeO-DMT inspiriert wurden, positive In-vitro-Screening-Eigenschaften zeigen. 

 

James Lanthier, CEO von Mindset, sagte: „N,N-Dimethyltryptamin (DMT) und 5-Methoxy-N,N-dimethyltryptamin (5-MeO-DMT) sind starke, kurzwirkende psychedelische Arzneimittel, die eine starke halluzinogene Wirkung haben. DMT und 5-MeO-DMT gewinnen als potenzielle Therapeutika für neuropsychiatrische Indikationen zunehmend an Aufmerksamkeit. Die Tiefe der psychedelischen Erfahrung, die diese Medikamente hervorrufen, zusammen mit ihrer relativ kurzen Wirkdauer machen sie zu begehrten Kandidaten für klinische Behandlungsmodelle. DMT- und 5-MeO-DMT-Analoga - optimiert für reduzierte Toxizität und verbesserte pharmakokinetische und pharmakodynamische Eigenschaften - könnten als psychedelische Arzneimittel der nächsten Generation ein beträchtliches Potenzial haben.

 

Wir freuen uns, berichten zu können, dass eine Reihe von proprietären Mindset-Verbindungen der Family 4, insbesondere solche, die ein besseres Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil von 5-MeO-DMT anstreben, eine vergleichbare funktionelle und bindende In-vitro-Wirkung zeigen und in einigen Fällen auch überlegene, agonistische Eigenschaften gegenüber den wichtigsten humanen Serotonin-Rezeptor-Subtypen, die im zentralen Nervensystem („ZNS“) exprimiert werden. Dazu gehören nicht nur der 5-HT2A-Rezeptor-Subtyp, von dem bekannt ist, dass er stark mit einer psychedelischen Wirkung korreliert ist, sondern auch die 5-HT1A- und 5-HT2C-Rezeptoren. Veröffentlichte Daten deuten darauf hin, dass die Aktivierung des 5-HT1A- und des 5-HT2C-Rezeptors ebenfalls eine bedeutende unterstützende Rolle bei den subjektiven und verhaltensbedingten Wirkungen spielen könnte, die neben anderen Störungen des ZNS bei Depressionen, Angstzuständen, Stimmungsregulierung, Substanzmissbrauch und Essstörungen durch Psychedelika ausgelöst werden.

Seite 1 von 3
Mindset Pharma Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Mindset Pharma gibt positive präklinische Ergebnisse seiner proprietären DMT- und 5-MeO-DMT-Verbindungen der nächsten Generation bekannt  Toronto, Ontario, 29. April 2021 - Mindset Pharma Inc. (CSE:MSET) (FWB:9DF) (OTCQB:MSSTF) („Mindset“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass bestimmte Verbindungen der Family 4 von Mindset, eine Gruppe von zum Patent angemeldeten …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel