checkAd

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
02.05.2021, 20:35  |  362   |   |   

ROUNDUP: Siemens Gamesa kappt Umsatzprognose wegen Projektverschiebungen

ZAMUDIO - Der Windanlagenbauer Siemens Gamesa hat im zweiten Quartal eine bessere operative Entwicklung verzeichnet. Wegen der Verzögerung bei Projekten sowie der Verschiebung von Aufträgen kappte der zu Siemens Energy gehörende Konzern jedoch das obere Ende seiner Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 (per 30. September). Die Verschiebungen hingen auch mit der anhaltenden Corona-Pandemie in wichtigen Märkten wie Indien oder Brasilien zusammen, teilte das Unternehmen am Freitag in Zamudio mit.

Buffett steigert Gewinn kräftig und hortet 145 Milliarden Dollar

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Volkswagen AG Vz!
Long
Basispreis 216,98€
Hebel 14,93
Ask 0,94
Short
Basispreis 240,97€
Hebel 14,89
Ask 1,62

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

OMAHA/LOS ANGELES - Der US-Staranleger Warren Buffett hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway zu Jahresbeginn deutlich besser verdient. Im ersten Quartal nahm der Betriebsgewinn auf 7,0 Milliarden Dollar (5,8 Mrd Euro) zu, wie das Konglomerat am Samstag in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska mitteilte. Das entspricht einem Anstieg von knapp 20 Prozent gegenüber dem Ergebnis im Vorjahreszeitraum, das stark unter der Corona-Pandemie litt.

Bafin: Deutsche Bank muss noch mehr gegen Geldwäsche unternehmen

BONN/FRANKFURT - Die Deutsche Bank muss nach Ansicht der Finanzaufsicht Bafin mehr Maßnahmen im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ergreifen. Dafür habe die Bafin das Mandat des 2018 eingesetzten Sonderbeauftragten für das größte deutsche Geldinstitut ergänzt, teilte die Behörde am Freitag mit. Die Bank müsse "weitere angemessene interne Sicherungsmaßnahmen (...) ergreifen und Sorgfaltspflichten" einhalten, heißt es in der Mitteilung der Aufsichtsbehörde. Betroffen seien etwa das Korrespondenzgeschäft und die Transaktionsüberwachung. "Der Sonderbeauftragte soll über den Umsetzungsfortschritt berichten und diesen bewerten." Der Sonderaufpasser war im September 2018 eingesetzt worden.

VW-Markenchef: Halbleiter-Mangel bleibt 'Top-Thema'

WOLFSBURG - Die Engpässe in der Versorgung wichtiger Elektronik-Teile könnten die Autoindustrie nach Einschätzung von VW -Markenchef Ralf Brandstätter länger beschäftigen. "Ich denke, dass die Situation durchaus noch angespannt bleiben wird", sagte er der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX und der Deutschen-Presse-Agentur. Während der Hochphase der Corona-Krise in der Autobranche im vorigen Jahr hatten Hersteller von Halbleitern ihre Lieferungen auf andere Industrien verlagert. Zuletzt gab es nun auch noch Probleme bei Chip-Produzenten selbst.


Seite 1 von 3
Siemens Gamesa Renewable Energy Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende ROUNDUP: Siemens Gamesa kappt Umsatzprognose wegen Projektverschiebungen ZAMUDIO - Der Windanlagenbauer Siemens Gamesa hat im zweiten Quartal eine bessere operative Entwicklung verzeichnet. Wegen der Verzögerung bei Projekten sowie der …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel