checkAd

VW-Abgasskandal Dieselgate 2.0 Erstes Oberlandesgericht verurteilt die Volkswagen AG für die Manipulationen an der Abgassteuerung des Motorentyps EA288! (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
03.05.2021, 12:00  |  244   |   |   

Mönchengladbach (ots) - Das Oberlandesgericht Naumburg hat das erstinstanzliche
Urteil des Landgerichts Halle im VW-Dieselgate 2.0 zu Recht aufgehoben und im
Sinne des geschädigten Verbrauchers entschieden. Es ist das erste Urteil eines
Oberlandesgerichts zum VW-Skandalmotor EA288 mit vier Zylindern und der
Abgasnorm Euro 6.

Wenn irgendjemand ernsthaft behaupten wollte, Klagen im Abgasskandal gegen die
Volkswagen AG um den Vierzylinder-Dieselmotor EA288 (Dieselgate 2.0) seien für
geschädigte Verbraucher nicht aussichtsreich, muss sich nun einmal mehr eines
Besseren belehren lassen. Erstmals hat ein Oberlandesgericht die Volkswagen AG
aufgrund vorsätzlicher und sittenwidriger Schädigung nach § 826 BGB zu
Schadenersatz verurteilt.

Das Oberlandesgericht Naumburg (Urteil vom 09.04.2021, Az.: 8 U 68/20) hat das
erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Halle (Urteil vom 19.11.2020, Az.: 5 O
90/20) ausdrücklich aufgehoben. Der geschädigte Verbraucher erhält für seinen VW
Golf 2.0 TDI Highline (Erstzulassung am 4. September 2015, Erwerb am 10. Oktober
2017 mit einer Gesamtfahrleistung von 17.450 Kilometern) Schadenersatz in Höhe
von 20.885,71 Euro nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozent über dem Basiszinssatz
seit dem 3. April 2020. Die Volkswagen AG muss 85 Prozent der Verfahrenskosten
zahlen. Das Besondere: Der Kläger hatte 21.750 Euro für sein Fahrzeug gezahlt
und erhält damit annähernd den gesamten Kaufpreis zurück.

"Es handelt sich um das erste erfolgreiche obergerichtliche Urteil gegen die
Volkswagen AG zu einem Fahrzeug, in dem ein Motor EA288 verbaut ist. Für das
Fahrzeug gab es keinen amtlichen Rückruf des Kraftfahrt-Bundesamtes. Das
Landgericht Halle hatte die Klage des geschädigten Verbrauchers noch
fälschlicherweise abgewiesen. Diese sei hinsichtlich des behaupteten Vorliegens
unzulässiger Abschalteinrichtungen nicht ausreichend substantiiert gewesen",
sagt der Mönchengladbacher Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung von der Dr.
Hartung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ( http://www.hartung-rechtsanwaelte.de/ ).
Die Kanzlei befasst sich ausschließlich mit Anleger- und Verbraucherschutzthemen
und hat sich auf die Beratung von Betroffenen des Abgasskandals spezialisiert.
Dr. Gerrit W. Hartung gilt als "Dieselanwalt" der ersten Stunde.

Im Gegensatz dazu hat das Oberlandesgericht Naumburg die hinreichenden Argumente
des Verbrauchers sehr wohl anerkannt und unterstützt nachdrücklich die Ansicht,
dass auch in dem Nachfolgedieselmotor EA288 eine illegale Abschalteinrichtung
Seite 1 von 2



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

VW-Abgasskandal Dieselgate 2.0 Erstes Oberlandesgericht verurteilt die Volkswagen AG für die Manipulationen an der Abgassteuerung des Motorentyps EA288! (FOTO) Das Oberlandesgericht Naumburg hat das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Halle im VW-Dieselgate 2.0 zu Recht aufgehoben und im Sinne des geschädigten Verbrauchers entschieden. Es ist das erste Urteil eines Oberlandesgerichts zum …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel