checkAd

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX kämpft gegen die Wende – Bank- und Touristik-Aktien gesucht

Gastautor: Jochen Stanzl
04.05.2021, 10:07  |  415   |   |   

Der gestrige Anstieg im Deutschen Aktienindex scheint sich als Eintagsfliege zu entpuppen.

Versuche der Indizes an der Wall Street, sich nach oben abzusetzen, schlagen ebenfalls fehl. Es scheint die Zeit des Jahres gekommen zu sein, in der viele Anleger sich lieber an die Seitenlinien zurückziehen und Gewinne sichern.

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.250,74€
Hebel 14,99
Ask 11,39
Short
Basispreis 16.312,38€
Hebel 14,98
Ask 9,29

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Ausnahme bilden Finanz- und Touristik-Aktien. Die Aussicht auf eine Lockerung der pandemischen Beschränkungen für Genesene und Geimpfte sorgt für neue Zuversicht bei Unternehmen wie Lufthansa, die mit einem Kauf von zehn neuen Jets für die Zeit nach der Krise ein Zeichen der Stärke setzt. Auch die Aktie von TUI kann ihren Aufwärtstrend der vergangenen Tage fortsetzen. In den nächsten Wochen könnte die hohe Verfügbarkeit von Impfstoffen für eine schnelle Wende sorgen. Spätestens im vierten Quartal dürfte in Europa die Herdenimmunität erreicht sein. Das ist zwar ein Quartal später als in den USA und Großbritannien, aber in jedem Fall eine Perspektive für die Abkehr von der Diskussion über neue Lockdown-Maßnahmen, die wegen der Gefahren der dritten Welle noch vor wenigen Wochen geführt wurde. Der Horizont bei den Banken und die Aussicht auf eine wieder normale Zinslandschaft ist zwar sehr viel weiter, gleichzeitig wirken in der Branche aber auch die guten Zahlen der Deutschen Bank aus der Vorwoche nach.

 

Leiden müssen ein weiteres Mal die Technologieaktien vor allem in den USA, das Ende der Pandemie und eine drohende Rückkehr der Inflation vermiesen hier den Anlegern die Laune. Für den Gesamtmarkt bedeutet diese Entwicklung möglicherweise aber auch eine Abkehr aus der Welt der Extreme. Mit immer mehr Normalität kehrt auch die Kalkulierbarkeit zurück. Spekulation liebt hingegen das Unkalkulierbare. Die kommende Zeit an der Börse wird genau zeigen, wie viel Spekulation wirklich in den Kursen steckt und wie viel durch die fundamentalen Daten getragen wird.

 

Die Tiefs aus der Vorwoche im DAX gelten jetzt als Fixpunkt für technisch orientierte Investoren. Tagesschlusskurse darunter könnten eine Trendwende einleiten. Das Verteidigen dieser Tiefs hält den Aufwärtstrend intakt.

 

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX kämpft gegen die Wende – Bank- und Touristik-Aktien gesucht Der gestrige Anstieg im Deutschen Aktienindex scheint sich als Eintagsfliege zu entpuppen.

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel