checkAd

Starker Anstieg der Nachfrage Workato investiert verstärkt in den EMEA-Wirtschaftsraum

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
05.05.2021, 01:01  |  109   |   |   

Workato, die führende Plattform für Unternehmens-Automatisierung, eröffnet sein erstes EMEA-Rechenzentrum in Frankfurt. Das neue Rechenzentrum wird als Reaktion auf das außergewöhnlich starke Wachstum in der Region eingerichtet, nachdem Workato in den letzten zwölf Monaten einen Anstieg um 289 Prozent bei der bei der Datennutzung aus dem EMEA-Wirtschaftsraum auf seiner Plattform verzeichnen konnte. Die Eröffnung des Rechenzentrums ist Teil der Strategie des Unternehmens, die Investitionen in der Region um das Doppelte zu erhöhen. Es wird Workato-Kunden einen zentralen und sicheren Standort für das Hosting ihrer Daten bieten und ihnen dabei die Gewissheit geben, dass ihre Anforderungen an die Datenresidenz, einschließlich DSGVO, vollständig erfüllt sind. Die Eröffnung des Rechenzentrums in Frankfurt ist ein Beleg für die starke Nachfrage, die Workato von europäischen Unternehmen für seine integrationsorientierte Automatisierung verzeichnet.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210504006039/de/

Workato's EMEA team celebrate the EMEA launch. Image credit: Storisell

Workato's EMEA team celebrate the EMEA launch. Image credit: Storisell

Workato betreut Kunden in der gesamten EMEA-Region und ist derzeit in Spanien, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Irland, den Niederlanden und Italien vertreten. Im Januar dieses Jahres gab das Unternehmen eine Series-D-Finanzierung in Höhe von 110 Millionen US-Dollar bekannt, die für Investitionen in die Entwicklung von Technologie und Ausbau der Produktinnovation verwendet werden soll, um mehr Unternehmen weltweit bei der Transformation ihrer Arbeitsprozesse zu unterstützen. Der aktuelle Kundenstamm von Workato umfasst Unternehmen aus den Bereichen Tech, Finanzdienstleistungen und Fintech, Transport und Logistik, E-Commerce und Einzelhandel, darunter TFG Transfracht (Deutsche Bahn Group), Box, World Economic Forum (WEF), Showpad, Jumia und WorldRemit. Als Teil der Mission des Unternehmens, die Arbeitsweise von Unternehmen zu verbessern, bildet Workato strategische Partnerschaften mit Organisationen wie Deloitte.

„Die Pandemie hat die digitale Transformation zur obersten Priorität für Unternehmen aufsteigen lassen. Mit dem verstärkten Fokus auf digitale Strategien und Remote-Arbeiten erkannten EMEA-Unternehmen schnell den Bedarf an Automatisierungsplattformen wie Workato, um eine Automatisierung im großen Maßstab zu erreichen, indem sie Anwendungen, Daten und Geschäftsprozesse einfach, zuverlässig und sicher miteinander verbinden, damit Teams intelligenter und schneller arbeiten können“, so Markus Zirn, Senior Vice President Strategy und Business Development bei Workato. Er fügt hinzu: „Als Antwort auf die sehr starke Nachfrage nach unserer Technologie in der gesamten EMEA-Region haben wir in dieses neue Rechenzentrum investiert, um unseren europäischen Kunden zu gewährleisten, dass ihre Daten in voller Übereinstimmung mit den neuen EU-Datenschutzrichtlinien geschützt sind, was jegliches Risiko ausschließt und es uns ermöglicht, mehr und mehr Unternehmen in der EU bei der Transformation ihrer Arbeitsweise zu unterstützen. Wir freuen uns, in diese für Workato sehr wichtige Region zu investieren und unsere Aktivitäten in EMEA zu erweitern.“

Seite 1 von 2



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Starker Anstieg der Nachfrage Workato investiert verstärkt in den EMEA-Wirtschaftsraum Workato, die führende Plattform für Unternehmens-Automatisierung, eröffnet sein erstes EMEA-Rechenzentrum in Frankfurt. Das neue Rechenzentrum wird als Reaktion auf das außergewöhnlich starke Wachstum in der Region eingerichtet, nachdem Workato in …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel