checkAd

Gold endlich wieder im Fokus Paukenschlag! Die Beste Minenregion der Welt™ meldet sich eindrucksvoll zurück

Gastautor: Aktien.news
09.05.2021, 14:50  |  1429   |   |   

Down Under laufen die Bohrer heiß und die anstehenden Bohrergebnisse von Fosterville South (WKN: A2QJKK) kündigen eine Kursexplosion an.

Woran denken Sie als Erstes, wenn Ihnen ein Bekannter darüber berichtet, wie er noch vor der Pandemie im Camper durch Australien gereist ist? Outback, Krokodile, Känguruhs und Koalas, richtig? Vielleicht noch an Traumstrände, Korallen und Crododile Dundee. Aber hätten Sie auch gedacht, dass Australien weltweit zu den führenden goldproduzierenden Ländern gehört.

Im vergangenen Jahr wurden in Down Under sage und schreibe 270 metrische Tonnen des Edelmetalls abgebaut und Australien ist damit direkt hinter China der zweitgrößte Produzent der Welt. Selbst die USA, Kanada und Südafrika müssen sich den Aussies geschlagen geben.

Neben den immensen Goldvorkommen fallen viele der australischen Minen noch durch eine weitere Eigenschaft auf – die Abbaukosten sind äußerst gering. Die Statistik-Webseite Statista.com listet beispielsweise die Fosterville Mine von Kirkland Lake (WKN: A2DHRG) als die profitabelste Goldmine überhaupt auf. Im Jahr 2019 konnte Kirkland in der im australischen Bundesstaat Victoria gelegenen Mine zu unglaublichen 291 Dollar pro Unze abbauen! Der durchschnittliche Fördergrad im Jahr 2020 lag bei wahnsinnigen 33,9 Gramm pro Tonne Gold – ein außerirdischer Wert.



Der Aktienkurs von Kirkland liegt mittlerweile bei über 33 Euro und die Aktie hat viele Früheinsteiger zu Millionären gemacht. Doch die „Golden Triangle“ genannte Region rund um die Miner Town Bendigo hält noch weitere überragende Goldchancen bereit.

Etwa zur gleichen Zeit zu der sich Kirkland seine Claims an der Fosterville Mine sicherte, kaufte eine kleine Gruppe an Geologen das sich im Umkreis befindliche Land auf und stellte so ein riesiges Landpaket zusammen, dass erst mit den Erfolgen von Kirkland Lake mehr in das Interesse der Minenkonzerne geriet.

Doch da war es für die Majors bereits zu spät, denn die besagten Geologen schlossen sich im Unternehmen Fosterville South Exploration (WKN: A2QJKK) zusammen und brachten die einzigartigen Liegenschaften im vergangenen Jahr an die Börse.

Nach einem rasanten Start und einer mehr als Verdreifachung des Kurses, rutschte die Aktie gemeinsam mit dem schwachen Goldpreis wieder in die Nähe des Ausgabeniveaus. Völlig zu Unrecht!

Denn seit dem IPO im April 2020 ließ das Unternehmen ausschließlich mit Super-News von sich hören. Hochgradige Bohrresultate, eine mehrfach überzeichnete Privatplatzierung und immer neue Funde haben die Situation bei Fosterville South in den letzten 12 Monaten unglaublich verbessert, während der Aktienkurs diese Ereignisse bis heute nicht einpreisen wollte.

Zuletzt machte Fosterville South (WKN: A2QJKK) Anfang des Jahres auf sich aufmerksam, als man zwei der größeren Filet-Grundstücke in ein neugegründetes Unternehmen mit dem Namen Leviathan Gold (WKN: A2QJ43) ausgliederte. Jeder Fosterville South-Aktionär erhielt bei dem Spin-Off zu gleichen Teilen eine Aktie von Leviathan Gold, deren Aktienkurs mittlerweile bei rund 0,30 Euro notiert.

Hochgradig und Einzigartig

Geologen bezeichnen die Region mittlerweile als einzigartig. Der sogenannte Bendigo Orogenic Gold Belt, wie er von der Victoria Geological Survey genannt wird, zog bereits im 19. Jahrhundert Abenteurer und Goldgräber an. Seit einigen Jahrzehnten sind fast alle wichtigen großen Goldkonzerne über irgendeine Beteiligung in der Region vertreten.
 

Für uns handelt es sich beim Bendigo Orogenic Goldgürtel daher

schlicht um die Beste Minenregion der Welt.


Alleine die Tatsache, dass Kirkland Lake im Pandemiejahr 2020 in seiner Mine über 640.000 Unzen Gold fördern konnte zeugt von Qualität. Ganz besonders weil Kirkland Lake zusätzlich noch bekannt gegeben hat, dass die Hochgradigkeit in der Tiefe immer weiter zunimmt.

Die große Frage ist daher bei Fosterville South (WKN: A2QJKK) nur, ob die Qualität der vorhandenen Liegenschaften mit denen von Kirkland Lake vergleichbar ist, und ob Fosterville South die Kirkland Lake Story in einem Abstand von 5 Jahren noch einmal wiederholen kann.

Fosterville South hat aktuell rund 4.000 Quadratkilometer feinstes Minenland in seinem Besitz und verfügt damit über fast drei Mal so viel Land wie Kirkland Lake.



Mit anderen Worten: Fosterville South hält das wohl mit Abstand beste Mining-Landpaket in Victoria überhaupt.

Viele der im Landpaket vorhandenen Grundstücke sind keine Unbekannten. Die Bendigo-Region gehört wie gesagt schon seit Jahrhunderten zu den bedeutendsten Goldbezirken der Welt.

Bei Lauriston, dem wohl wichtigsten Claim von Fosterville South wurden bereits in der Vergangenheit tausende Unzen Gold an die Oberfläche gebracht. Während des Zweiten Weltkriegs bspw. förderten private Schürfer Gold mit einem Gehalt von unglaublichen 150 g/t Au. Doch mit den damals noch limitierten Mitteln kamen selbst diese klandestinen Miner nicht weiter als bis zu einer Tiefe von 10 Metern.

Geochemisch genau gleich wie Kirklands Fosterville-Mine

Die Besonderheit des Lauriston-Grundstücks wird aber erst durch die vorliegende Geologie richtig deutlich. Die geologische Beschaffenheit der Goldadern ist nämlich in Bezug auf das Gestein und die Geochemie fast deckungsgleich mit Kirklands Fosterville Mine. Und wie man auf der Karte oben deutlich erkennen kann, liegt der Claim zusätzlich exakt in der Verlängerung der Fosterville-Ader. Dass hier also noch einmal genau so viel Gold im Boden liegt wie bei Kirkland, ist also durchaus wahrscheinlich.

Was jetzt also zählt ist Bohren, Bohren und nochmals Bohren. Sollte es Fosterville South (WKN: A2QJKK) gelingen, die Verlängerung der Ader auf seinen eigenen Grundstücken nachzuweisen, steht der Kurs der Fosterville South-Aktie ganz schnell auf 10 Euro.

Genau darauf spekulieren die meisten Anleger. Sollte sich die Kirkland-Erfolgsstory bei Fosterville South wiederholen, reden wir bei Fosterville South nämlich nicht mehr von einem sogenannten „Tenbagger“. Lassen Sie uns die Rechnung machen:

Die aktuelle Marktkapitalisierung von Kirkland Lake liegt momentan bei rund 10,7 Mrd. Dollar, die von Fosterville noch immer bei nahezu lächerlichen 67 Millionen. Würde sich der Weiterverlauf der Goldader in einer ähnlichen Dimension bestätigen, könnte man bei Fosterville South einen sagenhaften 120-facher eintüten.

Dabei ist die Lauriston-Mine nur eines der Projekte, die in den kommenden Monaten Erfolg versprechen. Mit Golden Mountain, Walhalla, Moormbool, Providence und Enoch´s Point verfügt der kanadisch-australische Explorer über gleich mehrere Projekte, die ebenfalls ein Potenzial von hunderten Millionen Dollar haben.

Aus diesem Grund wurde Fosterville South auch bei „Der Aktionär“ ausführlich im Video behandelt. Den Clip können Leser hier finden.



Regelmäßig dürfte Fosterville South auch von diesen Projekten in den nächsten Monaten berichten, und jedes Mal wenn wieder einmal hochgradige Zahlen veröffentlicht werden, dürfte der Kurs einen weiteren Siebenmeilen-Schritt nach oben zurücklegen.

Das vorhandene Gold ist nur der erste Schritt

Rohstoffinvestoren wissen, dass „Gold in the Ground“ (Gold im Boden) nur ein Teil der Miete sind. Denn ohne umfangreiche Explorations- und Bohrprogramme sind „möglicherweise“ vorhandene Golddepots ziemlich nutzlos.

Das A und O eines jeden Minenprojekts ist daher die Finanzierung. Nur mit den benötigten finanziellen Mitteln lassen sich professionelle Bohr- und Untersuchungsprogramme sicherstellen. Erst wenn es einem Unternehmen wie Fosterville South gelingt genügend Kapital an Land zu ziehen, können diese Bohrungen stattfinden.

Jeder der den folgenden Paragrafen daher liest, dürfte in den nächsten Minuten bei seinem Onlinebroker nachschauen, ob es bei Fosterville South (WKN: A2QJKK) weiterhin Kaufkurse gibt. Wir geben Ihnen schon jetzt die Antwort auf diese Frage: JA!

Fosterville South konnte in den vergangenen zwölf Monaten nämlich über Finanzierungen und an der Börse eindrucksvolle 29 Millionen kanadische Dollar einsammeln. Die letzte Finanzierung fand bei einem Preis von 4,00 CAD statt und damit weit über dem aktuellen Aktienkurs – ein starkes Kaufsignal.

Mit dem vorhandenen Geld ist Fosterville South perfekt für die anstehenden und bereits laufenden Bohrprogramme gewappnet. Das Unternehmen hat die Zeit der Pandemie und des Lockdowns genutzt, um gleich auf mehreren Projekten mit den ersten Drills zu beginnen.

So fanden schon im letzten Jahr die ersten professionellen Bohrungen überhaupt auf dem Golden Mountain Grundstück statt. Die letztjährigen Resultate waren extrem stark, mußten aber wegen Buschfeuern eingestellt werden. Erst vor wenigen Tagen wurden die Programme wieder aufgenommen. In Kürze werden bereits die ersten Ergebnisse erwartet!


Letztjährige Ergebnisse bei Golden Mountain


Bei Lauriston wurde ebenso bereits mit den Bohrungen begonnen. Hier dürften wohl als erstes neue Ergebnisse verkündet werden. Wie oben bereits erwähnt entscheidet sich hier, ob Fosterville South (WKN: A2QJKK) mit der Verlängerung von Kirklands Fosterville Mine den absoluten Hauptpreis geschossen hat.

Bei den weiteren Projekten rund um Walhalla und Moormbool werden zum ersten Mal überhaupt Bohrungen und Untersuchungen mit professionellem Gerät unternommen. Wenn hier unentdeckte Goldvorräte in der Tiefe lauern, zählt Fosterville South mit Sicherheit zu den besten Goldaktien des Jahres.

Die Top-Investoren sind auch hier schon dabei

Wie vielen Lesern sicherlich bekannt ist: Wenn Investoren wie Eric Sprott oder Ross Beaty mit am Start sind, gibt es bei den Projekten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit etwas zu holen. Die beiden Star-Goldinvestoren sind an der kanadischen und amerikanischen Börse so gut vernetzt, dass ihnen nur selten einer der Edelmetall-Tenbagger durch die Lappen geht.

Besonders bei Sprott könnte mehr dahinterstecken. Immerhin ist er auch bei Kirkland Lake stark involviert und weiß sicher bereits mehr als der Durchschnittsinvestor.

Weiter involviert bei Fosterville South (WKN: A2QJKK) ist auch Bryan Slusarchuk, den viele der deutschen Anleger von der Erfolgsstory K92 Mining kennen dürften. Gemeinsam mit Mitgründer James Hutton, der in seiner Karriere bereits mehr als 1.3 Milliarden Dollar für Miningprojekte raisen konnte, haben die beiden mit Unterstützung von Rex Motton ein Unternehmen aufgebaut, welches im Goldbereich an der Börse aktuell seines gleichen sucht.

Rex Motton war übrigens der Haupt-Geologe, der für Fosterville South das oben angesprochene Landpaket zusammengestellt hat, während die meisten anderen Minenfirmen noch nicht einmal von der Fosterville-Region gehört hatten.



Zusammenfassend lässt ich also festhalten, dass Fosterville South einer der vielversprechendsten Gold-Explorer überhaupt ist. Die Kanadier haben gleich mehrere heiße Eisen im Feuer, von denen jedes einzelne den Aktienkurs in der näheren Zukunft in Richtung der 10-Euro-Marke treiben kann.

Wer also bisher vom Potenzial der Aktie noch nicht überzeugt ist, sollte Fosterville South definitiv zumindest auf seine Watchlist aufnehmen. Apropos Watchlist – auf die folgenden Dinge sollten Aktionäre von Fosterville South (WKN: A2QJKK), und solche die es hoffentlich noch werden, unbedingt achten:
 

  • Bohrresultate bei Lauriston: mit den laufenden Bohrungen dürften in Kürze die nächsten Resultate anstehen. Bei hochgradigen Ergebnissen geht es hier rund.
  • Ergebnisse der Golden Mountain Bohrungen: hier ist ebenso in den nächsten Wochen mit neuen Bohrergebnissen zu rechnen.


Starkes Medieninteresse an Fosterville South

Mit den neuesten Ergebnissen dürften auch die Augenpaare auf der Aktie anwachsen. Gesteigertes Interesse und vorausschauende Käufe, sowie der bereits jetzt ansteigende Goldpreis sollten dem Aktienkurs bereits vor der Verkündung der nächsten Ergebnisse wieder neuen Schwung geben.

In ähnlichen Fällen verzeichneten andere Goldaktien bereits VOR der Verkündung solcher angesprochenen Ergebnisse einen ersten Kurssprung. Wer schnell ist, kann diesen schon jetzt schnell mitnehmen. Unser Kursziel für die nächsten drei Monate liegt aus diesem Grund bei rund 2,50 Euro. Kann das Unternehmen während dieser Zeit mit weiteren hochgradigen Resultaten aufwarten, ist bis August sogar locker das ehemalige Allzeithoch in Höhe von 3,89 Euro wieder drin.

Den Originalartikel dieses Blogbeitrags finden Sie HIER.



Unsere Aktien.news Autoren sind keine Anlageberater. Bitte beachten Sie unbedingt die folgenden Risikohinweise und den Disclaimer.

Profitieren Sie von unserem einzigartigen Börsen-Knowhow und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter unter www.aktien.news/newsletter.


Auszug aus unserem Disclaimer / Risikohinweisen:

Wichtige Informationen und Pflichtmitteilungen gemäß §86 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV).

Angaben über den Ersteller/Herausgeber dieser Publikation: Verantwortlich für die Erstellung der Texte und Inhalte dieser Publikation ist die Dot.news Finanzmedien Ltd., Flat 285 – 61 Praed Street, London W21NS, Vereinigtes Königreich.

Hinweis zu bestehenden Interessenkonflikten:

Der Ersteller dieser Publikation sowie mit ihm verbundene Personen halten Aktien an der empfohlenen Gesellschaft. Außerdem erfolgen für die Erstellung dieser Empfehlung finanzielle Zuwendungen an den Herausgeber und die Redakteure. Der Herausgeber und mit ihm verbundene Personen stellen ausdrücklich klar, dass sie beabsichtigen, im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt der Empfehlung, Verkaufsaufträge in der entsprechenden Aktie auszuführen.

Wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung:

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden. Alle unsere Studien stellen grundsätzlich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten da. Konsultiere vor etwaigen Anlageentscheidungen bitte unbedingt in Deutschland oder anderen Ländern gesetzlich zugelassene Berater bei Banken und Finanzdienstleistern. Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise: – Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz) – Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV-Hochrechnung) – Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz) – Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko – Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlust-Möglichkeiten bis hin zum Totalverlust, sowohl in beide Handelsrichtungen, als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze. Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.


Hinweis zu Informationsquellen:

Die Zuverlässigkeit von Informationsquellen wird von uns vor deren Verwendung ausführlich geprüft und von uns entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit und Bedeutung subjektiv bewertet. Dabei entscheiden wir nach eigenen Maßstäben, welche Quellen wir für relevant, zu konservativ oder zu optimistisch halten. Letztendlich legen wir unsere Empfehlungen aufgrund unserer persönlichen Einschätzungen fest. Bei der Informationsbeschaffung greifen wir auf zahlreiche öffentlich zugängliche Quellen zurück wie z.B. Pressemitteilungen, Ad-Hoc-Mitteilungen, Unternehmensmeldungen, Firmenpräsentationen, Publikationen und Artikeln zum besprochenen Unternehmen, gängige Finanzmedien im In- und Ausland sowie auf Unternehmens- oder Branchen-Analysen Dritter. In unseren Publikationen werden ausschließlich öffentlich verfügbare Informationen und Quellen, sowie vom Unternehmen selbst verbreitete Informationen verwendet.

Hinweis zur Haftung:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. und die jeweiligen Redakteure übernehmen keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Fehler, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Gesprächen und Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren könnte, wird kategorisch ausgeschlossen. Des weiteren kommt auch keine vertragliche Beziehung zwischen der Dot.news Finanzmedien Ltd. und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Bei den Besprechungen von Unternehmen auf unserer Webseite handelt es sich nicht um Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen. Mit Blick auf ein Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Webseiten durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Die Dot.news Finanzmedien Ltd. distanziert sich daher ausdrücklich und vollumfänglich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. gibt Deine Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung bitten wir Dich, unsere Datenschutzerklärung gründlich zu lesen.

Hinweis zur geographischen Eingrenzung des Angebots:

Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.

Hinweis zur Handhabe der internen Organisationspflichten:

Aufgrund der geringen Unternehmensgröße des Herausgebers, ist eine interne Kontrolle der Compliance-Prozesse der an dieser Publikation mitwirkenden Mitarbeiter und sonstigen Beteiligten überschaubar.

Hinweis zum Urheberrecht:

Die auf dieser Webseite und auf angeschlossenen Medien (z.B. E-Mail, Twitter, Facebook) veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website des Anbieters sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website. Fotos und Bilder auf der Webseite dürfen nicht geteilt werden, insofern der Veröffentlicher nicht selbst die Erstrechte bei Fotolia erworben hat. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig. Solltest Du etwaige Verstöße bemerken, bitten wir Dich uns darauf hinzuweisen. Beachten bitte: Der Inhalt unserer Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook ist ausschließlich für den oder die bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Du nicht der Adressat dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook oder dessen gesetzlicher Vertreter sein solltest, beachten bitte, dass jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook unzulässig ist. Verfälschungen des ursprünglichen Inhalts dieser Nachricht bei der Datenübertragung können grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. hat ihre Tätigkeit gemäß §
86 WpHG bei der BaFin angezeigt.



 

Fosterville South Exploration Registered (A) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gold endlich wieder im Fokus Paukenschlag! Die Beste Minenregion der Welt™ meldet sich eindrucksvoll zurück Die Gold-Veteranen unter den Investoren dürften bei dieser Schlagzeile bereits wissen, welches Unternehmen da in Australien nach mehrmonatiger Pause endlich wieder von sich reden macht. Fosterville South (WKN: A2QJKK) hat die letzten Wochen eindrucksvoll genutzt und gleich bei mehreren seiner Premium-Projekte wieder mit dem Bohren begonnen.

Community