checkAd

H2-Update NIKOLA Aktie lebt. Klare Vorgaben beim Quartalsbericht – so kann Vertrauen zurückgewonnnen werden.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
09.05.2021, 08:11  |  853   |   |   

Seit dem Hindenburgreport und dem nachfolgenden Rücktritt des charismatischen Trevor Milton ist  NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) in der Vergangenheit eher durch Auftragsstornos und gescheiterte Kooperationen aufgefallen.

Und die Leidenszeit der Aktionäre könnte sich dem Ende zuneigen. NIKOLA machte diese Woche den scharfen Einbruch bei den Wasserstoffwerten nicht mit. Warum? Zuerst meldete man Donnerstag den „Verkauf“ von 100 Trucks an einen Hafenlogistiker in Kalifornien – passend zur Infrastrukturintiative , die man vor wenigen Tagen mit Travel Centers of America Inc. startete.
Und diese Order passt in das Newsumfeld der letzten Wochen über eine Kooperation mit dem „RIG 360 Service Network“ als ersten Partner für den Verkauf und die Wartung mit 65 RIG360 Service Standorten im Südosten, Mittleren Westen und Nordosten der USA Verkaufs- und Servicepunkte.Desweiteren über ein H2-Netz in Deutschland mit IVECO und OGE.
Jetzt klare Ziel- und Zeitvorgaben kombiniert mit weniger Verlust als erwartet – feste Zeitpläne und Checklisten sind transparent

„During the first quarter Nikola continued to deliver on our previously communicated milestones and execute on our business plan,” leitete Mark Russell, Nikola’s Chief Executive Officer den Quartalsbericht ein. “We have had continued success in commissioning and validating the Nikola Tre BEVs, and are nearing completion of both our Ulm, Germany and Coolidge, Arizona manufacturing facilities.”  Und danach arbeitete NIKOILA schritt für schritt die offenen Fragen ab – ohne Glamour und getöse , wie unter Trevor Milton. Und das scheint bei den Aktionären und dem Kapitalmarkt angekommen zu sein.

Fortschritte beim Testen der ersten ausgelieferten  Nikola Tre BEVs (E-Modell aus Ulm, von Iveco produziert)

Tests, Modifikationen und Verbesserungen beim Tre BEV wurden fortgeführt. Wie nicht anders zu erwarten traten im aktuellen Entwicklungszyklus  bei einigen Komponenten Verzögerungen auf, deren Auswirkung auf den Zeitplan minimiert wurde. In enger Abstimmung zwischen Zulieferern und NIKOLA. Im Q1 wurde die erste Serie von 5 Tre BEV in den USA diversen Tests unterzogen.

Bis zum 10.05.2021 rechnet NIKOLA mit der Fertigsetellung der nächsten Serie von diesmal 9 Tre BEV in Ulm bei der gemeinsamen Produktionsstätte mit IVECO. Derzeit (07.05.) seien 8 Tre BEV der Serie fertig, drei bereits in Arizona. Und bis Edne Mai sollen dann alle 9 in Arizona für Testzwecke sein.

Seite 1 von 3




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

H2-Update NIKOLA Aktie lebt. Klare Vorgaben beim Quartalsbericht – so kann Vertrauen zurückgewonnnen werden. Seit dem Hindenburgreport und dem nachfolgenden Rücktritt des charismatischen Trevor Milton ist  NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) in der Vergangenheit eher durch Auftragsstornos und gescheiterte Kooperationen aufgefallen. Und die Leidenszeit der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel