checkAd

PVA TePla: Großaufträge sollen bald kommen

Nachrichtenquelle: Aktien Global
10.05.2021, 07:17  |  1029   |   |   

Die Zahlen der PVA TePla AG lagen im ersten Quartal unter den Erwartungen von SMC-Research, im Hinblick auf die Erreichung der Gesamtjahresprognose sei das aber von untergeordneter Bedeutung. Angesichts eines lebhaften Auftragseingangs und potentieller Großaufträge sieht SMC-Analyst Adam Jakubowski auf dieser Basis wieder ein deutliches Aufwärtspotenzial und ändert sein Urteil von zuvor „Hold“ auf „Speculative Buy“.

Laut SMC-Research habe das erste Quartal für PVA TePla einen um 10 Prozent rückläufigen Umsatz gebracht, der vor allem auf Verzögerungen bei der Auslieferung und Endabnahme der produzierten Anlagen zurückzuführen gewesen sei. Auch wenn ein Teil davon durch die ebenfalls rückläufigen Kosten kompensiert worden sei, seien das EBIT und das Vorsteuerergebnis im Gleichschritt mit dem Umsatz gesunken, beim Nettoergebnis habe sich zudem eine zusätzliche Steuerbelastung negativ ausgewirkt. 

Auch wenn die Q1-Zahlen damit unter den Erwartungen von SMC-Research ausgefallen seien, räumen die Analysten ihnen im Hinblick auf die Erreichung der Gesamtjahresprognose nur eine untergeordnete Bedeutung ein. Das liege einerseits an den lediglich verschobenen Umsätzen, die nun in den Zahlen des laufenden Quartals sichtbar werden sollten, andererseits und vor allem aber an der lebhaften Entwicklung des Auftragseingangs. Dieser habe im Vorjahresvergleich um mehr als die Hälfte zugelegt, habe über dem Umsatz gelegen und dürfte sich angesichts der aktuellen Lage im Halbleitersektor weiter dynamisch entwickeln. Dementsprechend zeige sich der Vorstand sehr zuversichtlich, schon bald neue Großaufträge für Kristallzuchtanlagen sowohl im Silizium- als auch im Siliziumkarbidbereich melden zu können. 

Das Researchhaus hat deswegen seine Schätzungen unverändert gelassen. Auch das Kursziel liege weiter bei 30,00 Euro. Da sich der Börsenkurs in den letzten Wochen etwas ermäßigt habe, sehen die Analysten auf dieser Basis wieder ein deutliches Aufwärtspotenzial für die Aktie und ändern ihr Urteil von zuvor „Hold“ auf „Speculative Buy“. Die spekulative Komponente resultiere dabei aus dem hohen Gewicht, das neue Geschäftsbereiche bzw. Produkte, deren Erfolg noch vergleichsweise schwer abzuschätzen sei, in den Schätzungen von SMC-Research spielen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 10.05.2021 um 9:20 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 09.05.2021 um 8:30 Uhr fertiggestellt und am 10.05.2021 um 8:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/05/2021-05-10-SMC-Update-PVA-TePla_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

 


Rating: Kauf
Analyst: Dr. Adam Jakubowski
Kursziel: 30,00
PVA TePla Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diskussion: + + + Tepla steigt + + +
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

PVA TePla: Großaufträge sollen bald kommen Die Zahlen der PVA TePla AG lagen im ersten Quartal unter den Erwartungen von SMC-Research, im Hinblick auf die Erreichung der Gesamtjahresprognose sei das aber von untergeordneter Bedeutung. Angesichts eines lebhaften Auftragseingangs und …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
21.05.21