checkAd

Original-Research Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Halten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.05.2021, 10:31  |  216   |   |   

^

Original-Research: Schweizer Electronic AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Schweizer Electronic AG

Unternehmen: Schweizer Electronic AG
ISIN: DE0005156236

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 10.05.2021
Kursziel: 16,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Starker Jahresstart im Automotive-Geschäft

Schweizer hat am Freitag die Zahlen zum Q1 2021 vorgelegt und im Earnings Call tiefergehende Einblicke zur Entwicklung einzelner Kundengruppen und Regionen gegeben.

Umsatz leicht und Auftragseingang deutlich über Vorkrisenniveau: In Q1 stiegen die Erlöse um 6,9% yoy auf 29,3 Mio. Euro (MONe: 30,0 Mio. Euro). Damit lag die Wachstumsrate erwartungsgemäß basisbedingt noch deutlich unter der für das Gesamtjahr in Aussicht gestellten Bandbreite (+20 bis 30%), allerdings wurde auch das Umsatzniveau aus Q1/19 (29,1 Mio. Euro) knapp übertroffen. Mit Blick auf die einzelnen Kundengruppen fällt auf, dass Schweizer die Automotive-Umsätze um +20,3% yoy auf 23,0 Mio. Euro steigern konnte und damit sowohl den heimischen Markt
(PKW-Inlandsproduktion Q1: -8% yoy; Quelle: VDA) als auch u.E. bedeutende Indikatoren wie Großkunde Continental (Umsatz Q1: organisch +8,6% yoy) signifikant übertraf. Die Umsätze mit Industriekunden gingen hingegen überraschend deutlich um 24,1% yoy auf 6,3 Mio. Euro zurück. Der Auftragseingang konnte sowohl gegenüber dem Vorjahres- (Q1/20: 22,3 Mio. Euro) als auch dem Vorkrisenniveau (Q1/19: 22,1 Mio. Euro) auf 44,2 Mio. Euro annähernd verdoppelt werden, was einer Book-to-Bill-Ratio von 1,51x gleichkommt und für eine sukzessive anziehende Dynamik spricht. Vom derzeitigen Auftragsbestand i.H.v. 125,7 Mio. Euro (+15,1% vs. 31.12.) stehen in 2021 noch knapp 70 Mio. Euro zur Auslieferung an.
Anlaufverluste in China lassen (noch) keinen Ergebnis-Turnaround zu: Das EBITDA fiel mit -1,8 Mio. Euro etwas besser aus als antizipiert (MONe: -2,1 Mio. Euro), nichtsdestotrotz lag die EBITDA-Marge von -6,2% wie erwartet noch leicht unterhalb des bestätigten Zielkorridors für das Gesamtjahr (-6 bis 0%). Ohne die Aufbaukosten des Standorts Jintan wäre nach Angaben des Vorstands allerdings bereits eine EBITDA-Marge i.H.v. 8,1% erzielt worden (Q1/20: adj. -2,0%). Dies entspricht einem Margenniveau, das auf Konzernebene zuletzt in 2018 markiert wurde und die Wirksamkeit der durchgeführten Kostensenkungsmaßnahmen unterstreicht. Erhöhte Abschreibungen (+1,1 Mio. Euro yoy) durch den Werksneubau führten indes zu einer deutlichen Verschlechterung des EBITs auf -4,5 Mio. Euro (Vj.: -3,1 Mio. Euro). Allerdings sollte die Belastung in China in Q1 ihren Höhepunkt erreicht haben und mit stetig steigenden, höhermargigen Umsatzvolumina (Q1: rund 7 Mio. Euro) ab Q4 nachhaltig der Break-Even überschritten werden können.


Rating: Halten
Analyst:
Kursziel: 16,00 Euro
Seite 1 von 2
Schweizer Electronic Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Original-Research Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Halten ^ Original-Research: Schweizer Electronic AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Schweizer Electronic AG Unternehmen: Schweizer Electronic AG ISIN: DE0005156236 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 10.05.2021 …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel