checkAd

Gerechtigkeit in Krisenzeiten - Fairer Handel wird noch wichtiger / Leichtes Umsatzplus 2020 | aktuelle Lage | Klimaschwerpunkt #ClimateJusticeNow (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
11.05.2021, 18:00  |  193   |   |   

Wuppertal (ots) - Corona-Krise und Klimakrise sind die großen Herausforderungen
weltweit - bestehende Ungerechtigkeiten werden noch verstärkt. Ganz besonders
betrifft dies auch die Handelspartner im Globalen Süden.

Anlässlich seiner Jahrespressekonferenz hat das Fair Handelsunternehmen GEPA im
Livestream Bilanz über das erste "Corona-Jahr" 2020 gezogen, aber auch über die
zukünftigen Entwicklungen berichtet. Dazu gehört der mehrjährige Schwerpunkt
Klimagerechtigkeit unter dem Motto #ClimateJusticeNow, der im April mit der
Einführung des klimaneutralen Honigsortimentes gestartet ist.

Trotz schwieriger Situation gut behauptet

Auch im Corona-Jahr 2020 hat sich der Fair Trade-Pionier gut positioniert. Trotz
mehrmonatiger Kurzarbeit für etwa die Hälfte der Belegschaft und zweistelligen
Lockdown-bedingten Umsatzrückgängen in den Vertriebsbereichen Außer-Haus-Service
und Weltläden/Aktionsgruppen konnte schließlich doch ein Großhandelsumsatz von
81,1 Millionen Euro erzielt werden, sogar ca. 0,5 Prozent mehr als im Vorjahr.
Konsument*innen kauften für rund 103,7 Millionen Euro (Umsatz zu
Endverbrauchspreisen) z.B. Kaffee, Schokolade, Tee, Honig und Handwerksartikel
ein.

"Durch die positive Entwicklung der letzten Jahre waren und sind wir für die
Krise gut aufgestellt", erklärte der Kaufmännische Geschäftsführer Matthias
Kroth , "ein Beispiel dafür, dass Fairer Handel auch ökonomisch nachhaltig ist.
Auch für das aktuelle Wirtschaftsjahr 2021 sind wir optimistisch, dass wir
weiterhin gut durch die Corona-Zeit kommen und auch die besonders vom Lockdown
betroffenen Bereiche Außer-Haus-Service und Weltläden/Aktionsgruppen aufholen
können."

Verschiedene Maßnahmen wie der Ausbau der Digitalisierung mit CRM (Customer
Relationship Management) und Investitionen im Bereich E-Commerce sollen dazu
beitragen.

"Ohne die vielen engagierten Verbraucher*innen hätten wir das letzte Jahr nicht
so gut überstanden", sagte der Geschäftsführer Marke und Vertrieb, Peter
Schaumberger . "Dieses Engagement zeigt, dass Fairer Handel, Nachhaltigkeit und
Bio trotz Corona noch wichtiger für Konsument*innen geworden sind. Das
gestiegene Interesse in den Monaten vor der Pandemie hat sich auch das Jahr über
fortgesetzt. So konnten wir Marktanteile hinzugewinnen und überdurchschnittllich
in den wachsenden Märkten zulegen", so Peter Schaumberger.

Das Fundament der Fair Handelsbewegung, die Weltläden, haben etwa mit
zahlreichen fantasievollen Aktionen vom Lieferservice bis zu digitalen
innovativen Veranstaltungen ihre Kund*innen weiter erreicht, motiviert und damit
im Herbst auch noch einmal Umsatz wettgemacht. Wegen eingeschränkter
Öffnungszeiten im Einzelhandel generell haben Kund*innen verstärkt im
Seite 1 von 3
Kakao jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gerechtigkeit in Krisenzeiten - Fairer Handel wird noch wichtiger / Leichtes Umsatzplus 2020 | aktuelle Lage | Klimaschwerpunkt #ClimateJusticeNow (FOTO) Corona-Krise und Klimakrise sind die großen Herausforderungen weltweit - bestehende Ungerechtigkeiten werden noch verstärkt. Ganz besonders betrifft dies auch die Handelspartner im Globalen Süden. Anlässlich seiner Jahrespressekonferenz hat das Fair …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel